Bilder als Spiegel der Welt

Fotografieausstellung von Fred Nuss im Teutschhaus eröffnet

Ausgabe Nr. 2650

 

Constantin Necula, Fred Nuss und Beatrice Ungar (v. l. n. r.) bei der sehr gut besuchten Vernissage.                                      Foto: Cynthia PINTER

Jede Fotografie erzählt eine Geschichte und jede Geschichte verdient, erzählt zu werden. Über jede seiner Fotografien kann der wohl bekannteste Fotograf Hermannstadts stundenlang erzählen. Es handelt sich um Fred Nuss, den Mann, der ein Auge für das Besondere hat und der auch durch seine neueste Ausstellung zu begeistern weiß. Am 11. November eröffnete der 85-Jährige eine Ausstellung mit einer Auswahl unbekannter Fotografien aus seinem in Jahrzehnten erarbeiteten Schatz an Bildern unter dem Titel „Alpha-Omega. Freies Thema“ im Terrassensaal des Friedrich Teutsch-Kultur- und Begegnungszentrums.Weiterlesen

Unerträglich großartig

Premiere an der deutschen Abteilung am TNRS

Ausgabe Nr. 2650

Valentin Späth und die ,,Robbe von Hermannstadt“. Foto: TNRS/Focus

,,Das ist hier übrigens meine Aufgabe: Unterhaltung. Ich bin der Leiter des Fortgangs hier. Was heißt das? Was soll das sein? Ich bin dafür da, das Vorhandene zu strukturieren, ein wenig zu moderieren. Ich möchte, dass wir es hier angenehm haben, dass es auch ein wenig informativ wird für sie und sie und sie und sie… und dass es ordentlich abläuft heute Abend.“ Das sagt als eben erwähnter ,,Leiter des Fortgangs“ der Schauspieler Valentin Späth zum Auftakt der neuesten Inszenierung an der deutschen Abteilung des Radu Stanca-Nationaltheaters.Weiterlesen

Nachrichten

Ausgabe Nr. 2650

50 Jahre deutsche TV-Sendung/30 Jahre DFDR; Vertreterversammlung des DFDR; Katharinenball am 22. November; Konzert mit Elisa; Zum ,,Tag der guten Manieren“; Mitgliederversammlung; 100 Jahre Bauhaus; Adventsbasar am 30. November; 75 Jahre Folkloreensemble Junii Sibiului; Zeugnisse von 1989 gesucht; Rotaract-Benefizaktion; Wettbewerb des Konsulats; Neue, mehrsprachige Webseite; Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache.

 

50 Jahre deutsche TV-Sendung/30 Jahre DFDR

Hermannstadt. – Das Demokratische Forum der Deutschen in Rumänien (DFDR) und Akzente – die Sendung in deutscher Sprache auf TVR 1 feiern  ihre beiden Jubiläen – 50 Jahre deutsche TV-Sendung bzw. 30 Jahre DFDR – am 22. November, ab 19 Uhr, im Radu Stanca-Nationaltheater. Die erste deutsche TV-Sendung im Rumänischen Fernsehen wurde am 29. November 1969 ausgestrahlt, das DFDR wurde im Dezember 1989 gegründet. (BU)Weiterlesen

Promenada Mall eröffnet

Ausgabe Nr. 2649

Das neue Einkaufszentrum Promenada Mall wurde gestern, am 14. November, in der Nähe des Bahnhofsviadukts offiziell eröffnet. Das Einkaufsparadies erstreckt sich auf einer Fläche von 42.000 Quadratmetern und beherbergt 150 Geschäfte, davon 20 Restaurants, 8 Cafés und 9 Kinosäle, in denen insgesamt 1.429 Zuschauer Platz haben. Geöffnet ist die Mall täglich von 10 bis 22 Uhr. Mehr dazu in unserer nächsten Ausgabe.    Foto: Cynthia PINTER

 

Zwei Jubiläen im Thalia-Saal

RC-Exzellenzpreis zum zehnten Mal vergeben

Ausgabe Nr. 2649

Der 1. Preis ging wie auch letztes Jahr an Octavian Ianc (11 I-Klasse, Gheorghe Lazăr-Lyzeum), bei der feierlichen Übergabe holte Clubpräsident Mihai Rebrisoreanu, seine Tochter mit auf die Bühne. Foto: Rotary Club Sibiu

Die Exzellenzpreise für Lyzeaner, die sehr gute Ergebnisse in exakten Wissenschaften erzielt haben, vergab der Rotary Club Hermannstadt im Rahmen einer Feierlichkeit am 6. November im Thalia-Saal. Der mit 10.000 Euro dotierte erste Preis ging wie auch letztes Jahr an Octavian Ianc (11 I-Klasse, Gheorghe Lazăr-Lyzeum), der zweite an Maria Morariu (11 A, Brukenthalschule) und der dritte Preis an Mihai Secoșan (Gheorghe Lazăr-Lyzeum). Weiterlesen

,,Robustes und stabiles Netzwerk“

Städtepartnerschaft Lutherstadt Wittenberg – Mediasch besiegelt

Ausgabe Nr. 2649

Wittenbergs Oberbürgermeister Torsten Zugehör bei seinem ersten Besuch in Mediasch, beim 28. Sachsentreffen 2018, im Gespräch mit Vizebürgermeisterin Christine Thellmann.                             Foto: Beatrice UNGAR

Am Vorabend des Reformationsfestes, das in der Lutherstadt Wittenberg jedes Jahr am 31. Oktober festlich begangen wird, hatte der Oberbürgermeister zu einer besonderen Zeremonie ins alte Rathaus der Stadt eingeladen: Es wurden gleich drei Städtepartnerschaften durch die feierliche Unterzeichnung der entsprechenden Urkunden besiegelt: mit Beveren in Belgien, Mogiljew in Weißrussland und Mediasch in Rumänien. Weiterlesen

Erfolgsautor, Weltreisender und Schatzsucher

Zum 125. Todestag von Robert Louis Stevenson (13. Nov. 1850 – 3. Dez. 1894)

Ausgabe Nr. 2649

 

Robert Louis Stevenson.Foto: © National PortraitGallery, London

,,Dieser Stevenson ist ein ganz und gar großer Schriftsteller, ich versichere Ihnen, Monsieur Goncourt, ein sehr großer, den größten ebenbürtig.“ So urteilte Marcel Proust über den Schotten Robert Louis Stevenson, der – erst 44jährig – auf der Südseeinsel Ulopu (Samoa) starb. Den meisten ist er nur als Autor des berühmten Romans „Die Schatzinsel“ bekannt, der oft in einer gekürzten Jugendbuch-Fassung gelesen wird. Deutsche Neuübersetzungen erschienen in den letzten Jahren vor allem im Manesse-  und im mareverlag.Weiterlesen