Rund um das Wasser

Ausgabe Nr. 2412
 >

Infrastruktur des Versorgungsnetzes wird saniert

 

Abgeschlossen wurden Ende des vergangenen Jahres die Arbeiten des ersten Vertrags zur Umsetzung des Projektes Erweiterung und Sanierung der Wasser- und Abwasserinfrastruktur in den Kreisen Hermannstadt und Kronstadt", das von der Hermannstädter Wassergesellschaft Apă Canal" koordiniert und aus Mitteln des Kohäsionsfonds im Rahmen des Operationellen Sektoriellen Programms Umwelt kofinanziert wird.

 

Weiterlesen

Nachrichten

2412

In eigener Sache; 70 Jahre seit der Deportation; Gedenkfeier in Großkarol; Gedenken im Banater Bergland; Gedenkveranstaltung in Ulm; Skikurse für Kinder; Steuern wurden nicht erhöht; WGT-Werkstatt im Elimheim; Tag der Rumänischen Kultur; Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache; Radio Neumarkt auf Deutsch.Weiterlesen

Schengen-Beitritt ist eine Priorität

Ausgabe Nr. 2412
 >

Neuer Präsident Rumäniens knapp drei Wochen in Amt und Würden

Zu den bisher per Dekret angestellten fünf Beratern des am 21. Dezember 2014 vereidigten Präsidenten Rumäniens, Klaus Johannis, kamen vor kurzem Sergiu Nistor als sechster und Mihai Răzvan Ungureanu als siebenter hinzu.

 Der Kulturerbe-Fachmann Nistor war Kommissar für die Europäische Kulturhauptstadt Hermannstadt 2007 und wird Johannis in Sachen Kultur beraten. Der Ex-Premierminister und frühere Chef des Auslandsnachrichtendienstes Ungureanu wird sich das Ressort Auslandsbeziehungen mit dem Botschafter Rumäniens in Berlin, Lazăr Comănescu teilen.  Schon am ersten Tag seiner Amtszeit, am 22. Dezember 2014 hatte Präsident Klaus Johannis die Dekrete über die Ernennung von Dan Mihalache, Andrei Muraru, Cosmin Marinescu, Tatiana Niculescu Bran und George Scutaru zu Präsidialberatern unterzeichnet.Weiterlesen

Erfrischend neuartig

Ausgabe Nr. 2411
 >

Lektüre für die Zeit zwischen den Jahren

 

Weihnachten kommt immer so schnell und als leidenschaftlicher Leser will man nicht nur sich selbst, sondern auch Verwandte und Freunde mit guten Büchern beschenken. Die Zahl der deutschsprachigen Neuerscheinungen zur herbstlichen Buchmesse in Frankfurt war riesengroß und die Auswahl dementsprechend schwierig. Drei Titel sollen hier vorgestellt werden, alle erfrischend neuartig und gleichzeitig nostalgisch im besten Sinne – passend zur Weihnachtszeit.

 

Weiterlesen

„Unser Erlöser ist da“

Ausgabe Nr. 2411
 >

Wort zum Advent 2014 / Von Petra STÖCKMANN

„Sehet auf und erhebet eure Häupter, weil sich eure Erlösung naht.“ (Lukas 21, 28) so lautete der Wochenspruch für den 2. Advent.

Ich habe dafür ein Bild von Walter Habdank ausgewählt, das eine ganz besondere Adventsgestalt zeigt: Noah.

Noah wartete auf seine Erlösung aus der Arche, in der er mit seiner Familie monatelang gefangen war – die ihm gleichzeitig aber die Rettung war. Als die Taube ihm den Ölzweig brachte, wusste er: Seine Erlösung ist nahe, bald könnte er mit seiner Familie die Arche verlassen und wieder auf der Erde leben. Wie mag es ihnen da ergangen sein? Haben sie sich gefreut – vor Freude gesungen und getanzt? Haben sie sich in den Armen gelegen und vor Freude geweint – endlich wieder frei, wieder festen Boden unter den Füßen, wieder Sonnenschein? Haben sie angefangen aufzuräumen, die Sachen zu packen, die Tiere vorzubereiten?  Oder haben sie sich gefürchtet und sich ängstlich gefragt: Was wird uns da erwarten? Wie wird es aussehen – wo werden wir dann wohnen, was werden wir essen, es war ja bestimmt alles zerstört von der Flut. Wie wird es jetzt weitergehen?Weiterlesen

65 Jahre Magie und Puppentheater

Ausgabe Nr. 2411
 >

Das „Gong“-Theater  für Kinder und Jugendliche feierte sein Jubiläum

 

65 Jahre alt ist das Gong-Theater für Kinder- und Jugendliche in Hermannstadt. Das Hermannstädter Puppentheater wurde am 21. Dezember 1949 zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Unter dem Namen „Țăndărică“ war es das zweite Puppentheater im Land nach dem gleichnamigen Puppentheater in Bukarest. Später wurde es in „Licurici“ (Glühwürmchen) umgetauft, diesen Namen behielt das Puppentheater bis 1997. Heute widmet sich das von der Stadt verwaltete „Gong“-Theater vor allem Kindern und Jugendlichen.

 

Weiterlesen

In seiner Konsequenz beispielhaft

Ausgabe Nr. 2411
 >

Horst Klusch ist tot

 

Horst Klusch, der Name steht für ein halbes Jahrhundert volkskundlicher Forschungstätigkeit im deutschsprachigen Raum, in Siebenbürgen speziell, für einen Weg vom Autodidakten zum Keramikspezialisten, ein Weg, der in seiner Konsequenz beispielhaft ist", sagte Irmgard Sedler in ihrer Laudatio auf Horst Klusch, der am 20. April 2007 mit dem Habermann-Preis der Siebenbürgisch-Sächsischen Stiftung ausgezeichnet wurde. 2013 überreichte ihm Bürgermeister Klaus Johannis die Insignien eines Ehrenbürgers von Hermannstadt.

 

Weiterlesen