Stabile und belastbare Partnerschaft

Ausgabe Nr. 2384
 >

Präsentation einer Wanderausstellung über Brandenburg und Siebenbürgen

 

  Die Präsentation der Wanderausstellung Zwei Regionen im zusammenwachsenden Europa. Siebenbürgen und Brandenburg – Versuch einer Annäherung im Geiste der Toleranz", die ab Juli in Potsdam und ab Herbst in siebenbürgischen Städten gezeigt wird, fand am Dienstag, dem 3. Juni 2014 in der Botschaft von Rumänien in Berlin statt. Die Ausstellung ist derzeit in der Landesbibliothek Brandenburg zu sehen.

 

  Weiterlesen

„Ein Bau muss seine Heimat haben“

Ausgabe Nr. 2384
 >

Ausstellung im Teutsch-Haus zeigt Werke des Architekten Fritz Balthes

 

„Ein Bau muss seine Heimat haben, das heißt, er muss in seiner Heimat stehen und er muss sich mit seinem Nachbarn vertragen“, schrieb Fritz Balthes. Seine Gebäude haben unsere Heimat sanft und positiv geprägt. 100 Jahre nach dem Tod des Architekten, er starb erst 32-jährig im Dezember 1914, zeigt die Ausstellung „Gebaute Heimat“ im Hermannstädter Begegnungs- und Kulturzentrum der Evangelischen Kirche (EKR) in diesem Sommer das vielfältige Schaffen von Fritz Balthes und was heute – nach zwei Weltkriegen, der Verstaatlichung und Rückgabe von Gebäuden und dem Exodus der Siebenbürger Sachsen – davon erhalten geblieben ist.

  Weiterlesen

Kultur macht bunt

Ausgabe Nr. 2384
 >

14. Deutsche Kulturtage in Sathmar

 

 

Bei der Eröffnung der 14. Auflage der Deutschen Kulturtage in Sathmar waren als Ehrengäste der Landesvorsitzende des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien, Dr. Paul-Jürgen Porr, der DFDR-Abgeordnete Ovidiu Ganț, und Andrea Nadine Stohr, Leiterin des Pressereferates der Deutschen Botschaft, dabei.

 

Weiterlesen

Nachrichten

2384

Euro ab 2019 in Rumänien?; Mediascher Treffen; DWS-Fußballcup; Textilienmesse bis Sonntag; Tag der offenen Türen; Einweihung in Urwegen; Lesungen in Hermannstadt; Kinderprogramme; Parkplatz geschlossen; Verdienstkreuz am Bande verliehen; Interkulturelle Masterstudien in Kronstadt; Jugendtheaterfestival in Temeswar; Radio Neumarkt auf Deutsch; Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache.Weiterlesen

Hermannstadt im Ausnahmezustand

Ausgabe Nr. 2384
 >

Das Internationale Theaterfestival sorgt noch bis Sonntag für Unterhaltung

 

381 Events, 2.500 Künstler aus 70 Ländern, 66 Veranstaltungsorte in und um Hermannstadt. Alles dreht sich diese Tage um das Internationale Theaterfestival in Hermannstadt. Dabei sind nicht nur Theaterstücke im Programm. Viel Tanz, Musik, Zirkusvorstellungen, Straßenshows, Konferenzen, Buchvorstellungen und Workshops sind auch geplant. Während der neun Tage, vom 6.-15. Juni befindet sich Hermannstadt im Ausnahmezustand.

 

Weiterlesen

Mit spanischem Einfluss

Ausgabe Nr. 2384
 >

Zu Besuch im Tio Tom Bistro in Mediasch

 

Wenn man von der Mündung der Stephan Ludwig Roth Straße einige Schritte auf dem Marktplatz in Mediasch weitergeht, so kommt man zum spanisch klingenden Tio Tom Bistro Express, zu Onkel Toms Bistro. Von der Terasse genießt man nebst einer köstlichen mexikanischen Tortilla eine wunderbare Übersicht über den Marktplatz in Mediasch. Und falls man sich entscheiden sollte, da etwas länger zu weilen, besteht noch immerhin die Möglichkeit im selben Gebäude sich eins der Fabini Apartments zu mieten.

 Weiterlesen

Nachrichten

2383

 

  Vonica wählte den Freitod

Hermannstadt. – Der Besitzer der Privatklinik-Kette Polisano, Ilie Vonica, hat am Dienstag in Hermannstadt Selbstmord begangen und soll am Sonntag um 13 Uhr auf dem Friedhof bei der  Kirche in der Str. Justiţiei (Grabenkirche/Biserica din Groapă)beigesetzt werden. Die Ehefrau des zweitreichsten Hermannstädters, Daniela Ioana Vonica, ist seit dem 22. Mai in Bukarest in Untersuchungshaft wegen einem Skandal mit gefälschten Rezepten. 

Der Arzt Ilie Vonica hat am Dienstag erst mit seinem Anwalt und mit seiner Tochter gesprochen, danach ist er von der Terrasse seines Hauses gesprungen. Er wurde vom Rettungswagen in die Polisano-Klinik eingewiesen, ist allerdings u. a. wegen eines Genickbruchs auf dem OP-Tisch gestorben. Laut Angaben der Polizei hat er einen 5 Seiten langen Abschiedsbrief hinterlassen. Seine Frau, Daniela Ioana Vonica, wartet auf die Entscheidung des Gerichtes, sie für die Beisetzung frei zu lassen.

Weiterlesen

Tennis

Ausgabe Nr. 2383
 >

6:2 und 6:4 besiegte Patricia Ţig ohne große Mühe ihre Gegnerin Nicoleta Dascălu im Finale des ersten Tenniswettbewerbs für Damen beim Tennis Klub Pamira am Sonntag, dem 1. Juni. Ende Juni wird ebenda ein Turnier für Kinder und Jugendliche stattfinden und für September ist der Wettkampf „Sibiu Open“ geplant. Unser Foto: Hermannstadts Bürgermeister Klaus Johannis händigte den Gewinnerinnen die Pokale aus und ließ sich mit den Sportlerinnen – links Nicoleta Dascălu, rechts Patricia Ţig – ablichten.                      Foto: Cynthia PINTER