„Wir helfen sicher wieder“

Drei Brukenthalschüler bei internationaler Bauwoche in Deva
Ausgabe Nr. 2497
3-bauorden

Statt in ihren Sommerferien zuhause zu sitzen oder am Strand zu liegen, spachteln, schrauben und strichen Brukenthalschüler zwei Wochen lang gemeinsam mit anderen Freiwilligen aus Österreich, Ungarn, Deutschland und Rumänien im sogenannten weißen Haus“ der Stiftung Sankt Franziskus“ am Fuße des Burgbergs von Deva im Rahmen des Baucamps des Internationalen Bauordens.Weiterlesen

„Das ist ein Stück Europa!“

Die 5. Sommerakademie in Hermannstadt hat im Juli 2016 stattgefunden
Ausgabe Nr. 2495
 

4-sommerakademie

Erneut haben Frau Prof. Maria Sass und die Germanistik der Lucian Blaga-Universität in Zusammenarbeit mit der Donauschwäbischen Kulturstiftung eine beeindruckende Sommerakademie organisiert und durchgeführt. Das Programm war dabei genauso vielfältig, wie die Teilnehmer/innen aus vier Ländern. So kamen dieses Jahr etwa 40 Germanisten aus Novi Sad/Serbien, Budapest/Ungarn und Klausenburg, Temeswar und Hermannstadt zusammen. Aus Ludwigsburg in Deutschland nahm mit 16 Studierenden erneut die größte Gruppe an der Akademie teil. Die angehenden deutschen Lehrerinnen und Lehrer studieren alle Geschichte und ein weiteres Fach. Vertreten waren dabei Deutsch, Politik und Mathematik, aber auch Musik oder Englisch.Weiterlesen

Tänze, Truden und Lieder

Drittes „Sächsisch-Turnier“ in Michelsberg
Ausgabe Nr. 2493
 
4-tanz

Als Sächsisch-Turnier“ bezeichnet habe der DFDR-Ehrenvorsitzende und Wahlmichelsberger Paul Philippi den Internationalen Mundartwettbewerb für Siebenbürgisch-Sächsisch, der am Samstag zum dritten Mal stattgefunden hat. Dies gab der Initiator und Hauptorganisator Pfarrer Stefan Cosoroabă in seinem Grußwort zum Thema Was ist ein Siebenbürger Sachse?“ bekannt.Weiterlesen

„…gemeinsam bauen wir die Burg (um)“

Lautet das Motto des Partnerschaftsprojektes Sommerschule Holzmengen“
Ausgabe Nr. 2492
 
 

4-presse

Auf dem ehemaligen evangelischen Pfarrhof in Holzmengen und im Pfarrhaus, das von dem „Europäischen Jugendbegegnungszentrum Kirchenburg Holzmengen e.V.“ betrieben wird, herrschte vor kurzem geschäftiges Treiben. Im Hof waren Zelte aufgestellt, überall war sorgfältig gestapeltes Baumaterial zu sehen, an der Mauer war eine Dusche im Freien hergerichtet und in der alten Scheune dampfte es aus den Töpfen auf der Kochstelle. Ein langer Tisch stand da und am anderen Tischende befand sich die Schlafstelle von Robert Kerker, Fachlehrer für Elektrotechnik an der Heinrich-Wieland-Schule Pforzheim. Im Haus wurde an der elektrischen Installation gerackert, auch ein Pressebüro war dort eingerichtet, überall Staub und Geräusche von verschiedenen Werkzeugen. Arbeitsatmosphäre eben. Was war da im Gange?Weiterlesen

Kinderuni in Bekokten

60 Kinder lernten, wie man früher kommunizierte
Ausgabe Nr. 2491
 
 

4-bekokten

Eine Kinderuni in deutscher Sprache für rund 60 Kinder zwischen 8 und 11 Jahren fand in Bekokten/Bărcut, Kreis Kronstadt statt. Ein reichhaltiges Programm, frische Luft, leckeres Essen und kein Handyempfang ließen die Kinder aufblühen, die Woche endete mit der Zusammenstellung einer Zeitung, in der die Kinder ihre Erlebnisse erzählen und zeichnen konnten, unter der Aufsicht von vier sehr implizierten Redaktören.Weiterlesen

„Sie fühlen sich pudelwohl“

In Seligstadt findet ein internationales Filmcamp statt
Ausgabe Nr. 2489
 
 

4-lagebesprechung

Die Sommerzeit bringt nach Seligstadt und Bekokten bei Fogarasch viele Kinder und Jugendliche, denn hier werden für In- und Alusländer jede Menge Camps angeboten. Eines der wichtigsten, das seit vier Jahren bereits erfolgreich organisiert wird, ist das interkulturelle Sprachfördercamp Film-Sprache-Begegnung, ein Projekt, das im Auftrag der Donauschwäbischen Kulturstiftung des Landes Baden-Württemberg durchgeführt wird. Weiterlesen

Belohnung für Fleiß und Leistungsbereitschaft

Wilhelm-Geiger-Förderpreis zum 10. Mal an Brukenthalschüler verliehen
Ausgabe Nr. 2485
 
 

4-Fotos-Geiger-Brukschuler

Die Besten sind ausgezeichnet. Bereits zum 10. Mal wurde am Freitag der Vorwoche der Wilhelm-Geiger-Förderpreis am Brukenthal-Gymnasium an die drei besten Absolventen verliehen. Weiterlesen

Ausbildung für das Ausland

EAS-Dialogkreis zu Arbeits- und Akademikermigration
Ausgabe Nr. 2484
 
6-Braindrain

„Was ist dran am Braindrain?“ – Unter dieser Fragestellung lud die Evangelische Akademie Siebenbürgen am 19. Mai d.J. zum Dialogkreis. „Braindrain“ kennzeichnet die befürchtete Abwanderung intellektuellen Potentials: Der Abwanderung der Akademiker ins Ausland. Vier Referenten widmeten sich in ihren Vorträgen den Formen dieser Migration.

Weiterlesen