Nachrichten

Ausgabe Nr. 2698

Hermannstadt in Quarantäne?

  Hermannstadt/Bukarest. – Am Dienstag waren alle 177 für COVID 19-Patienten bestimmten Betten im Hermannstädter Kreiskrankenhaus belegt. Die Inzidenzzahl (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in 14 Tagen) lag am Mittwoch bei 7 im Kreis Hermannstadt, in Hermannstadt selbst bei 11,18 (362 Personen sind mit SARS-CoV-2 positiv getestet worden, insgesamt). Die Behörden erwägen, in Hermannstadt, Schellenberg und Heltau, wo die Lage am schlimmsten ist, die Quarantäne zu verhängen.

In Rumänien wurden am Mittwoch 9799 Neuinfektionen (bei 38.000 getesteten Personen) mit SARS-CoV-2 registriert und 203 COVID 19-Patienten erlagen ihrer Krankheit. Schon am Montag hatte die rumänische Regierung per Eilerlass neue Restriktionen eingeführt. Seit Montag gilt landesweit eine nächtliche Ausgangssperre zwischen 23 und 5 Uhr und allgemeine Maskenpflicht im Freien. Vorläufig gilt für den Einzelhandel 21 Uhr als Ladenschlusszeit, nur Tankstellen, Apotheken und Lieferdienste sind davon ausgenommen. Alle Schulen sind geschlossen, der Unterricht erfolgt online. Kinderkrippen und After-School-Einrichtungen sind weiterhin geöffnet. Desgleichen sind die Arbeitgeber verpflichtet, nach Möglichkeit ihre Angestellten im Homeoffice zu beschäftigen. (BU)Weiterlesen

Nachrichten

Ausgabe Nr. 2697

Hermannstadt im roten Szenario

  Bukarest/Hermannstadt. – Mit 8651 Neuinfektionen mit dem neuen Coronavirus wurde in Rumänien am Mittwoch ein neuer Rekord verzeichnet. Spitzenreiter bei der Inzidenzrate ist der Kreis Sălaj mit 5,17 Neuinfektionen pro 1000 Einwohner/Woche. Hier wurde im Kreisvorort Zalău und in Cehu Silvaniei die Quarantäne verhängt. Vier Landkreise – Alba, Klausenburg, Hermannstadt und Temeswar – hatten am Mittwoch die Inzidenzrate von 3 Neuinfektionen überschritten und befinden sich im roten Szenario. Landesweit werden derzeit 1 Million Schüler online unterrichtet. In Hermannstadt – wo am Mittwoch 147 Neuinfektionen verzeichnet wurden – und weiteren zwei Ortschaften im Kreis – Schellenberg und Arpașu de Jos – sind ebenfalls alle Schulen geschlossen, dazu alle Innenräume von Restaurants, alle Theatervorstellungen, Konzerte und andere Veranstaltungen in Innenräumen sind verboten. Desgleichen gilt im öffentlichen Raum für alle Personen ab 5 Jahre allgemeine Maskenpflicht.

Laut einer Meldung der Präfektur wurden insgesamt 5.979 Personen im Kreis Hermannstadt seit Beginn der Pandemie positiv getestet, 3.070 von ihnen gelten als geheilt, 227 starben an den Folgen der Infektion. 321 Personen sind im Krankenhaus interniert, 20 von ihnen auf der Intensivstation. (BU)

 

Heuer kein Weihnachtsmarkt

Hermannstadt. – Die Weihnachtsbeleuchtung wird in Hermannstadt installiert, zusammen mit dem Weihnachtsbaum, der im Vorjahr vom Bürgermeisteramt gekauft wurde. Dieses Jahr wird das Amt keinen neuen Weihnachtsschmuck kaufen, sondern nur den aus den Vorjahren installieren.

Der vom 15. November 2020 bis 3. Januar 2021 geplante Weihnachtsmarkt wird allerdings nicht stattfinden, gab das Bürgermeisteramt bekannt. (RS)Weiterlesen

Nachrichten

Ausgabe Nr. 2696

Luftaufnahme von Hermannstadts Altstadtzentrum, in der Mitte die Heltauergasse.             Foto: Focus Photos

In eigener Sache

Angesichts der im Zusammenhang mit der Covid 19-Pandemie erfolgten Verlängerung des Alarmzustands in Rumänien und der damit bestehenden Einschränkungen bitten wir unsere Leserinnen und Leser um Verständnis, dass wir in der HZ-Redaktion vorläufig keinen Publikumsverkehr haben. Wer Abonnements und Anzeigen bezahlen möchte, kann das per Banküberweisung oder zwischen 9 und 14 Uhr am 2. Fenster links vom Redaktionseingang. Bleiben Sie gesund und zuversichtlich!

Die Redaktion

 

  1. Auflage Red Bull Romaniacs

Hermannstadt. – Die 17. Auflage des Hard-Enduro-Rennens Red Bull Romaniacs findet derzeit unter dem Motto „Vertical Madness” vom 27. bis 31. Oktober statt.  Dafür ist der Parkplatz am Theatermarkt bis einschließlich Sonntag, den 1. November, 23 Uhr, gesperrt.  Dieses Jahr hat der Prolog nicht mehr stattgefunden, auch beim Finish darf das Publikum die Riders nicht mehr erwarten. Nähere Infos unter www.redbullroma niacs.com. (RS)Weiterlesen

Nachrichten

Ausgabe Nr. 2695

Zum Österreichischen Nationalfeiertag

Hermannstadt. – Aus Anlass des Österreichischen Nationalfeiertags gastiert das Auner Quartett mit Simon Reitmaier (Klarinette) als Gast heute im Thalia-Saal in Hermannstadt. Um 17 Uhr spielen die österreichischen Musiker das Streichquartett Op. 18/4 c-Moll von Ludwig van Beethoven und das Klarinettenquintett A-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart, um 19 Uhr das Quintett für Streicher und Klarinette von Egon Wellesz und Mozarts Quintett für Klarinette und Streicher. (BU)

 

ALEG-Festival

Hermannstadt. – Der Hermannstädter Verein A.L.E.G. organisiert bis morgen die 15. Auflage des Festivals für Geschlechtergleichheit. Die meisten Events finden online statt, oder werden online gesendet. Morgen, Samstag, dem 24. Oktober, 16 Uhr, findet ein Online-Gespräch mit dem TV-Moderator Dragoş Pătraru statt. Das Programm ist unter www.facebook.com/festivalulegalitatiidegen zu finden. (RS)Weiterlesen

Nachrichten

Ausgabe Nr. 2694

10 Corona-Infektionsherde im Kreis

Hermannstadt. – Am Mittwoch wurde in Rumänien erneut ein Rekord an Neuinfektionen mit dem Sars-CoV2-Virus gemeldet: 4.016. Die rumänische Regierung hat ebenfalls Mittwoch beschlossen, den Alarmzustand in Rumänien, der bis zum 14. Oktober ausgerufen worden war, um einen weiteren Monat zu verlängern.

150 der Neuinfizierten-Fälle wurden im Kreis Hermannstadt verzeichnet. Die Hermannstädter Gesundheitsbehörde gab bekannt, dass im Kreis Hermannstadt zehn Infektionsherde bestehen. Fünf in der Stadt Hermannstadt (Seniorenheim in der Coșbuc-Straße, positiv getestet wurden 63 Bewohner und 6 Angestellte; ein Betrieb für Autobestandteile, 8 Angestellte; ein Betrieb für Automotive 9, ein Konfektionsbetrieb 5, ein Verpackungsbetrieb 7) und fünf im Kreis (Seniorenheim Schellenberg/Șelimbăr, 41 Bewohner und 15 Angestellte; Alten- und Pflegeheim Săliște, 40 Bewohner und 26 Angestellte, Rehazentrum für Menschen mit Behinderungen Elisabethstadt, 16 Bewohner und 5 Angestellte; Alten- und Pflegeheim Agnetheln, 2 Bewohner und 2 Angestellte; Rehazentrum für Menschen mit neuropsychiatrischen Behinderungen Talmesch, 21 Bewohner und 4 Angestellte).

 

Astra Film-Festival online

Hermannstadt. – Die Online-Version des Astrafilm-Dokumentarfilmfestivals findet vom 16. bis 25. Oktober  d. J. rumänienweit statt. 37 Dokumentarfilme stehen im Programm, die jederzeit in dieser Zeitspanne aufgerufen werden können. Eine Karte für einen Film kostet 10 Lei, ein Abonnement für alle Filme 100 Lei. Das Programm sowie weitere Informationen finden Sie auf www.astrafilm.ro (CP)Weiterlesen

Nachrichten

Ausgabe Nr. 2693

Neuer Rekord an Neuinfektionen

Bukarest/Hermannstadt. – Mit 2.958 Neuinfektionen mit dem Virus SARS-CoV2 stellte Rumänien am Mittwoch einen neuen traurigen Rekord in der Pandemiezeit auf. Insgesamt haben sich nun 142.570 Personen infiziert, 5.203 sind inzwischen dem Virus erlegen. Die meisten Neuinfektionen wurden wie immer in Bukarest verzeichnet, hohe Zahlen wurden aber auch in den Kreisen Kronstadt (95) und Hermannstadt (81) verzeichnet.

Im Kreis Hermannstadt verfügte der Präfekt ab dem 7. bis zum 20. Oktober allgemeine Maskenpflicht im Freien und in öffentlichen Innenräumen in den Ortschaften Schellenberg, Cârțișoara, Burgberg und Mergeln. Ebenda sind alle privaten Veranstaltungen in Innenräumen verboten sowie alle Lokale geschlossen. Desgleichen wird empfohlen, dass in diesen vier Ortschaften die Glaubensgemeinschaften ihre Gottesdienste im Freien abhalten. (BU)

 

Weinfest des DWS abgesagt

Hermannstadt. – Das für Sonntag, den 11. Oktober, in der Großauer Kirchenburg angesagte diesjährige Weinfest des Deutschen Wirtschaftsclubs Siebenbürgen (DWS) musste kurzfristig abgesagt werden, teilt der DWS-Vorstand mit. Die Veranstalter bitten um Verständnis und sprechen ihre Hoffnung aus, dass diese Veranstaltung im nächsten Jahr stattfinden kann. (BU)Weiterlesen

Nachrichten

Ausgabe Nr. 2692

Wahlergebnisse des DFDR landesweit

Wie schon seit Jahren haben die Kandidatinnen und Kandidaten des DFDR im Kreis Sathmar am besten abgeschnitten. Hier stellt das DFDR vier Bürgermeister (in Petrifeld, Stanislau, Turterebesch und Kalmandi) und 39 Gemeinderäte. In den weiteren fünf Landkreisen, in denen das DFDR an den Kommunalwahlen beteiligt gewesen ist, wurden folgende Ergebnisse erzielt:  Im Kreis Temesch vier Gemeinderäte (2 in Hatzfeld und je einer in Busiasch und Billed), im Kreis Arad einen Gemeinderat in Sanktanna, im Kreis Kronstadt elf Stadt- und Gemeinderäte (3 in Fogarasch, 3 in Heldsdorf, 2 in Reps, 2 in Großschenk und 1 in Bodendorf), im Kreis Maramuresch einen Stadtrat in Oberwischau, im Kreis Muresch keinen.

 

Rekord: 2.158 neue Fälle am Mittwoch

Bukarest. – Einen traurigen Rekord hat Rumänien am Mittwoch verzeichnet: 2.158 Neuinfizierungen mit Sars-CoV2. Die meisten neuen Fälle (405) wurden in Bukarest verzeichnet, es folgen die Landkreise Jassy (83), Ilfov (77), Prahova (76) und Suceava (75).

Im Landkreis Hermannstadt wurden 37 neue Fälle registriert, die für Sars-CoV2-Infizierte Abteilung der Intensivstation im Kreiskrankenhaus ist voll belegt.

Auf seiner Pressekonferenz am Mittwoch mahnte Staatspräsident Klaus Johannis erneut an, man müsse die minimalen Sicherheitsmaßnahmen einhalten, Hände waschen, Abstand halten und Menschenansammlungen sowie unnötige Reisen meiden. Dies sei unabdinglich, um eine Überlastung der Krankenhäuser zu vermeiden. Sollte die Zahl der Infizierten steigen, müssten die zuständigen Behörden möglicherweise drastischere Maßnahmen treffen. (BU)Weiterlesen