Oldtimer-Parade auf dem Kleinen Ring

Ausgabe Nr. 2427
 

Oldtimer von Mercedes, Volkswagen und Dacia parkten nebeneinander am Samstag, den 18. April, auf dem Kleinen Ring. Die Hermannstädter Filiale des Retromobilklubs Rumänien veranstaltete in Zusammenarbeit mit dem Old Friends Club Hermannstadt die Frühlingsparade der Oldtimer. Der Star der Parade war ein weißer Cadillac DeVille Cabrio aus den 1960-er Jahren, der ungefähr doppelt so lang war wie der VW Käfer der daneben parkte. Das älteste Auto der Show war ein Mercedes Benz Unimog aus dem Jahr 1958, ein allradgetriebener Kleinlastkraftwagen, der vom Militär gebraucht wurde. An der Parade nahmen 42 Teilnehmer aus Hermannstadt, Agnetheln, Heltau und Mediasch teil. Den Besuchern auf dem Kleinen Ring machte der stürmische Regen am Samstag nichts aus, die meisten ließen sich mit den Oldtimern fotografieren und wer Glück hatte, durfte sich mit der Erlaubnis der Besitzer auch kurz hinter das Lenkrad setzen.                                                               

Foto: Cynthia PINTER

 

Deutsche Literaturtage Reschitza

Ausgabe Nr. 2427
 

„Ich hatte ein schönes Leben" lautete der Titel des autobiografischen Textes, den die bekannte rumänische Autorin Nora Iuga zum Auftakt der Deutschen Literaturtage in Reschitza vorlas. Einen ausführlichen Bericht über die 25. Auflage dieser Veranstaltung, deren Initiator und guter Geist Erwin Josef Țigla ist, können Sie in der nächsten Ausgabe der Hermannstädter Zeitung lesen, die ausnahmsweise am Donnerstag, dem 30. April, vorliegen wird, da der 1. Mai ein gesetzlicher Feiertag, also arbeitsfrei, ist. Unser Bild: Die Autoren Benjamin Józsá, Nora Iuga (stehend) und Henriette Brădiceanu-Persem (v. l. n. r.).                                       

Foto: Beatrice UNGAR

Alles hat seine Zeit

Ausgabe Nr. 2427
 

Brotbackseminar in Kleinschenk

 

„Das Leben der sächsischen Gemeinde in Kleinschenk schien nach der letzten großen Auswanderungswelle zu Ende. Aber es geht weiter, auf eine neue Weise.“ So etwa formulierte es Dr. Carmen Schuster, Vorsitzende des Vereins „Contrafort Pro Kleinschenk Cincșor“, als sie für das Dutzend Teilnehmerinnen am Brotbackseminar der Frauenarbeit der Evangelischen Kirche A.B. in Rumänien eine Führung durch das alte Pfarrhaus und die Kirchenburg in Kleinschenk machte. Im August 2014 war hier der erfolgreiche Abschluss des 18-Kirchenburgen-EU-Projektes gefeiert worden. Auch die wertvolle Samuel-Metz-Orgel konnte jüngst dank einer Spendenaktion restauriert werden. Das Pfarrhaus und die ehemalige evangelische Schule sind renoviert und zu einem Gästehaus-Komplex ausgebaut worden. Wer hätte das vor 25 Jahren oder vor 10 Jahren gedacht und für möglich gehalten?

 

Weiterlesen

Generationenwechsel

Ausgabe Nr. 2427
 

Mitgliederversammlung des DFDH im Spiegelsaal

 

Viel Herz" hätten die drei langjährigen Mitarbeiter des Demokratischen Forums der Deutschen in Hermannstadt, die jüngst in den Ruhestand verabschiedet worden sind, in die Arbeit investiert, sagte der DFDH-Vorsitzende Hans Klein in seinem Bericht bei der DFDH-Mitgliederversammlung am Dienstag im Spiegelsaal. Es handelt sich um Sigrid Ziegler, die von Anfang an die Sekretariatsarbeit übernommen hatte, Ilse Gräf aus der Buchhaltung und Amtsleiter Josef Köber.

 

Weiterlesen

Nachrichten

2427

Schwarzer März in Neumarkt"; Feste im Mai; Barock- und Renaissancemusik; „Wem die Deutschstunde…”; Kinderflohmarkt; Frauenfrühstück; Essen auf Rädern; Mehr Wizz Air-Flüge; Hans Hermann … bekannt, unbekannt; Internationaler Literaturwettbewerb für Kids; „Digital Storytelling”; Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache; Radio Neumarkt auf Deutsch.Weiterlesen

Nachrichten

2426

Deutschsprachiges bei Theatermarathon; DFDH-Mitgliederversammlung; Kartenvorverkauf freigegeben; Forumsklub am Mittwoch; Indierock im Atrium-Café; Kommunikationsseminar; 25 Jahre Klausenburger Forum; Donaujugendorchester zurück; Workshop Wem gehört die Stadt?”; „Aus den Giftschränken des Kommunismus"; Radio Neumarkt auf Deutsch; Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache.Weiterlesen