Klaus Johannis wiedergewählt

Mit komfortabler Mehrheit wurde Staatspräsident Johannis im Amt bestätigt

Ausgabe Nr. 2651

 

Eine der ersten Amtshandlungen des wiedergewählten Staatspräsidenten Klaus Johannis (rechts) war die Verleihung des Nationalen Ordens „Steaua României” für die gesamte Sportkarriere an den Rudersportler Ivan Patzaichin an dessen 70. Geburtstag am Dienstag. Patzaichin schenkte dem Präsidenten eine personalisierte Stechpaddel.                     Foto: presidency.ro

In der Stichwahl am Sonntag hat sich Klaus Johannis als Kandidat der  Nationalliberalen Partei (PNL) gegen Viorica Dăncilă seitens der Sozialdemokratischen Partei (PSD) durchgesetzt, mit 65,88 Prozent der Stimmen.  Auch die Diaspora hat mehrheitlich für Johannis gestimmt. Weiterlesen

Professionell und pünktlich

Mitgliederversammlung des DFDH im Spiegelsaal

Ausgabe Nr. 2651

Während Prof. Dr. Zeno-Karl Pinter (am Rednerpult) seinen Bericht vorlegte, konnten die Anwesenden auf einer Leinwand Bilder von den Bauarbeiten im Forumshaus betrachten.                           Foto: Cynthia PINTER

Die letzte Mitgliederversammlung des Demokratischen Forums der Deutschen in Hermannstadt (DFDH) im Jahr 2019 hat am 26. November im Spiegelsaal stattgefunden. Eröffnet wurde die Veranstaltung mit einem Bericht des Vorsitzenden Prof. Dr. Zeno-Karl Pinter.Weiterlesen

Wenig bekannte Aspekte eines Bekannten

Zwei von Beethovens Cellosonaten erklangen im Spiegelsaal des DFDH

Ausgabe Nr. 2651

 

Makcim Fernandez Samodaiev und Monica Florescu.
Foto: Beatrice UNGAR

Im kommenden Jahr gibt es einen großen Geburtstag zu feiern: Einer der populärsten und bekanntesten Komponisten überhaupt wurde dann  vor 250 Jahren in Bonn geboren. Mit 22 Jahren zog er in das wichtige musikalische Zentrum der Zeit: nach Wien, wo er bis zu seinem Tod 1827 wohnen blieb – auch wenn der unstete Geist innerhalb der Stadt unzählige Male das Domizil wechselte.Weiterlesen

Nach einem Rezept von 1873

Ururgroßmutters Vanillekipferl wieder begehrt

Ausgabe Nr. 2651

 

Hans Prömm brachte zum DWS-Mitgliedertreffen im November eine Kostprobe seiner Vanillekipferl mit.                                     Foto: Werner FINK

„Vanilla Rausch“ heißen die Vanillekipferl, mit denen Hans Prömm, Geschäftsführer der Hawema Tooling aus Kronstadt die Gäste beim letzten DWS-Mitgliedertreffen bediente. Prömm ist in Weidenbach aufgewachsen. 1985 wanderte er gemeinsam mit seiner Familie aus und 20 Jahre lang kam er dann nicht mehr nach Rumänien. Weiterlesen

Mit den richtigen Produkten unterwegs

Gespräch mit Oswald Kolb, Generalmanager von Continental Hermannstadt

Ausgabe Nr. 2651

 

Oswald Kolb (2. v. r.) mit Rektor Ioan Bondrea (1. v. r.) und  Prodekanin Maria Vințan in einem der Labors.      Foto: Continental Automotive Systems S.R.L.

Der gebürtige Regensburger Oswald Kolb (Jahrgang 1962) begann seine Karriere bei Continental als Student der Elektrotechnik an der Technischen Universität München und bekleidete seither weltweit verschiedene Positionen in der Qualitätssicherung und im Produktionsbereich.  Nach sechs Jahren als General Manager des Standortes Hermannstadt (2008-2014)  übernahm Kolb die Leitung einer Continental-Fabrik in Tianjin/China. Im Juli 2017 kehrte er nach Hermannstadt zurück, um hier erneut die Leitung von Continental Automotive Systems S.R.L. zu übernehmen. Letzte Woche wurden an der Lucian Blaga-Universität neue von Continental finanzierte Labors eingeweiht. Darüber und über die Tätigkeit des Konzerns in Hermannstadt sprach mit Oswald Kolb die HZ-Chefredakteurin Beatrice U n g a r. Weiterlesen

Nachrichten

Ausgabe Nr. 2651

Adventsbasar am 30. November; Festtagsprogramm am 1. Dezember; Rotaract-Benefizaktion; Frühstück und Salon; Vortrag am 5. Dezember; Lesung mit Ulrich Behmann; Weihnachtsmarkt; Ökumenisches Konzert; Gebetsreihe in Deutschland und Rumänien; Aufruf: Ausstellung zur Russlanddeportation; Zwei Termine stehen fest; Wettbewerb des Konsulats; Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache.Weiterlesen

„Keine Routine im Redaktionsalltag‟

Streiflichter aus 50 Jahren deutsche Sendung im Rumänischen Fernsehen

Ausgabe Nr. 2650

 

Das Team der deutschen TV-Sendung in Bukarest heute (v. l. n. r.): Tiberiu Stoichici, Alex Mihăilescu, Adriana Constantin, Alexandru Ciornei, Anamaria Dimitrescu, Laura Moser, Irina Delca, Alex Calcan, Christel Ungar-Țopescu, Sonja Argint-Ionescu, Dragoș Tudor, Cristian Dudu und Radu Constantin. Foto: Beatrice UNGAR

Nicht immer ein leichtes Leben hatte die Deutsche Sendung des Rumänischen Fernsehens in in ihren fünf Jahrzehnten, doch jetzt darf gefeiert werden: Am 29. November 1969 – es war ein Samstag – wurde von 17 bis 18 Uhr die erste deutsche Fernsehsendung ausgestrahlt, zwölf Jahre nach der Gründung des Rumänischen Fernsehens.

 „Offen, tolerant und demokratisch” wollte sich die kommunistische Regierung Ende der 60-er Jahre gegenüber den Minderheiten zeigen und gründete mehrere Minderheitensendungen und -zeitungen. So wurde auch die deutsche Sendung ins Leben gerufen, schreibt Christel Ungar-Țopescu, langjährige Mitarbeiterin und Chefredakteurin der Sendung, zur Zeit Mitglied des Aufsichtsrates des öffentlich-rechtlichen rumänischen Fernsehsenders (Televiziunea Română).Weiterlesen

Neue Attraktion: Riesenrad

Der 13. Weihnachtsmarkt wurde eröffnet

Ausgabe Nr. 2650

Hermannstädter Weihnachtsmarkt 2019: Das bunt beleuchtete Riesenrad bietet die beste Aussicht auf den Weihnachtsmarkt, der bis zum 3. Januar auf dem Großen Ring geöffnet ist. In 110 Verkaufsständen wird weihnachtliche Ware angeboten, ein Eislaufplatz, ein Elektrozug, ein Karussell und andere Überraschungen warten auf die Besucher von nah und fern.              Foto: Cynthia PINTER

Es duftet nach gebrannten Mandeln, Zimt und Glühwein. Auch wenn das Wetter eher herbstlich ist, auf dem Großen Ring weihnachtet es sehr. Denn am Freitag, dem 15. November, wurde der älteste Weihnachtsmarkt Rumäniens in Hermannstadt eröffnet. Die 13. Auflage bietet eine neue touristische Attraktion: ein Riesenrad. Damit kann man aus 22 Metern Höhe den Weihnachtsmarkt auf dem Großen Ring bewundern. Eine Fahrt dauert sechs Minuten und kostet 20 Lei.Weiterlesen