„Die Minderheit lebt”

Tag der deutschen Minderheit an der Klausenburger Uni
Ausgabe Nr. 2484
 
4-UBB1

Das Departement für Pädagogik und Didaktik in deutscher Sprache der Babeş-Bolyai-Universität Klausenburg hat am Samstag den Tag der deutschen Minderheit gefeiert. Es gab, passend zu diesem Tag, interessante Vorträge, Spiele, siebenbürgische Tänze und leckeres Essen.  

Weiterlesen

„Ein Sprungbrett, kein Ruhekissen“

12. Begegnung auf dem Huetplatz stand unter dem Motto Tradition im Wandel“
Ausgabe Nr. 2483
 
1-huetplatz12

„Tradition soll ein Sprungbrett sein, aber kein Ruhekissen.“ Dieses berühmte Zitat des britischen Politikers und Verlegers Harold Macmillan (1894-1986) stellte Dagmar Zink, die Vorsitzende der Heimatgemeinschaft der Deutschen aus Hermannstadt (HDH), in den Mittelpunkt ihres Grußwortes bei der feierlichen Eröffnung der 12. „Begegnung auf dem Huetplatz“ am Freitag Abend.

Weiterlesen

Delegation

2484

1-bundestag-zu-gast
Hermannstadts Bürgermeisterin ad interim Astrid Fodor empfing am Montag eine Delegation des Deutschen Bundestages bestehend aus  Johannes Singhammer, Vizepräsident, Klaus-Peter Willsch, Bundestagsabgeordneter und Alexander Vollmert, Berater. Bei der kurzen Pressekonferenz danach sagte Fodor: „Es ist bemerkenswert, dass Hermannstadt immer öfter auf der Agenda der deutschen Politiker steht. Dieser Besuch ist nur der Anfang einer Reihe von hohen Besuchen. Wir sind froh, dass Hermannstadt weiterhin ein wichtiges Wahrzeichen in der Politik Deutschlands bleibt“, sagte Astrid Fodor. Die Delegation besuchte übrigens auch Heltau, Freck und Kronstadt. Unser Bild: Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer, Astrid Fodor und MdB Klaus-Peter Willsch (v. l. n. r.)                      
Foto: Werner FINK

Die Wusch (Mocănița)

2481

2-wusch

Samstag und Sonntag fuhr die „Wusch“: Die Freunde der Wusch“ genannten Schmalspurbahn im Harbachtal veranstalteten am Wochenende jeweils zur vollen Stunde Vergnügungsfahrten in zwei von einer von einem privaten Betreiber aus Hunedoara angemieteten Dampflok gezogenen Wagen. Es ging von Cornățel bis Holzmengen und zurück. Pro Fahrt standen 50 Plätze zur Verfügung. Viel zu wenig für die rund 1.000 Interessierten, die vor allem am Sonntag mitmachen wollten. Bei der Aktion ging es, so Mihai Blotor von dem Verein Prietenii Mocăniței“, um eine Spendensammlung für den Ankauf der Dampflok (Kostenpunkt 15.000 Euro). Die nächste Gelegenheit mit der Wusch“ zu fahren, bietet der Verein am 10. und 11. Juni an. Näheres im Internet unter www.sibiuagnitarailway.ro          Foto: Jens KIELHORN

Sprachdiplom 2016

2481

6-sprachdiplom

Die Konsulin der Bundesrepublik Deutschland in Hermannstadt, Judith Urban, verlieh am Dienstag, dem 17. Mai 2016 in der Aula der Brukenthalschule insgesamt 118 Zwölftklässlern Sprachdiplome. Erfreulicher Weise erhielten 98 Schüler die Bescheinigung für die Stufe C1, davon gleich 19 mit über 90 von 96 Punkten. Unser Bild: Fachberaterin Birgit van der Leeden, Konsulin Judith Urban, die Deutschlehrerinnen Alina Helbet und Annette Frings sowie die Schülerin Octavia Andreea Ciora, welche die Höchstpunktzahl erreichte (v. l. n. r.).                Foto: Gerold HERMANN

Auf dem Weg zu einer Berufsschule

Werkstatt in Rothberg eingeweiht
Ausgabe Nr. 2481
 
3-rothberg

Vergangenen Samstag wurde eine Werkstatt unter dem Firmennamen ecoArt in Rothberg eröffnet, im Beisein von Claudio Bernasconi, Präsident des Schweizer Vereins „Schule für Romakinder“, Bürgermeister Valentin Aldea, Konsulin Judith Urban, dem mit dem Bau beauftragten Werner Keul, Anette Wiecken, Vertreterin der Waldorfschule in Rothberg, Schuldirektor Alexandru Dumbravă, Spendern und anderen Menschen, die sich für Verein und Schule engagieren. Die Werkstatt ist übrigens ein erster Schritt zur Gründung einer Berufsschule in Rothberg.

Weiterlesen