Nachrichten

2455

Im Zeichen des Gospel; Dusil in Wien; Über Lehrerinnenbildung; Thema: „Humor im Alter"; DFDR-Vertreterversammlung; „Deutsche Stunde" auf TVR3; Buchvorstellung im Erasmus-Büchercafé; Friedhofsaktion; Katharinenball im Forum; Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache.Weiterlesen

Blick hinter die Kulissen

Ausgabe Nr. 2455
 

Wegweiser zu einem unbekannten Nachbarn

 

 

Kürzlich erschien „Rumänien – der unbekannte Nachbar“ von Manfred Kravatzky im Schiller Verlag. Das Buch soll weder Reiseführer, noch wissenschaftliche Auseinandersetzung sein: Es ist eine geeignete, hinreichend umfassende Einführung für alle Interessenten, für alle Neugierigen.

   Das Buch zeichnet einen Querschnitt durch Gesellschaft, Geschichte, Sprache, Kunst und Politik des Landes, das dem unbefangenen deutschsprachigen Publikum noch weitgehend verborgen geblieben ist. Es schaut hinter die Kulissen der häufig voreilig getroffenen Schlagworte: Dracula, Ceaușescu, Korruption. Doch welche Facetten kennzeichnen ein belastbares, reales Bild Rumäniens?Weiterlesen

„Für jeden Vorschlag offen“

Ausgabe Nr. 2455
 

10. Städtepartnerschaftsjubiläum in Marburg gefeiert

 

„Es gibt noch viele Möglichkeiten der Zusammenarbeit. Wir sind für jeden Vorschlag offen", sagte Hermannstadts Bürgermeisterin ad interim Astrid Fodor bei dem Festakt zum 10. Städtepartnerschaftsjubiläum Marburg – Hermannstadt am 31. Oktober im Rathaus der Stadt Marburg. Christopher Moss, Vorsitzender des Freundeskreises Marburg – Hermannstadt, berichtet für die HZ:Weiterlesen

Eine Passion für Jazz

Ausgabe Nr. 2454
 

Junge Generation begeisterte im Gong-Theater

 

Im Rahmen des diesjährigen Hermannstädter Jazzfestivals fand die 15. Auflage des gleichnamigen Nachwuchswettbewerbs statt. Vielversprechende Künstler aus Rumänien, Ungarn und der Republik Moldau spielten im Gong-Theater auf und verbanden Einflüsse des Jazz mit neuen Genres, Klängen und Spielweisen. Dem Publikum bot sich eine beeindruckende Bandbreite anspruchsvoller Musik: An zwei Abenden traten 15 Künstlergruppen oder Solisten an, die Trophäe des diesjährigen Hermannstädter Jazzfestivals zu gewinnen.Weiterlesen

Nachrichten

2454

 

10 Jahre Städtepartnerschaft; Gottesdienst in der Mundart; Finissage in Kleinschenk; Vortrag im Forumshaus; Zweisprachiges Jagdbuch; Schreibwettbewerb; „Deutsche Stunde" auf TVR3; Konzert mit Duo Boettcher; Männerfrühstück an der EAS; Zur Erinnerungskultur; DFDR-Vertreterversammlung; Landler-Symposium in Wien; Für die Gemeindevertretung; Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache; Radio Neumarkt auf Deutsch.Weiterlesen

Ein „bewegendes Gefühl“

Ausgabe Nr. 2454
 

Evangelische Kirche in Leschkirch/Nocrich nach Sanierungsarbeiten eingeweiht

 

Die evangelische Kirche in Leschkirch wurde vergangenen Samstag nach beendeten Sanierungsarbeiten im Beisein von über 30 Gästen aus Deutschland, meist ehemalige Leschkircher, und anderen Gästen, eingeweiht. Der Vorsitzende der HOG Leschkirch, Walter-Andreas Theiss, übergab den Schlüssel symbolisch an den Dechanten des Hermannstädter Kirchenbezirks, Dietrich Galter, der seinerseits den Schlüssel dem nun für Leschkirch zuständigen Pfarrer Reinhold Boltres reichte. Im Gottesdienst zu predigen eingeladen war der aus Leschkirch stammende Pfarrer Hans Bruno Fröhlich, heute Dechant des Schäßburger Kirchenbezirks.Weiterlesen

Das Sahnehäubchen von der Insel

Ausgabe Nr. 2454
 

Das Hermannstädter Internationale Jazzfestival feierte seine 45. Auflage

 

Als Sahnehäubchen auf der Geburtstagstorte des 45. Hermannstädter Jazzfestivals erwies sich die Stimme Madagaskars", Monika Njava, und ihre Island Jazz"-Band. Doch den Publikumsliebling gab das Amos Hoffman Quartett (Israel) am Samstagabend. Beide Auftritte belohnte das Publikum im Thaliasaal mit reichlich Stehapplaus.Weiterlesen