Die Chemie stimmte

Neujahrskonzert der Hermannstädter Staatsphilharmonie

Ausgabe Nr. 2656

Temperamentvolle Tanzeinlagen boten Laura Daganzo Morales (links) und Carlos Vilan.                                                                    Foto: Artografica

Beim diesjährigen Neujahrskonzert der Hermannstädter Philharmonie konnten die Anwesenden buchstäblich erleben, wie wichtig es ist, dass zwischen Dirigent und Orchester die sprichwörtliche ,,Chemie“ stimmt. An allen drei Abenden – am 9., 10. und 11. Januar – war das spürbar.

Der in Argentinien geborene Dirigent Tulio Gagliardo, der zurzeit Musikdirektor des Opern- und Balletttheaters in Izmir/Türkei ist, hatte mit dem Orchester, den beiden Gesangsolisten und den beiden Tänzern ein abwechslungsreiches Programm einstudiert, bei dem auch das Publikum ab und zu aufgefordert wurde, mitzumachen. So geschehen bei der Arie aus ,,Les filles de Cadix“ von Leo Delibes, wo das Publikum als Chor fungieren durfte. Gagliardo scherzte sogar: ,,Wenn es nicht klappt, kommen alle morgen um 7 Uhr morgens zur Probe.“Weiterlesen

„Wir sind im Top 3”

Manager des Astra-Museums zog Bilanz

Ausgabe Nr. 2656

Eine märchenhafte Stimmung zauberten Raureif und Nebel dieser Tage in Hermannstadt, so auch im Freilichtmuseum im Jungen Wald. Foto: Beatrice UNGAR

Den „Oscarpreis für Museen”, über 660.000 Besucher und zu wenig Angestellte: Ștefan Ciprian Anghel, Generalmanager des Astra-Museums, zog Ende des vergangen Jahres Bilanz.

„Das Jahr 2019 bleibt bestimmt in der Geschichte der Museen in Rumänien, denn das Astra-Museum in Hermannstadt hat den Großen Preis  European Museum Academy/Luigi Micheletti erhalten.Weiterlesen

Die Leidenschaft der Züchter

24. Geflügelausstellung in Hermannstadt

Ausgabe Nr. 2656

Robert Klein und sein ,,Deutscher Widder“.          Foto: Werner FINK

Eine Geflügel- und Kaninchenausstellung veranstaltete am  vergangenen Wochenende  der Verein der Geflügel- und Tierzüchter im Kreis Hermannstadt gemeinsam mit dem Klub der Deutschen Widder-Züchter in einer ehemaligen Halle der Mondex-Fabrik (ehemals ,,7 Noiembrie“) neben dem Zibin. Die Besucher hatten die Möglichkeit etwa 130 Geflügeltiere und etwa 50 Kaninchen zu bewundern, allesamt Rassehühner und Rassekaninchen, wobei die Tiere vor allem von Züchtern aus der Umgebung Hermannstadt kamen. „Die Ausstellung ist bereits eine Tradition”, sagte der Ehrenvorsitzende des Vereins Augustin Beanu.Weiterlesen

Quoting Beethoven

Kompositionswettbewerb ausgeschrieben

Ausgabe Nr. 2656

Beethoven, unser Zeitgenosse! 2020 feiern wir den Autor der berühmtesten musikalischen Phrase aller Zeiten, den klassischen Komponisten, dessen Werke weltweit nach wie vor am häufigsten aufgeführt werden. Anlässlich des 250. Geburtstags von Ludwig van Beethoven fordern das Goethe-Institut Bukarest, das Österreichische Kulturforum, die Klangwoche und die Nationale Hochschule für Musik in Bukarest die Musikerinnen und Musiker sowie jungen Künstlerinnen und Künstler auf, sich  unter dem Motto ,,Quoting Beethoven“ von der Arbeit des absoluten ,,Stars“ der klassischen Musik inspirieren zu lassen, sie neu zu interpretieren und auf die heutige Zeit zu beziehen.Weiterlesen

Nachrichten

Ausgabe Nr. 2656

 

Foto: Cynthia PINTER

In eigener Sache; Gedenken in Jerusalem; Gedenken in Reschitza; Hermannstadt im Top; Die Urzeln laufen am 26. Januar; Steuern bezahlen; Vorbereitung für Prüfung; Männerfrühstück der EAS; Debatte im Kreisrat; Wettbewerb des Konsulats; Haushaltsvoranschlag 2020 für Hermannstadt; Geschäftsanbahnungsreise; Ökumenische Gebetswochen; Drei-Königs-Preis für junge Menschen; Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache.Weiterlesen

Ein Jahr der Erfolge und der Zufriedenheit

Neujahrsbotschaft des DFDR-Landesvorsitzenden Dr. Paul Jürgen PORR

Ausgabe Nr. 2655

Liebe Leserinnen und Leser der Hermannstädter Zeitung,

Wir befinden uns kurz nach Jahreswechsel und wie immer fragen wir uns: Was hat uns das vergangene Jahr gebracht? Was erhoffen wir uns von dem neuen?

2019 hat Hermannstadt wieder in der Welt sichtbar gemacht: Der EU-Summit im Mai war sicher das herausragendste Ereignis in diesem Sinne, aber nicht zuletzt auch der Weihnachtsmarkt, der als einer der schönsten weltweit anerkannt wurde.Weiterlesen

,,Eine entschiedene Stimme“

Aurel Vainer mit Verdienstkreuz 1. Klasse geehrt

Ausgabe Nr. 2655

Botschafter Cord Meier-Klodt (links) gratuliert Dr. Aurel Vainer zur Auszeichnung.                                                                             Foto: Agerpres

Der Präsident der Föderation der jüdischen Gemeinschaften aus Rumänien, Dr. Aurel Vainer, wurde am 18. Dezember 2019 durch den Deutschen Botschafter Cord Meier-Klodt mit dem Verdienstkreuz 1. Klasse der Bundesrepublik Deutschland geehrt. Diese Auszeichnung wurde durch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier auf Empfehlung von Außenminister Heiko Maas verliehen.Weiterlesen

Ein Buch als Kollateralschaden

Ausstellung, Gedenktafel und Denkmalsanierung zur Revolution von 1989

Ausgabe Nr. 2655

 

Die verirrte Kugel traf einen Band der Kollektion der Literaturzeitschrift Convorbiri literare aus dem Jahr 1899. In der Ausstellung ist der Band so geöffnet, dass man den Anfang eines von Ioan C. Negruzzi gezeichneten Beitrag über Mihai Eminescu vom 15. Januar lesen kann.Foto: Beatrice UNGAR

Ein dickes Buch habe dem damaligen Direktor der Astra-Bibliothek, Ion Mariș das Leben gerettet, kolportierten einige Zeitungen im Dezember 1989 die Nachricht, dass eine verirrte Kugel einen Band in dem Lagerraum in der Mansarde der Astra-Bibliothek getroffen habe und in dem Umschlag stecken geblieben sei. Der inzwischen pensionierte Mariș erinnert sich noch lebhaft an diese Auswüchse der Fabulierkunst und erklärt, dass es sich bei dem Band um die Kollektion des Jahres 1899 der in Jassy herausgegebenen Literaturzeitschrift Convorbiri literare handelt und dass die Kugel vermutlich aus dem Innenhof des benachbarten Volksbades abgeschossen worden sei. Wie dem auch sei, wer das angeschossene Buch sehen möchte, kann es derzeit im Festsaal der Astra-Bibliothek tun, wo kurz vor Jahreswechsel eine dem 30. Jahrestag der Rumänischen Revolution von 1989 gewidmete Ausstellung eröffnet wurde und noch bis zum 15. Januar zu besichtigen ist.Weiterlesen