Hermannstadt in Quarantäne

Managerin des Kreiskrankenhauses hat gekündigt

Ausgabe Nr. 2699

Unter dem Titel ,,Food will win the war“ (Das Essen wird den Krieg gewinnen) steht die einzige Ausstellung des Brukenthalmuseums, die am Montag offline zu besichtigen war. Die in Partnerschaft mit der ,,Nicolae Bălcescu“-Akademie der Bodentruppen erstellten und vor dem Brukenthalpalais aufgestellten Schautafeln erinnerten  u. a. daran, dass der Erste Weltkrieg eine Wende für unsere Essgewohnheiten mit sich gebracht hat.Foto: Fred NUSS

Hermannstadt, Schellenberg, Heltau und Talmesch sind 14 Tage in Quarantäne, beginnend mit Montag, dem 16. November, 5 Uhr. Diese Maßnahme wurde am vergangenen Freitag vom Hermannstädter Notinspektorat beschlossen, bei dessen Sitzung auch der Leiter der Abteilung für Notsituationen Raed Arafat anwesend war, der auf einer anschließenden Pressekonferenz die Einschränkungen angekündigt hat. Die Stadt Hermannstadt hatte am vergangenen Freitag bei der Anzahl der Covid-19-Erkrankungen  eine Infektionsrate von 11 Prozent. In Rumänien wurden Städte schon bei einer Erkrankungsrate von 5-6 Prozent quarantiniert. Weiterlesen

Namensvorschläge

Ausgabe Nr. 2699

Die von der Stadt beauftragte Jury hat fünf Vorschläge für die Benennung der geplanten Erholungs- und Sportanlage auf dem Hammersdorfer Berg ausgewählt. Diese sind: ENjoy Sibiu, Hermannstadt Adventure Park, Sibiu CityScape, GușterLand, Colinele Gușteriței. Das Bürgermeisteramt lädt die Hermannstädter Bürgerinnen und Bürger ein, bis zum 26. November d. J.  für einen dieser Vorschläge zu stimmen. Dafür steht folgender Link zur Verfügung: https://forms.gle/2oG8tBLcVD8GhPNy7. Desgleichen wird daran erinnert, dass die Person, deren Vorschlag die meisten Stimmen erhält, ein Mountainbike gewinnt. Sollte der Vorschlag von mehreren Personen stammen, entscheidet das Los. Unser Bild: Blick auf Denkmal und Kreuz auf dem Hammerdorfer Berg.                                                Foto: Presseamt der Stadt

,,Erstes digitales Kirchenparlament“

89. Landeskirchenversammlung der EKR fand am 14. November d. J. online statt

Ausgabe Nr. 2699

Die Kirchenburg in Nimesch/Nemșa.              Foto: Mircea HODÂRNĂU

,,Das erste digitale Kirchenparlament in der Geschichte der Evangelischen Kirche A. B. in Rumänien“ habe am Samstag getagt, kann man auf der Homepage der EKR (evang.ro) in dem Bericht über die 89. Landeskirchenversammlung lesen. Tatsächlich fand diese Versammlung der geistlichen und weltlichen Vertreter der EKR in absoluter Premiere online statt. Weiterlesen

Im Jahreslauf

Zu der Jahreszeit „Herbst“ im Siebenbürgisch-Sächsischen

Ausgabe Nr. 2699

„Herbst“ ist die Jahreszeit zwischen Sommer und Winter vom 23. September bis 21. Dezember auf der nördlichen Halbkugel. Das Wort „Herbst“ ist im Siebenbürgisch-Sächsischen in zahlreichen Lautformen bezeugt; z. B. ist südsiebenbürgisch die Lautform „härwǝszt“ häufig anzutreffen sowie „hiärwǝszt“; nordsiebenbürgisch „hiarwǝszt“, neben „härbǝszt“, „heabǝszt“, auch „härǝszt“ mit -w- oder -b- Ausfall. Diese Jahreszeit ist zunächst als Terminbestimung verbunden mit Redensarten und Bauernregeln belegt. Weiterlesen

Literarisches und kulturelles Erbe

Jahrestagung der Hermannstädter Germanistikabteilung der ULBS online

Ausgabe Nr. 2699

Einige Referenten und Referentinnen (gegen den Uhrzeigersinn): Carmen E. Puchianu, Doris Sava, Reka Jakabhazi, Sigrid Haldenwang, Ioana Constantin, Graziella Predoiu, Sunhild Galter, Maria Sass, Ovidiu Olaru.                                                               Foto: Carmen E. PUCHIANU

Die Hermannstädter Germanistikabteilung der Lucian Blaga-Universität (ULBS) organisiert ihre Jahrestagung seit vielen Jahren jeweils im November. Als klar wurde, dass das in diesem Jahr nicht möglich sein würde, sollte sie erst abgesagt werden, doch dann entschlossen sich die Organisatorinnen, eine Online-Tagung zu wagen, hatten sich doch schon so viele angemeldet, denen man ungern abgesagt hätte. Und so fand am 6. November die Jahrestagung online, unter dem Titel „Deutsches literarisches und kulturelles Erbe im südosteuropäischen Raum“, statt.Weiterlesen

Auf den Zusammenhalt kommt es an

Alljährliche Fachtagung des HOG-Verbandes hat online stattgefunden

Ausgabe Nr. 2699

Alle Referentinnen und Referenten waren zu Beginn der virtuellen Tagung auf einem Poster auf der Webseite des Verbands der Siebenbürgisch-Sächsischen Heimatorstgemeinschaften e. V. zu sehen (im Uhrzeigersinn): Horst Müller, Friedrich Gunesch, Michael Folberth, Ilse Welther, Stefan Cosoroaba, Axel Froese und Heidrun Negura, Philipp Harfmann, Beatrice Ungar, Thomas Schneider, Horst Göbbel, Ruth István, Konrad Gündisch, Martin Bottesch.

Am 24. Oktober hätte eigentlich die alljährliche Fachtagung des Verbands der Heimatortsgemeinschaften (HOG) in Bad Kissingen stattfinden sollen. Zwar musste man, so die Verbandsvorsitzende Ilse Welther,  ,,diese Veranstaltung schweren Herzens absagen, da auch hier der Corona-Virus die ursprünglichen Pläne durchkreuzte“, jedoch stellte der Vorstand des HOG-Verbandes den Landsleuten und allen Interessierten einen virtuellen Ersatz bereit. Weiterlesen

Barockmusik und Gassenhauer

Viertes Konzert der Reihe Florescu-Fernandez&Friends fand online statt

Ausgabe Nr. 2699

Das ,,tromba felix“-Blechbläserquintett im Spiegelsaal des DFDH (v. l. n. r.): Sándor Medve (Trompete), Alin Stefan Roman (Horn), Gheorghe Simion (Tuba), Ion Palagniuc (Posaune) und Dumitru Trocin (Trompete). Foto: Makcim FERNANDEZ SAMODAIEV

Aus der Vogelperspektive gefilmt wurde das ,,tromba felix“-Blechbläserquintett beim Livestream aus dem Spiegelsaal des Demokratischen Forums der Deutschen in Hermannstadt (DFDH) am Sonntagnachmittag. So konnten die zugeschalteten Musikliebhaber alle fünf Blechbläser, die alle Mitglieder des sinfonischen Orchesters der Hermannstädter Staatsphilharmonie sind, gleichzeitig sehen. Durch das Programm des vierten Konzerts der Kammermusikreihe Florescu-Fernandez&Friends der Spielzeit 2020/2021 führte der Posaunist Ion Palagniuc.Weiterlesen

Die Adler sind „on fire“

BC CSU Hermannstadt besiegt SCM Temeswar

Ausgabe Nr. 2699

Jayce Johnson (am Ball) schaffte ein Double-Double im Spiel gegen SCM Temeswar.                                                                    Foto: BC CSU Sibiu

Geschafft! Die Hermannstädter Herren-Basketballmannschaft von CSU Sibiu haben sich für das Achtelfinale des Rumänienpokals qualifiziert, das nächstes Jahr im März höchstwahrscheinlich in Klausenburg stattfinden wird. Die von Dan Fleșeriu trainierte Mannschaft besiegte am Freitag, dem 13. November, die letzte Mannschaft der Gruppe C, SCM Timișoara, mit 85:68. Damit beendete CSU Hermannstadt die Vorrundenspiele auf dem ersten Platz in der Wertung der Gruppe C.Weiterlesen

Nachrichten

Ausgabe Nr. 2699

Wichtige Rufnummern

Hermannstadt. – Das Hermannstädter Kreiskrankenhaus stellt für Anmeldungen zu RT-PCR COVID-19-Tests zwei zusätzliche Rufnummern zur Verfügung: 0754-01.03.08 und 0269-24.39.22. Weiterhin gültig ist die Rufnummer 0269-21.50.50 Hausanschluss 430. Angehörigen von im Kreiskrankenhaus internierten an COVID 19 erkrankten Patienten stehen folgende Telefonnummern zur Verfügung: Klinik für Infektionskrankheiten: 0269-21.50.50, Hausanschluss 250, 0754-06.09.23 (14-17 Uhr), Intensivstation: 0269-21.50.50, Hausanschlüsse 196 oder 524 (13-14 Uhr).  (BU)

 

Abendmusiken

Hermannstadt. – Statt des großen Weihnachtskonzerts des Hermanstädter Bachchores, das in diesem Jahr abgesagt werden musste,  bietet die Hermannstädter evangelische Kirchengemeinde vom Ewigkeitssonntag, dem 22. November, bis zum 4. Adventsonntag, jeweils um 16 Uhr, halbstündige Abendmusiken in der noch nicht ganz fertig renovierten Stadtpfarrkirche an, teilt die Stadtkantorin Brita Falch-Leutert mit. Die Kirche wird wegen Quarantäne für das Publikum nicht geöffnet sein. Die Abendmusiken werden direkt gestreamt auf der Webseite der Kirchengemeinde unter https://hermannstadt.evang.ro.Weiterlesen