Politische Bildung im Fokus

,,Hermannstädter Gespräche“ im Spiegelsaal

Ausgabe Nr. 2644

Karl-Heinz Aschenbrenner (Universität Ludwigsburg), Christine Wally (Grundschullehrerin an der Charlotte Dietrich-Schule), ifa-Kulturmanagerin Aurelia Brecht, Dr. Robert Pfützner (Best-Sabel-Berufsakademie Berlin) beantworteten auch Fragen aus dem Publikum (v. l. n. r.).Foto: Winfried ZIEGLER

Das Thema der  Gesprächsrunde „Hermannstädter Gespräche“, die ihre Fortsetzung am 3. Oktober im Spiegelsaal des Hermannstädter Deutschen Forums gefunden haben, „Prinzipien und Angebote der politischen Bildung von Jugendlichen“, war gut gewählt. Konnte die gut vorbereitete Moderatorin Aurelia Brecht (ifa-Kulturmanagerin) doch erstaunlich viele interessierte Zuhörer im Spiegelsaal begrüßen. Das Podium besetzt mit Karl-Heinz Aschenbrenner (Universität Ludwigsburg), Dr. Robert Pfützner (Best-Sabel Berufsakademie Berlin) und Christine Wally (Charlotte-Dietrich-Schule Hermannstadt/Hammersdorf) war sehr kompetent zusammengesetzt.Weiterlesen

Klangkörper der Superlative zu Gast

Limburger Domchor erstmals auf Konzert- und Studienreise in Siebenbürgen

 Ausgabe Nr. 2644

Der Limburger Domchor auf der Orgelempore in der römisch-katholischen Stadtpfarrkirche am Großen Ring in Hermannstadt, in der Sonntagsmesse am 6. Oktober d. J.                                                    
Foto: Beatrice UNGAR

Ein evangelischer Siebenbürger Sachse ist es, der es schaffte, den renommierten Limburger Domchor zu einer Konzert- und Studienreise nach Siebenbürgen zu bringen. Es handelt sich um Heinz Hermann, seines Zeichens Vorsitzender der Heltauer Heimatortsgemeinschaft (HOG). Ein Brückenbauer also, im wahrsten Sinne des Wortes. Die Cousine seiner Gattin Inge, Sabine Weber (mit Heltauer und Heldsdorfer Wurzeln) singt in dem Domchor. Die diesjährige Auslandsreise sollte nach Irland oder Siebenbürgen führen. Nachdem Domchordirektorin Judith Kunz mit ihrem Gatten Rumänien bereist hatten, fiel die Wahl auf Siebenbürgen.Weiterlesen

Mehrere Eisen im Feuer

Der Kinderbuchautor THiLO las in Hermannstadt

Ausgabe Nr. 2644

THiLO stellte seine Reihe ,,Animal Heroes“ vor: Fliegen wie ein Falke, schwimmen wie ein Rochen, rennen wie ein Gepard, klettern wie ein Gecko – die ,,Animal Heroes“ sind Superhelden mit magischen Tieren. Leider sind bisher keine Bücher des Autors ins Rumänische übersetzt worden.
Foto: Ruxandra STĂNESCU

Über 350 Bücher in 25 Sprachen, Auflage weltweit mehr als fünf Millionen: THiLO schreibt seit 17 Jahren und ist einer der bekanntesten Kinderbuchautoren Deutschlands. Auf Einladung des Deutschen Kulturzentrums Hermannstadt kam er zum ersten Mal nach Rumänien und las im Spiegelsaal des Hermannstädter Deutschen Forums aus seiner zuletzt erschienene Reihe ,,Animal Heroes“ vor. Über seine Bücher sprach er mit HZ-Redakteurin Ruxandra S t ă n e s c u.Weiterlesen

Zum Teil fremd, zum Teil vertraut

Hermannstädter Hochschuldozentinnen an Germanistiktagung in Prishtina

Ausgabe Nr. 2644

Gruppenbild der Teilnehmenden vor dem Gebäude der Philologiefakultät mit Dr. Ellen Tichy (2. Reihe, 4. v. r.). Die beiden Hermannstädter Vertreterinnen sind auch darauf zu sehen: Dr. habil. Doris Sava (1. Reihe, 3. v. l.) und Sunhild Galter (2. Reihe, 2. v. l.).                  
Foto: Dietrich GALTER

Sicher kennen viele Hermannstädter Frau Ellen Tichy, die mehrere Jahre lang als DAAD-Lektorin an der Germanistikabteilung der Lucian-Blaga-Universität tätig war und sich dabei mit Elan ins gesellschaftliche Leben eingebracht hat. Dann war ihr Mandat zu Ende, eine neue Lektorin wurde an den Zibin entsandt. Doch zu Jahresanfang erreichte die Hermannstädter Germanisten eine Einladung nach Prishtina, der Hauptstadt des Kosovo, denn inzwischen ist Ellen Tichy dort als DAAD-Lektorin tätig. Doris Sava und Sunhild Galter machten sich schließlich auch tatsächlich auf, um an der Tagung „Germanistik in Südosteuropa und Mittelosteuropa – Bildung und Ausbildung für einen polyvalenten Arbeitsmarkt“ teilzunehmen, die vom 26. bis 27. September geplant war. Lesen Sie dazu den Bericht von Sunhild G a l t e r.Weiterlesen

Nachrichten

Ausgabe Nr. 2644

Kulinarischer Literaturabend; Möbelmesse; Gespräch mit Florin Piersic Jr.; Folkloreshow

,,Hermannstädter Netzwerk“; Kinderflohmarkt; Buchvorstellung im Spiegelsaal; Seniorentreffen; Emmaus-Kantorei aus Willich zu Gast; 50 Jahre Hermannstädter Germanistik; 19. Patchworkrüstzeit; Frauensalon an der EAS; Digitale Schalter; Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache.Weiterlesen

Tag der Deutschen Einheit

Ausgabe Nr. 2643

Beim traditionellen Empfang zum Tag der Deutschen Einheit begrüßte Konsul Hans Erich Tischler explizit das 10-köpfige Ärzteteam aus Deuschland, das seine Freizeit opferte, um an der Polisano-Klinik herzkranke Kinder unentgeltlich zu operieren und sagte: ,,Uns, die Bürger der EU verbindet so vieles. Unter allen gemeinsamen Werten, die wir teilen, scheint mir jedoch der der Solidarität einer der wichtigsten. Sie vom Ärzteteam setzten in diesen Tagen ein wunderbares Zeichen, zeigen Solidarität und Opferbereitschaft, um hier Gutes zu tun“. Unser Bild: Die eigens zu diesem Anlass eingeflogene Militärkapelle Neubrandenburg ließ nicht nur die Staatshymnen Deutschlands, Rumäniens und die Hymne der EU erklingen sondern erfreute die Anwesenden mit bester Jazz- und Unterhaltungsmusik.                          

Foto: Fred NUSS

In schier ununterbrochener Folge

250 Jahre seit der Geburt des Michael von Heydendorff des Jüngeren

Ausgabe Nr. 2643

Michael von Heydendorff der Jüngere (* 7. April 1769, † 29. August 1857)

Am 7. April 1769 wurde Michael von Heydendorff der Jüngere als damals jüngster Spross der angesehenen Mediascher Familie geboren. Während über zwei Jahrhunderten spielten Mitglieder der aus Bistritz nach Mediasch gekommenen Familie Conrad Edle von Heydendorff im öffentlichen Leben der Stadt und auch von Siebenbürgen eine bedeutende Rolle. Seit 1676 gehörten Heydendorffs in schier ununterbrochener Folge dem Mediascher Magistrat an, stellten abwechselnd mit anderen Familien die Bürgermeister sowie Königs- und Stuhlsrichter der Königlich Freien Stadt und des Mediascher Stuhls. Weiterlesen