Von der Begeisterung begeistert

Beim 31. Maifest des Demokratischen Forums der Deutschen in Hermannstadt

Ausgabe Nr. 2865

An dem Aufmarsch der Tanzgruppen zur Begleitung der Neppendorfer Blaskapelle (links im Bild), die auf dem Großen Ring einen Höhepunkt erreichte, waren mehr als 400 Kinder und Jugendliche beteiligt.               Foto: Beatrice UNGAR

Von der Begeisterung der Kinder und Jugendlichen begeistert waren wohl viele der zahlreichen Teilnehmenden an dem diesjährigen Maifest des Demokratischen Forums der Deutschen in Hermannstadt, das am vergangenen Samstag stattgefunden hat. Das sonnige Wetter hat natürlich auch eine wichtige Rolle gespielt. Schon bei dem Aufmarsch der Tanzgruppen von den deutschen Kindergärten und Schulen sowie Schulabteilungen aus Hermannstadt aus dem Hof des Samuel-von-Brukenthalgymnasiums über die Lügenbrücke unter dem Ratturm durch auf den Großen Ring war der Funken übergesprungen und alle machten freudig mit. Weiterlesen

Auf den Spuren eines berühmten Mediaschers

Veranstaltungen zum 175. Todestag von Stephan Ludwig Roth (1796-1849)

Ausgabe Nr. 2865

Kranzniederlegung an der Stephan-Ludwig-Roth-Büste von Kurtfritz Handel vor dem Gymnasium, welches heute den Namen Roth-Oberth trägt.                                                                                      Foto: Presseamt der Stadt Mediasch

Das Demokratische Forum der Deutschen in Mediasch organisierte in Zusammenarbeit mit dem Roth-Oberth-Gymnasium Mediasch, dem Evangelischen Stadtpfarramt A. B. Mediasch, dem Evangelischen Bezirkskonsistorium A. B. Mediasch, dem Bürgermeisteramt des Munizipiums Mediasch und dem Philatelistenverein Mediasch eine Reihe von Veranstaltungen unter dem Titel „Auf den Spuren Stephan Ludwig Roths”. Sie waren dem 175. Todestag dieser bedeutenden siebenbürgisch-sächsischen Persönlichkeit gewidmet. Finanziell wurde das Projekt durch das Departement für Interethnische Beziehungen im Generalsekretariat der Rumänischen Regierung und die Firmen Pan Mitea aus Elisabethstadt/Dumbrăveni und Turist în Transilvania aus Mediasch gefördert.Weiterlesen

Konfirmation in Hermannstadt

Ausgabe Nr. 2865

Neun Jugendliche wurden am Sonntag in der evangelischen Stadtpfarrkirche konfirmiert. Zugleich wurde auch Muttertag gefeiert und alle Frauen wurden beim Ausgang aus der Kirche mit einer Topfblumen beschenkt. Unser Bild: Gruppenbild mit Pfarrern und Konfirmierten (v. l. n. r.): Pfarrer Hans-Georg Junesch,   Georg Radleff,   Johanna Crista Chirilă-Brenner,   Maria Klara Arz,   Helena Boessneck (in der Frauentracht aus dem Schwarzwald), Beatrix Diana Paula Moldovan, Ana-Maria Boariu, Stephanie-Viktoria Dengel,   Stadtpfarrer Kilian Dörr, Liviu Dobrotă-Ziss und Nicholas-Paul Gross.                 Foto: Aurelia BRECHT

Ehrenamtliches Engagement

Ein Konzept mal anders kennenlernen

Ausgabe Nr. 2865

Gruppenbild bei einem der Ausflüge in die Umgebung.
Foto: Cezar PRODAN

„Fit fürs DSD“ unter diesem Motto lernten Schülerinnen und Schüler aus Rumänien im Rahmen einer schüleraktivierenden Maßnahme (SaM), die von der Zentrale für das Auslandsschulwesen (ZfA) geplant und pädagogisch begleitet wurde, in Șumuleu Ciuc während eines viertägigen Ausflugs deutsche und rumänische Beispiele zum Thema „Ehrenamtliches Engagement“ kennen und setzten sich mit den Möglichkeiten des persönlichen Engagements auseinander. Weiterlesen

Antwort eines Apparatschicks

MP Ganț spricht das Problem der späten Bakk-Prüfung an

Ausgabe Nr. 2865

Das evangelische Gymnasium in Mediasch. Foto: Stefan JAMMER

Infolge Anfragen zahlreicher Eltern, deren Kinder an Universitäten in Westeuropa inskribieren wollen und den Einschreibetermin wegen der spät angesetzten Bakkalaureatsprüfung bzw. der Verzögerung bei der Ausstellung der Abschlusszeugnisse verpassen, wendete sich der DFDR-Abgeordnete Ovidiu Ganț mit einem parlamentarischen Ansuchen an Bildungsministerin Ligia Deca. Weiterlesen

Konfirmation in Mediasch

Ausgabe Nr. 2865

Vier Jugendliche wurden am Sonntag in der evangelischen Margarethenkirche in Mediasch durch Pfarrerin Hildegard Servatius-Depner (1. v. l.) und Pfarrer Gerhard Servatius-Depner (1. v. r.) konfirmiert. Die Vier können nun am Pfingstsonntag als volle Gemeindemitglieder beim Bezirksgemeindefest mitfeiern.                                 Foto: privat

 

Investition in die nächste Generation

Deutschland fördert Lehrkräfte im deutschsprachigen Schulwesen in Rumänien

Ausgabe Nr. 2865

Botschafter Dr. Peer Gebauer (links) und Klaus-Harald Sifft bei der Unterzeichnung des Zuwendungsvertrags.          
Foto: @Deutsche Botschaft Bukarest

Auch in diesem Jahr unterstützt die Bundesrepublik Deutschland über die Deutsche Botschaft in Bukarest das Projekt „Förderung von Lehrkräften im deutschsprachigen Schulwesen Rumäniens“ mit insgesamt 1.133.000 Euro. Mit dieser Förderung soll Deutsch auf muttersprachlichem Niveau an staatlichen Schulen und Bildungseinrichtungen in Rumänien gefördert und der Mangel an qualifizierten Lehrkräften verringert werden. Das Projekt zielt durch regelmäßige Fortbildung von deutschsprachigen Lehrkräften und moderne deutschsprachige Schulbücher darauf ab, Schülerinnen und Schülern in Rumänien auch in Zukunft den Erwerb der deutschen Sprache auf muttersprachlichem Niveau zu ermöglichen. Zudem sollen deutschsprachige junge Menschen motiviert werden, eine Lehrerkarriere anzustreben.Weiterlesen

Höchste Auszeichnung

Ausgabe Nr. 2865

Die höchste Auszeichnung des Rumänischen Parlaments, den Collier des Rumänischen Parlaments ” (Colanul Parlamentului Romaniei) überreicht bekam vor kurzem der DFDR-Abgeordnete Ovidiu Ganț (2. v. r.) von dem Präsidenten ad interim der Rumänischen Abgeordnetenkammer Alfred Simonis (2. v. l.) im Beisein von MP Silviu Vexler (1. v. l.), dem Abgeordneten der Jüdischen Minderheit, und dem Deutschen Botschafter Dr. Peer Gebauer.                                         Foto: privat

Bemerkenswerte Werkschau

Barbara Niedermaier stellt im Kunsthaus 7B aus

Ausgabe Nr. 2865

Barbara Niedermaier und Thomas Emmerling.       Foto: Gerhild RUDOLF

„Die Geburtsstunde der siebenbürgisch-sächsischen Kalligraphie“ nannte der Galerist Thomas Emmerling die kürzliche Eröffnung der Ausstellung „Zwischen den Zeilen“ mit Werken der diplomierten Grafik-Designerin und gebürtigen Hermannstädterin Barbara Niedermaier im „Kunsthaus 7B“ in Michelsberg, die am 5. Mai eröffnet worden ist.Weiterlesen

Zweitligist holt Rumänienpokal

Hunedoara besiegte Galați beim Elfmeterschießen

Ausgabe Nr. 2865

Konfettidusche bei Pokalübergabe mit den Spielern und Trainern von Corvinul Hunedoara.                                                     Fotos: Cynthia PINTER

Autos mit Kennzeichen aus Hunedoara und Galați haben am Mittwochabend Hermannstadt überrollt. Wie im vergangenen Jahr wurde auf dem städtischen Stadion das Finale des Betano Rumänienpokals vor mehr als 11.500 Fans ausgetragen. Diesmal kämpften Oțelul Galați gegen Corvinul Hunedoara um die heiß begehrte Trophäe. Als Gewinner gingen nach einem spannenden Duell, das in die Verlängerungen ging und schließlich beim Elfmeterschießen entschlossen wurde, Corvinul Hunedoara mit 5-4. Damit holte sich zum ersten Mal seit 1975 eine Mannschaft aus der zweiten Liga den Rumänienpokal.Weiterlesen

Vielfältige Eindrücke gesammelt

Studienfahrt der HTW Berlin nach Hermannstadt im März 2024

Ausgabe Nr. 2865

Hermannstadts Bürgermeisterin Astrid Fodor empfing Studierende und Professoren der HTW im Rathaus.                         Foto: Presseamt der Stadt

Die Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin ist die größte (Fach-)Hochschule der Region. Der Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen führt seit 20 Jahren jährlich eine Exkursion durch.

Die Studierenden sollen sich dabei mit der Veränderung der Lieferketten beschäftigen und zugleich Produktionsbetriebe unterschiedlicher Branchen und Größenklassen kennenlernen. Weiterlesen

Neue Sportanlage eröffnet

Ausgabe Nr. 2865

Die Sportanlage „Obor” neben dem Flohmarkt wurde am Freitag im Beisein von Hermannstadts Bürgermeisterin Astrid Fodor eröffnet. Die Nutzungsrichtlinien finden Sie unter https://bazesportive.sibiu.ro/images/uploads/pdf/HCL_nr.121_2024_.pdf. Mehr dazu in der nächsten Ausgabe. Unser Bild: Spielfreude bewiesen die kleinsten Fußballer.                           Foto: Werner FINK