Peinliches Aus

Rumänien verlässt Handball-EM 2020 auf Platz 12

Ausgabe Nr. 2703

Kein Durchkommen für Rückraummittespielerin Andreea Popa im letzten Spiel gegen die Niederlande.                                         Foto: IMAGO

Punktelos mussten die rumänischen Handballdamen die Europameisterschaften in Dänemark verlassen. Ein einziger Sieg in den Vorrundenspielen gegen Polen bleibt ihnen als Trost. Am Dienstag, dem 15. Dezember, fand das letzte Spiel der von Bogdan Burcea trainierten rumänischen Nationalmannschaft gegen das Team der Niederlande statt. Die Niederlande gewann 35:24, konnte sich dennoch nicht weiter qualifizieren.Weiterlesen

Wo gehöre ich hin?

Online-Lesung mit Thomas Perle in der Münchner Stadtbibliothek

Ausgabe Nr. 2703

Thomas Perle gewann u. a. den Retzhofer Dramapreis 2019. Wie das Drama Forum uniT in Graz mitteilt, wurde er für sein Stück ,,karpatenflecken“ ausgezeichnet. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und verbunden mit einer Uraufführung am Wiener Burgtheater.               Foto: Nikola MILATOVIC

In der Münchner Stadtbibliothek hat am vergangenen Dienstag, den 8. Dezember d. J., eine Online-Lesung mit Thomas Perle stattgefunden. Im Rahmen des EU-Kulturprogramms war die Lesung Teil der bundesweiten Veranstaltungsreihe „Shared Heritage – Gemeinsames Erbe“. Der rumäniendeutsche Autor gab Texte aus seinem Sammelband „wir gingen weil alle gingen.“ zum besten.

Zudem präsentierte er einen bisher unveröffentlichten Text aus seiner Zeit als Katzendorfer Dorfschreiber. Weiterlesen

„Nur Sie allein können ihm helfen“

Ein Roman zu einem aktuellen Thema

Ausgabe Nr. 2703

Zoltán Böszörményi: Immer wenn ich meine Augen schließe, Roman. Aus dem Ungarischen von Hans-Henning Paetzke, Mitteldeutscher Verlag, 2020, 120 S., ISBN 978-3-96311-386-4

Ein Thema, dem  in Rumänien vor allem seit dessen Beitritt zur Europäischen Union 2007 verschiedene Akteure immer mehr Aufmerksamkeit schenken, ist der Schutz von Kindern, deren Eltern ins Ausland arbeiten gegangen sind.  Mit der zunehmenden Globalisierung scheint dieses Phänomen vor allem in Mittel- und Osteuropa aber auch weltweit immer mehr in den Vordergrund zu treten. Kinder erleben regelrechte Traumen, indem sie darauf warten, dass die Eltern heimkehren.  In dem Roman „Immer wenn ich meine Augen schließe“ von Zoltán Böszörményi wird dieses erlebte Trauma sehr gut aus der Perspektive eines kleinen Mädchens vermittelt.Weiterlesen

Nachrichten

Ausgabe Nr. 2703

 

In eigener Sache

Abos für die Hermannstädter Zeitung können Bewohner des Kreises Hermannstadt ab sofort bei ihrem Postboten oder im Postamt in der jeweiligen Ortschaft tätigen. Für Interessenten aus Ortschaften in anderen Landkreisen Rumäniens bzw. für das Ausland nimmt unsere Sekretärin Rodica Bărbat Bestellungen entgegen. Nähere Auskünfte unter 0269-21.27.75 oder per E-Mail: sekretariat@hermannstaedter.ro

Unsere nächste Zeitung erscheint erst am 8. Januar 2021. Die Redaktion ist vom 24. Dezember 2020 bis 4. Januar 2021 für den Publikumsverkehr geschlossen. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.

Die RedaktionWeiterlesen

Sanierungsarbeiten an der Stadtpfarrkirche

Ausgabe Nr. 2702

Die evangelische Stadtpfarrkirche ist seit kurzem ein wahrhaftiger Lichtblick. Noch sind nicht alle Fenster eingebaut und auch am Turm wird noch gearbeitet, aber die Sanierungsarbeiten sind gut vorangeschritten. Mehr Bild- und Videomaterial zu den Sanierungsarbeiten und einen Online-Adventskalender finden Sie auf der Homepage der Hermannstädter evangelischen   Kirchengemeinde A. B. unter www.hermannstadt.evang.ro

Foto: Beatrice UNGAR

Niedrigste Wahlpräsenz seit 1989

PSD hat landesweit die meisten Stimmen erhalten, in Bukarest führt USR-Plus

Ausgabe Nr. 2702

Der DFDR-Abgeordnete Ovidiu Ganț – hier beim Wahlgang am Sonntag in Temeswar – hat ein neues Mandat in der Abgeordnetenkammer des Rumänischen Parlaments erzielt. Das Demokratische Forum der Deutschen in Rumänien (DFDR) hat seine Kandidaten in allen Landkreisen aufgestellt und erzielte über 7500 Stimmen. 2016 waren es 12.254.          Foto: Adrian ARDELEAN

Die Sozialdemokratische Partei (PSD) hat die Parlamentswahlen am 6. Dezember d. J.  mit knapp 29 Prozent der Stimmen gewonnen, sowohl für den Senat als auch für die Abgeordnetenkammer. Die große Überraschung kam von AUR, der Allianz für die Vereinigung der Rumänen (Alianţa pentru Unirea Românilor), einer rechtsextremen Partei, die mit rund 9 Prozent der Stimmen ins Parlament zieht. Der DFDR-Abgeordnete Ovidiu Ganţ hat ein neues Mandat für die Abgeordnetenkammer gewonnen.

Die Wahlen am 6. Dezember hatten die niedrigste Teilnahme bei einem Wahlgang in Rumänien nach 1989: 33,24 Prozent der Wahlberechtigten haben ihre Stimme abgegeben. Bei den Parlamentswahlen 2016 waren es noch 39,49 Prozent der Wahlberechtigten.Weiterlesen

,,Bereitet dem Herrn den Weg“

Ein Wort aus Mediasch zum 3. Advent

Ausgabe Nr. 2702

Ist es, wie es immer schon war?

Bevor ein König eine Reise machte, mussten Vorbereitungen getroffen werden. Er sollte eine angenehme und gute Reise haben und darum wurden die Straßen repariert. Das hat sich bis heute nicht geändert, wenn ein Staatsbesuch kommt, werden die Straßen repariert und asphaltiert. Die Straße wird repariert – sagen die Leute – denn es kommt der Präsident. Ähnlich ist auch die Vorstellung im Alten Testament, wo der Prophet Jesaja schreibt: „Bereitet dem Herrn den Weg, denn siehe der Herr kommt gewaltig.“ Johannes, der auch der Täufer genannt wird, übernimmt diesen alten Aufruf und leitet damit die Ankunft Jesu ein. Er versteht sich als Wegbereiter Jesu. So ähnlich war die Vorbereitung auf den Messias, und Johannes der Täufer bereitet ihm den Weg.Weiterlesen