„Ich lerne, mich zu schützen“

Ausgabe Nr. 2382
 >

Pilot-Erziehungsprojekt des Gewerbeaufsichtsamtes gestartet

 

Invăț să mă protejez” (Ich lerne, mich zu schützen) lautet der Titel des Pilot-Erziehungsprojektes, das von dem Gewerbeaufsichtsamt in Hermannstadt (Inspectoratul Teritorial de Muncă Sibiu, kurz: ITM) in Zusammenarbeit mit dem Schulinspektorat initiiert wurde. Am vergangenen Freitagmorgen fand in der Aula Magna der Lucian Blaga-Universität die Konferenz zur Einführung des Projektes statt, wobei die Moderation des Ereignisses von Ferenc Török Szombatfalvi, Direktor des ITM übernommen wurde.

 

Weiterlesen

„Wir wissen, dass es möglich ist”

Ausgabe Nr. 2379
 >

Am 31. Mai läuft man in Hermannstadt wieder für einen guten Zweck

 

 

Ende Mai kann man in Hermannstadt für einen guten Zweck laufen, und zwar beim Halbmarathon oder bei der Stafette, die von der Stiftung Fundaţia Comunitară Sibiu organisiert werden. Jeder Läufer muss entscheiden, für welches Sozialprojekt er läuft, unterstützen kann man auch per Spenden einen oder mehrere Läufer. Näheres zum Marathon und zu den Projekten ist unter www.maratonsibiu.ro zu finden, zwei davon stellt im Folgenden die HZ vor.

 

Weiterlesen

Lebensmittelzulieferer gesucht

Ausgabe Nr. 2377
 >

Bilanz nach einem Jahr Somaro-Sozialmarkt in Hermannstadt

 

Es ist nun über ein Jahr her seit der Sozialmarkt Somaro Ende 2012 den Standort in Hermannstadt in der Str. Electricienilor im Vasile Aaron-Viertel eröffnet hat. Der Hermannstädter Standort bedient gegenwärtig etwa 160 bedürftige Familien, die hier die Möglichkeit haben, zu besonders niedrigen Preisen einzukaufen. Gegenwärtig sucht Somaro in Hermannstadt vor allem Zulieferer für Nahrungsmittel aber auch einen neuen Marktleiter.

Weiterlesen

300-Millionen-Investition in Mühlbach

Ausgabe Nr. 2377
 >

Auch für Hermannstädter ist was dabei: Autobahn und Schengen-Flughafen

 

 

Star Spirit heißt die neue Abteilung der Daimler-Tochter Star Transmission in Mühlbach/Sebeş Alba, für die am Freitag der Grundstein gesetzt wurde. Hier baut Daimler ab 2016 das neueste automatische Getriebe, das 9G-TRONIC. Die 300-Millionen-Investition soll  nicht nur mindestens 500 neue Arbeitsplätze sichern, sondern auch die Bauarbeiten für die lang erwartete Autobahn von Mühlbach bis zur ungarischen Grenze beschleunigen. Das versprach Premierminister Victor Ponta bei der Grundsteinlegung, die am 4. April im Beisein mehrerer Regierungsmitglieder, rumänischer und deutscher Unternehmer aber auch Vertretern der Mutterfirma Daimler stattfand.

 

Foto: Moderator Cătălin Ştefănescu (ganz links) lud die Gäste ein, im Grundstein mehrere Symbole zu versenken, wie einen Geldbeutel mit zwei Münzen, ein Zahnrad und eine Zeitung aus Alba, wie man auch auf dem Bildschirm sehen konnte. Eine von allen Teilnehmen unterzeichnete Plakette verschloss anschließend das Loch. Als erster durfte Peter Schabert (2. v. l.) ein Symbol wählen, gefolgt von Markus Schäfer, Victor Ponta, Bernd Krottmayer, Werner Hans Lauk, Mercedes-Benz Rumänien-Chef Boris Billich und Bürgermeister Alexandru Dăncilă. Foto: Ruxandra STĂNESCUWeiterlesen

Vom Know-who zum Know-how

Ausgabe Nr. 2376
 >

Gespräch mit dem gebürtigen Hermannstädter Berater Cătălin Vesmaș

Die Geschwister Daiana und Cătălin Vesmaș, gemeinsam mit einem weiteren Partner,  haben vor kurzem in Hermannstadt eine eigene Firma für Consulting, Management und Leadership gegründet. Mit Cătălin Vesmaș, der seit 25 Jahren in Deutschland, in Wörth am Rhein lebt und arbeitet, sprach die HZ-Chefredakteurin Beatrice U n g a r.

Weiterlesen

Zweitgrößte Investition nach 2006

Ausgabe Nr. 2372
 >

An der Kleinscheuerner Ausfallstraße soll ein Viadukt gebaut werden

 

Der Vertrag über den Bau eines neuen Viaduktes, der die Str. Calea Șurii Mici und die Str. Kogălniceanu verbinden soll, wurde am Montag von Bürgermeister Klaus Johannis und den Vertretern der Firmen Geiger Transilvania, Construcții, Sinecon und Wilhelm Geiger im Bürgermeisteramt unterzeichnet.

 Der Wert des Vertrages beläuft sich auf 28.232.746,37 Lei und soll damit die zweitgrößte Investition nach dem Bau des Hermannstädter Flughafens sein, der gemeinsam mit dem Kreisrat durchgeführt wurde.Weiterlesen

4 mm Minimalprofiltiefe

Ausgabe Nr. 2371
 >

Die Polizei verteilte Plastikchips an die Autofahrer

 

Die Hermannstädter Polizei hat 1.000 Plastikchips vom deutschen Reifenhändler Delticom erhalten, die an die Autofahrer verteilt wurden, so dass diese die Profiltiefe der Reifen messen können. Legal muss die Profiltiefe bei den Winterreifen 4 Millimeter betragen, bei den Sommerreifen 1,6 Millimeter. Auf den Chips sind beide Größen eingetragen.

  Weiterlesen

„Wir sind da, um zu bleiben!”

Ausgabe Nr. 2370
 >

Die Billigfluggesellschaft Wizz Air fliegt ab Sommer nach London Luton

 

 

Die Billigfluggesellschaft Wizz Air mit dem Sitz in Budapest fliegt ab 14. Juni 2014 aus Hermannstadt nach London Luton und zurück. Karten kann man bereits online kaufen, die Preise starten ab 179 Lei pro Flug. Natürlich sind Sommerflüge teurer als diejenigen im Herbst und Winter, aber frühzeitige Buchungen führen zu billigeren Flugkarten wie bei vielen Fluggesellschaften.

   Der Chef der kommerziellen Division von Wizz Air, György Abran, erklärte bei der Vertragsunterzeichnung mit dem Hermannstädter Kreisrat, der den Flughafen betreibt, dass sich die Gesellschaft in Rumänien wie zu Hause fühlt. Tatsächlich ist Hermannstadt der siebente rumänische Flughafen, von dem aus Wizz Air Flüge  auf mehr als 70 Routen anbietet. Außer Hermannstadt expandiert die Gesellschaft auch im Süden des Landes, in Craiova soll eine neue Basis aufgebaut werden.Weiterlesen

Bad Reußmarkt auf der Wunschliste

Ausgabe Nr. 2368
 >

Kreisrat bemüht sich um wirtschaftliche Belebung der Ortschaften

 

 

Mit einem eigenen Stand vertreten sein wird der Kreis Hermannstadt bei dem Wirtschaftsforum Frankreich – Südosteuropa, das am 11. und 12. Februar im Marriott-Hotel in Bukarest stattfinden wird, teilte der Kreisratsvorsitzende Ioan Cindrea vor kurzem mit.

 Diese Teilnahme ist ein Ergebnis der Partnerschaftsbeziehungen zwischen dem Kreis Hermannstadt und dem Departement Ille-et-Vilaine aus der französischen Bretagne. Erste Besprechungen über diese Teilnahme fanden im Oktober letzten Jahres statt, als eine französische Delegation Hermannstadt, Mediasch und deren Umgebung besuchte. Dabei standen die Kooperationsmöglichkeiten im Wirtschaftsbereich im Mittelpunkt.

Weiterlesen

Die Tradition wird weitergeführt

Ausgabe Nr. 2366
 >

Erstes DWS-Mitgliedertreffen im Jahr 2014 hat stattgefunden

 

 

Vergangenen Mittwoch fand das erste Mitgliedertreffen des Deutschen Wirtschaftsclubs Siebenbürgen (DWS) im Jahr 2014 statt. Dabei war Konsulin Judith Urban die kurz über die Aufgaben des deutschen Konsulates, dem Sponsor des Abends, sprach. Das DWS-Programm für 2014 stellte der langjährige Geschäftsführer Jörg Prohaszka vor, wobei er an die bevorstehenden Vorstandswahlen im April erinnerte.

 

Weiterlesen