„Auf dem guten Weg“

Ausgabe Nr. 2411
 >

3. Auflage der AUAN-Gala stattgefunden

 

Der Humanitäre Verein AUAN (Asociația Umanitară Alexandra Nanu) organisierte vergangene Woche zum dritten Mal die AUAN-Gala unter dem Motto Credem în tine”, die in diesem Jahr sogar aus zwei Galaabenden bestand. Im Rahmen der Gala am Sonntagabend überreichte Helmut Detschelt einen Exzellenzpreis an Gheorghe Lazăr-Schülerin Alexandra Canciu. Um den künstlerischen Teil der zwei Benefizkonzerte  kümmerte sich auch dieses Jahr der Panflötenspieler Radu Nechifor von dem Verein Become.

 

Weiterlesen

„Näher an die Gemeinschaft gebracht”

Ausgabe Nr. 2409
 >

 Zugänglichkeitsmarke an Hotel Golden Tulip in Hermannstadt überreicht

 

 

Mit der Marke der Zugänglichkeit (Marca accesibilității) wurde vergangenen Mittwoch das Hotel Golden Tulip seitens der Stiftung Motivation ausgezeichnet, da es alle vorgesehenen Kriterien hierfür erfüllt. Golden Tulip ist damit das erste Hotel in Hermannstadt, das  mit diesem Titel ausgezeichnet wird. Die Urkunde überreichte Alexandru Mănăilă, Koordinator in Sachen Zugänglichkeit von der Stiftung Motivation an Hotelmanager Claudiu Frăţilă.

   Weiterlesen

Eine „Ie“ – eine Geschichte

Ausgabe Nr. 2406
 >

In Hermannstadt werden Trachtenblusen zur Mode

 

Kleider machen Leute. Kleider sagen Vieles über die Persönlichkeit und vor allem über die Identität ihrer Träger aus. Genau diese Identität durch Kleidung und Stil auszudrücken, versucht der neueste Laden am Kleinen Ring. Er heißt „Ia Sibiu Concept Store“ und befindet sich im Gebäude mit der Nummer 3, im gewesenen Doris Bistro. Die „Ie“ kennt man, es handelt sich laut Wörterbuch um die „rumänische Trachtenbluse“. Ein Concept Store wäre übersetzt ein Geschäft mit Konzept. Dahinter steckt eben eine kreative Idee, jene der traditionellen Kleidung. „Wir wollen vor allem die Tradition in den Alltag einbringen“, erklärt Andreea Ciortea, Geschäftsführerin im „Ia Sibiu Concept Store“. Zusammen mit ihrer Geschäftspartnerin Elena Lotrean und einem jungen Team bilden sie die Firma Ia Autentic.Weiterlesen

„Zusammen sind wir stark“

Ausgabe Nr. 2405
 >

3. Konferenz der deutschen Wirtschaftsclubs aus Mittel- und Osteuropa

 

 

Am vergangenen Wochenende fand die 3. Konferenz der Deutschen Wirtschaftsclubs in Mittel- und Osteuropa in Hermannstadt statt. Anwesend waren Vertreter der acht deutschen Wirtschaftsclubs aus Rumänien sowie der deutschen Wirtschaftsclubs aus Russland und Ungarn. Zu den Gesprächsthemen gehörten u. a. das Finden und Binden von Mitarbeitern oder das Erstellen einer gemeinsamen Austauschplattform für die deutschen Wirtschaftsclubs.Weiterlesen

„Eine wichtige Säule“

Ausgabe Nr. 2404
 >

Zehnjähriges Jubiläum bei Swoboda Hartmann

Wer die Zukunft mitgestalten will, muss jetzt in der Gegenwart aktiv sein”, sagte Peter Scheifele, Werkleiter von Hartmann Swoboda in Heltau. Unter diesem Leitsatz könne die Entscheidung, die Anfang 2013 fiel, verstanden werden  den Standort in Heltau weiter auszubauen. Vergangenen Freitag feierte der deutsche Automobilzulieferer Swoboda Hartmann in Heltau das zehnjährige Jubiläum und zugleich die Werkserweiterung.Weiterlesen

Wasserkanonen für Jungfernflug

Ausgabe Nr. 2404
 >

Mittwochs und sonntags kann man aus Hermannstadt direkt nach Dortmund fliegen

„Ein Flughafen ist wie ein Fenster” erklärte die deutsche Konsulin Judith Urban am Mittwoch, bei der Eröffnung der neuen Fluglinie Dortmund-Hermannstadt, denn diejenigen, die kommen, entdecken eine Stadt und diejenigen, die gehen, entdecken eine Welt. Das ist der zweite Flug, der die ungarische Billigfluggesellschaft Wizz Air aus Hermannstadt betreibt, zweimal die Woche kann man ins Ruhrgebiet fliegen. Und zurück, natürlich.

Weiterlesen

Partnerschaft mit Brandenburg entwickelt sich weiter

Ausgabe Nr. 2403
 >

Unternehmerdelegation aus der Prignitz in den Kreisen Alba und Hermannstadt

 

Die Partnerschaft zwischen der Region Mitte und dem Land Brandenburg lebt von konkreten Projekten und Unternehmungen. Letzte Woche besuchte eine Delegation des Unternehmerverbandes Prignitz unter Leitung seines Sprechers, Lutz Lange, für drei Tage die Region Zentrum. Die Reise wurde durch den Wachstumskern Prignitz und die Wirtschaftsfördergesellschaft Prignitz ermöglicht. Die Partnerschaftsbeauftragte des Landes Brandenburg für die Region Zentrum (PSB) begleitete die Reise.

 

 

Weiterlesen

„Sport im Hause des Arztes”

Ausgabe Nr. 2402
 >

Besuch im Aria-Gesundheits-, Reha- und Sportzentrum

 

Selten kann man erleben, wie Hermannstadts Bürgermeister, der Vorsitzende des Deutschen Wirtschaftsclubs Siebenbürgen (DWS) und der Ambient-Generaldirektor Tischtennis spielen. Das war vor einem Monat möglich, als die Mitglieder des DWS mit ihren Familien eingeladen waren, das neue Aria-Gesundheitszentrum, Reha- und Sportzentrum, ein für Hermannstadt einzigartiges Konzept, zu besichtigen.Weiterlesen

„Im Krieg stirbt die Wahrheit zuerst”

Ausgabe Nr. 2402
 >

Internationale Medienkonferenz in Passau stattgefunden

 

Zu der internationalen Medienkonferenz „Freiheit durch Medien” lud die Universität Passau im Rahmen des internationalen Tempus IV-Projektes „Crossmedia und Qualitätsjournalismus. Innovationen für eine universitäre Journalistenausbildung in der vernetzten Gesellschaft” (CuQ) ein. Die Uni Passau ist Projektkoordinator, am Projekt nehmen allerdings über 25 Partner teil, unter ihnen auch die Hermannstädter „Lucian Blaga”-Universität, genauer gesagt die Journalistikfakultät, denn das Projekt „hat die curriculare Modernisierung der Journalistenausbildung in der Ukraine und Moldau nach Bologna-Kriterien und Lissabon-Strategie zum Ziel.”Weiterlesen

„Eindrückliche kulturelle Leistung“

Ausgabe Nr. 2401
 >

Weiterbildungsreise der Ratsmitglieder aus Wartau/Kanton St. Gallen

 

Die Ratsmitglieder (Behörde) der Politischen Gemeinde Wartau und der Ortsgemeinde Wartau führen alle zwei Jahre eine Weiterbildungsreise auf eigene Kosten durch. Dieses Jahr führte die Reise nach Rumänien, genau in die Region Siebenbürgen. Für einmal wurde der Fokus der Reise auf die Landwirtschaft gelegt. Begleitet wurde die Reise durch Vertreter vor Ort, dank denen sich die Schweizer Delegation sehr wohl in Siebenbürgen gefühlt hat. So wurden wir durch Mihai Haşegan bestens betreut.Weiterlesen