Ein Schritt gegen das Vergessen

Filmvorführung ,,Roma Tears” im Heilbronner Arthaus-Kino

Ausgabe Nr. 2792

Luminița Mihai Cioabă: Romane Iasfa/Zigeunertränen, Sozio-kulturelle ,,Ion Cioaba“-Stiftung der Roma, DVD, ISBN: 2208673717630, 59 Lei. In Hermannstadt liegt die DVD mit englischen Untertiteln im Erasmus-Büchercafé auf. Bestellungen unter buechercafe.ro

Transnistrien – den meisten ein Begriff als kleine abtrünnige Provinz der Republik  Moldova und von Russland unterstütztes De-facto-Regime jenseits des Dnjestrs. Weniger präsent ist dabei die Tatsache, dass Rumänien während des Zweiten Weltkrieges ein rund 42.000 Quadratkilometer großes Gebiet zwischen Dnjestr und Südlichem Bug – darunter auch die Stadt Odessa – von der Sowjetunion annektierte und als Gouvernement eingliederte. Vergessen ist, was für eine Tragödie sich zwischen den Jahren 1942 und 1944 in eben diesem Landstrich abspielte. Die Vorführung des Films ,,Roma Tears“ am 22. September im Heilbronner Arthaus-Kino im Rahmen der Filmreihe „Siebenbürgen heute – eine europäische Landschaft” war ein gelungener Versuch, ein Zeichen gegen das Vergessen zu setzen. Die Filmreihe ist ein Projekt der Kulturreferentin für Siebenbürgen am Siebenbürgischen Museum in Gundelsheim a. N. in Kooperation mit dem Kinostar Theater GmbH, der Kreisgruppe Heilbronn im Verband der Siebenbürger Sachsen in Deutschland e. V. und dem Deutschen Kulturforum östliches Europa, Potsdam.Weiterlesen

Drei Siege in Folge

CSU Sibiu machte gute Figur zu Hause

Ausgabe Nr. 2792

Der beste Spieler, Roberts Blumbergs, mit der Trikotnummer 6 in Aktion. Foto: BC CSU Sibiu

Drei Siege in Folge in der Landesmeisterschaft, darüber freuen sich die Basketballer von BC CSU Sibiu, aber über den letzten Sieg besonders. Am Montag, dem 17. Oktober, hießen sie die Gäste aus Neumarkt auf dem heimischen Parkett der Transilvania-Halle in Hermannstadt willkommen. Nach einem eher zögerlichen Start gewannen die Hermannstädter 86:80 und bereiten sich nun auf das Auswärtsspiel in Klausenburg gegen ACS U-BT Cluj-Napoca  vor, das am Samstag, dem 22. Oktober, um 20.15 Uhr beginnen wird und live auf Digi Sport zu sehen sein wird.Weiterlesen

Nachrichten

Ausgabe Nr. 2792

Foto: Sibiu Jazz

50. Jazzfestival Ende Oktober

   Hermannstadt. – Die 50. Auflage des Hermannstädter Internationalen Jazzfestivals findet vom 25. bis 30. Oktober statt.  Zum Auftakt am Dienstag, dem 25. Oktober, konzertieren ab 13 Uhr in Hermannstadts Altstadt unter dem Motto ,,Musik für den Frieden“ die Militärkapelle der Nicolae Bălcescu-Akademie der Bodentruppen und die Neppendorfer Blaskapelle. Ab 18 Uhr bringen Alexandru Tomaselli und Ralu Stoica in der evangelischen Stadtpfarrkirche ,,Musik für die Seele“ zu Gehör. Ein Jazz-Theaterstück wird am Mittwoch, dem 26. Oktober, 19 Uhr, auf der Bühne des Radu Stanca-Nationaltheaters aufgeführt und am Donnerstag, dem 29. Oktober, 19 Uhr, konzertiert JazzyBIT (Rumänien) im Festsaal der Astra-Bibliothek. Es folgen jeweils ab 19 Uhr im Thaliasaal drei volle Jazzabende: Am Freitag, dem 28. Oktober, mit Szilárd Banai & Friends (Ungarn), dem Nationalen Jazzorchester Frankreichs (ONJ) und 7thSense (Rumänien), am Samstag, dem 29. Oktober, mit dem Maria João & Mário Laginha Quartett (Portugal) und dem Ramon Valle Quintett (Kuba/Deutschland/Spanien/Frankreich) und am Sonntag, dem 30. Oktober, mit der Kristin Asbjørnsen Band (Norwegen/Gambia) und Fish in Oil (Serbien).

Näheres zum Programm und zum Kartenvorverkauf unter www.sibiujazz.roWeiterlesen

Ein Hauch von Winterbeginn

Ausgabe Nr. 2791

Die Transalpina-Hochstraße musste in diesem Herbst schon mehrmals wegen Schneetreiben für den Kfz-Verkehr gesperrt werden. Unser Bild: An einem dieser Tage gleich nach Freigabe des Kfz-Verkehrs verwöhnte ein milder Sonnenschein die ,,gepuderten“ Anhöhen und  die Serpentinen waren gestochen scharf zu sehen.                                                                         Foto: Gerhard DEEKEN

Fotografie war sein Leben

Nachruf auf den Hermannstädter Fotografen Fred Nuss

Ausgabe Nr. 2791

Fred Nuss (1934-2022) bei der Vernissage seiner Ausstellung ,,Herbstblicke“ 2016 im Terrassensaal des Friedrich Teutsch-Kultur- und Begegungszentrums.  Foto: Cynthia PINTER

„Ein Stück von Hermannstadt ist Geschichte. Von heute an steht Fred Nuss neben Fischer, Glatz und Auerlich im Pantheon der Hermannstädter Fotografen.“ Mit diesen Worten verabschiedete sich Răzvan Pop, Städteforscher und Leiter der Astra-Bibliothek in Hermannstadt von Fred Nuss, der am Mittwoch, dem 5. Oktober, im Dr. Carl Wolff-Altenheim die ewige Ruhe fand. Fred Nuss war für viele Hermannstädter der Inbegriff des allgegenwärtigen Fotoreporters, ein Chronist der Stadt am Zibin, die er so sehr liebte und die er immer im besten Licht zu zeigen versuchte. Weiterlesen

,,Gott möge uns allen Zukunft schenken“

Eröffnung des Akademischen Jahres und Würdigung von Prof. Dr. Hermann Pitters

Ausgabe Nr. 2791

Würdigung in Wort und Bild und mit Musik: Prof. Dr. Dorin Oancea von der Orthodoxen Theologischen Fakultät der Lucian Blaga-Universität Hermannstadt, Helga Pitters, der Jubilar Prof. Dr. Hermann Pitters und Bischof Reinhart Guib (v. l. n. r.) bei der Feierstunde im Festsaal des Bischofspalais in Hermannstadt.                                                  Foto: Stefan BICHLER

,,Gott möge uns allen Zukunft schenken!“ Mit diesem Satz schloss Prof. Dr. Hermann Pitters sein kurzes Dankeswort bei der ihm gewidmeten Festveranstaltung im Bischofspalais am Samstag, dem 8. Oktober. Der emeritierte Prof. Dr. Pitters hatte am 25. Januar 2022 seinen 90. Geburtstag nur in einem kleinen Rahmen feiern können, umso mehr freuten sich alle, Jubilar und Gäste von nah und fern, diesen Tag nun gemeinsam zu begehen. Weiterlesen

,,Ich hab‘ mein Herz in Siebenbürgen verloren!“

Zum Tod der ehemaligen bayerischen Landtagspräsidentin Barbara Stamm

Ausgabe Nr. 2791

Barbara Stamm.
Foto: Werner FINK

Die ehemalige bayerische Landtagspräsidentin Barbara Stamm ist am 5. Oktober nach langer Krankheit im Alter von 77 Jahren in ihrer Heimatstadt Würzburg verstorben. Damit verlieren Rumänien, Siebenbürgen und die Siebenbürger Sachsen eine „Freundin unter Freunden“, wie Barbara Stamm das im Bezug auf ihre Besuche beim Heimattag der Siebenbürger Sachsen in Dinkelsbühl einmal gesagt hat. Als große Politikerin und überzeugte Demokratin, die sich Zeit ihres Lebens für die Schwächsten in der Gesellschaft eingesetzt hat, wird sie uns allen in Erinnerung bleiben. Weiterlesen

Astra Film festival hat begonnen

Ausgabe Nr. 2791

Die 23. Auflage des Astra Film Festivals hat am Sonntag, dem 9. Oktober, mit einer Eröffnungsgala im Thaliasaal in Hermannstadt begonnen. Bis zum 16. Oktober können insgesamt 66 Dokumentarfilme in den Sälen des CineGold-Kinos, im Thaliasaal, AstraFilm-Studio und im Dome auf dem Großen Ring verfolgt werden. Am Eröffnungsabend wurde der rumänische Film „Pocalul. Despre fii și fiice“ von Cătălina Tesăr und Dana Bunescu gezeigt, der das Leben einer Roma-Familie aus der Nähe von Hermannstadt dokumentierte. Durch den Abend führte Amalia Enache, Nachrichtensprecherin beim TV-Sender Pro TV. Der Film wurde durch die Band „Taraf de Caliu“ eingeleitet, die die Zuschauer in die passende Stimmung versetzte. Eröffnungsreden gab es von Seiten der Organisatoren Dumitru Budrala und Csilla Kató, sowie vom stellvertretenden Kreisratsvorsitzenden Marcel Luca. Virtuelle Einladungen zum Festival, gesprochen von dem Schauspieler Victor Rebengiuc und dem Sportler David Popovici wurden per Projektor eingeblendet.

Die Gewinnerfilme des Festivals werden am Samstag, ab 19 Uhr, im Thaliasaal bekanntgegeben und am Sonntag werden sie ab 10 Uhr ebenda gezeigt.

Unser Bild (v. l. n. r.): Dana Bunescu, Amalia Enache, Nina (die Protagonistin aus dem Eröffnungsfilm) und Cătălina Tesăr nach der Vorstellung des Films „Pocalul. Despre fii și fiice“.

Foto: Cynthia PINTER

Gedächtnis und Erinnerung

Interdisziplinäres Symposium in Gundelsheim und online

Ausgabe Nr. 2791

Sie sind die Gäste des interdisziplinären Symposiums (v. l. n. r.) Prof. Dr. Hannah Monyer, Peter Jacobi und Lena Gorelik.

Erinnerungen sind wichtig, sowohl für das Individuum als auch für die Gesellschaft. Sie bestimmen zu einem wesentlichen Teil mit, wer wir sind. Am Sonntag, dem 16. Oktober 2022, um 11 Uhr (deutsche Ortszeit), veranstaltet der Verband der Siebenbürger Sachsen in Deutschland in Kooperation mit dem Siebenbürgischen Museum Gundelsheim deshalb ein interdisziplinäres Symposium zum Thema Gedächtnis und Erinnerung auf Schloss Horneck in Gundelsheim. Drei Gäste aus unterschiedlichen Disziplinen und Generationen werden das Thema aus den Perspektiven von Wissenschaft, Kunst und Literatur beleuchten. Vortrag, Künstlergespräch, Lesung und Podiumsdiskussion können entweder direkt vor Ort oder als Livestream u. a. auf dem YouTube-Kanal des Verbandes (youtube.com/SiebenbuergerDE) verfolgt werden. Weiterlesen

Rock, Barock und Leidenschaft

Das Ensemble ,,Violoncellissimo“ konzertierte im Thaliasaal in Hermannstadt

Ausgabe Nr. 2791

Die Musikerinnen und Musiker ernteten begeisterten Applaus.                        Foto: der Verfasser

Spaß und Elan steht ihnen ins Gesicht geschrieben; das Lächeln beim Musizieren ist unverkennbar. Als die Cellis zu klingen beginnen, scheinen Leidenschaft und Begeisterung der Musiker regelrecht auf die Konzertbesucher im gut gefüllten Thaliasaal überzuspringen. Der Marsch des österreichischen Komponisten Johann Schrammel „Wien bleibt Wien” – in diesem Fall wohl eher „Hermannstadt bleibt Hermannstadt” – eröffnet pompös das einzigartige Konzert des rumänischen Kammermusikensembles „Violoncellissimo“ am Mittwoch der Vorwoche im Thaliasaal.Weiterlesen

Es tut den Kindern gut

Schülertagesstätte ,,Arche Noah“ feierte 20. Jubiläum

Ausgabe Nr. 2791

Der Höhepunkt der Feierstunde war die Torte, die Daniela Florescu, die Leiterin der Schülertagesstätte Arche Noah, hereinbrachte.                                                               Foto: Beatrice UNGAR

,,Viele Geschichten von Kindern könnten diese Räume erzählen“, stellte Marianne Dithmar, langjährige Vorsitzende des Kirchenvorstands Bad Wilhelmshöhe und Vorsitzende der von dieser Kirchengemeinde in Kassel gegründeten Stiftung ,,Schülertagesstätte Arche Noah“ bei der Feierstunde zum 20. Jubiläum dieser Einrichtung in Heltau am Donnerstag der Vorwoche.Weiterlesen