Nachrichten

Ausgabe Nr. 2714

2019 wurde der Tisch mit den Honigkeksen beim Osterbasar der Handarbeitskreise des Evangelischen Frauenkreises im Presbyterialsaal als erster gestürmt.       Foto: Cynthia PINTER

Osterbasar am 27. März im Freien

Hermannstadt. – Die Handarbeitskreise des Evangelischen Frauenkreises Hermannstadt veranstalten in diesem Jahr ihren traditionellen Osterbasar am Samstag, den 27. März, zwischen 10 und 13 Uhr, im Innenhof des Friedrich Teutsch-Kultur- und Begegnungszentrums (Fleischergasse/Mitropoliei 30). In der Hoffnung auf eine gute Wetterlage erwarten die fleißigen Damen alle Interessierten mit österlichen Bastel-, Strick- und Näharbeiten. Die Kuchenstube fällt aus. (BU)

 

Neue Flüge nach Italien

Hermannstadt. – Die irische Billigfluggesellschaft Ryanair will ab dem Sommer zwei neue Flüge nach Italien vom Hermannstädter Internationalen Flughafen anbieten. Es sind die ersten Flüge dieser Gesellschaft aus/nach Hermannstadt. Am 1. Juni wird die Flugroute Hermannstadt-Venedig-Treviso eröffnet und am 2. Juli Hermannstadt-Bologna. (RS)

 

In eigener Sache

Angesichts der im Zusammenhang mit der Covid 19-Pandemie erfolgten Verlängerung des Alarmzustandes bitten wir unsere Leserinnen und Leser um Verständnis, dass wir in der HZ-Redaktion keinen Publikumsverkehr haben. Wer Abonnements und Anzeigen bezahlen möchte, kann das per Banküberweisung oder wochentags zwischen 10 und 14 Uhr am 2. Fenster links vom Redaktionseingang. Bleiben Sie gesund und zuversichtlich!

Die Redaktion

 

Diesmal fünf Preisgekrönte

  Hermannstadt. – Das Thema des vierten Schreibwettbewerbs für deutschsprachige Lyzeaner, den das Deutsche Konsulat Hermannstadt und die Hermannstädter Zeitung veranstaltet haben, lautete:  ,,Lehren aus der Pandemie“. Die Jury, gebildet aus Daniela Siefken, Vertreterin des Deutschen Konsulats, Monika Hay, Schulleiterin an dem Samuel von Brukenthal-Nationalkolleg und HZ-Chefredakteurin Beatrice Ungar hat inzwischen die fünf besten ausgewählt. Den ersten Platz teilen sich Sigrid Arvay (10. Klasse, Johannes Honterus-Nationalkolleg, Kronstadt) und Daniel Cautnic (Samuel von Brukenthal-Nationalkolleg, Hermannstadt), den zweiten Platz belegt Delia Munteanu (10. Klasse, Johannes Honterus-Nationalkolleg, Kronstadt) und den dritten Platz teilen sich Alessia-Mihaela Turcu und Emil Răhăian (beide 9. Klasse, Samuel von Brukenthal-Nationalkolleg, Hermannstadt). Die Beiträge der Preisgekrönten werden in loser Folge in der HZ veröffentlicht. Die Preise werden auf dem Postweg an die Preisgekrönten verschickt, auch an die drei aus dem Vorjahr: I. Martin Wünsch (Sf. Iosif-Lyzeum, Karlsburg/Alba Iulia), II. Roberto Davide Casalino (Dr. Ioan Meșotă-Nationalkolleg, Kronstadt) III. Luca Mătăsaru (Decebal-Lyzeum, Deva). (BU)

 

Öffentliche Debatte zum Haushalt der Stadt

  Hermannstadt. – Nachdem der Staatshaushalt für 2021 am 9. März d. J. genehmigt und im Amtsblatt veröffentlicht wurde, wird auch ein Vorschlag für den Hermannstädter städtischen Haushalt zur öffentlichen Debatte gestellt, unter https://www.sibiu.ro/ro2/pdf/2021/Proiectul_Bugetului_de_Venituri_si_Cheltuieli_al_Mun_Sibiu_pe_anul_2021.pdf. Bürger können Vorschläge oder Fragen in elektronischer Form an bu get2021@sibiu.ro senden.

Das Gesamtbudget für dieses Jahr wird auf 954,70 Mio. Lei geschätzt, ungefähr um etwa 10 Prozent mehr als im Vorjahr.

Die Haushaltseinnahmen stammen aus folgenden Quellen: 41 Prozent – Eigeneinnahmen (Steuern und Abgaben),  31 Prozent Haushaltsüberschuss aus den Vorjahren (der vollständig zur Finanzierung bereits vertraglich vereinbarter Arbeiten verwendet werden soll), 24 Prozent aus EU-Mitteln, 4 Prozent von der Mehrwertsteuer abgezogene Beträge.

Die im Haushaltsplan veranschlagten Gesamtausgaben belaufen sich ebenfalls auf 954,70 Mio. Lei.

Die größte Summe, 57 Prozent (540 Mio. Lei), ist für Projekte zur Entwicklung der Stadt eingeplant, 43 Prozent sind für laufende Ausgaben für die Verwaltung der Stadt geplant, u. a. 160 Mio. Lei für Projekte im Sport-, Kultur- und Grünflächenbereich,  127 Mio. Lei für das Bildungswesen, 59 Mio. Lei für den Umweltschutz, 42 Mio. Lei für den Bereich Gesundheit.

U. a. werden auch dieses Jahr die Projekte der NGOs, Firmen und Privatpersonen finanziert, deren Projekte bei den vier Agenden genehmigt werden. Die Summen für die Agendenbelaufen sich bei Kultur auf 6,5 Mio. Lei, Sport 7 Mio. Lei, Gemeinschaft 400.000 Lei und Bildung 300.000 Lei.

Im Bereich Infrastuktur und Stadtentwicklung sind u. a. folgende Arbeitem eingeplant, die zum Teil begonnen wurden und zum Teil erst beginnen sollen: größere Reparaturen in den Stadtteilen Ștrand, Theresianum, Hippodrom I und III, Bau der Verbindungsstraße zwischen dem Strandviertel und Neppendorf, Modernisierung der Zibinsbrücke in Neppendorf; Einrichtung des Parkhauses im Stadtteil Hippodrom III, Modernisierung der Straßen Calea Dumbrăvii, Podului, Cucului, Lucernei, Trandafirilor, Ion Agârbiceanu, Dreptății, Ghiocelului und Depoului, Ausbau und Sanierung der Zibinsbrücke an der Alba Iulia-Straße und die Sanierung der alten Straße auf der Hohen Rinne.

Im Bereich Sport, Kultur und Grünflächen sollen u. a. die Modernisierungsarbeiten beim Stadion und beim multifunktionalen Zentrum für sozial schwache Gemeinschaften (Str. Oţelarilor) weitergeführt werden, aber auch die ersten Schritte für die Einrichtung eines Erholungsgebietes für Freizeit und Sport auf dem Hammersdorfer Berg gemacht werden.

Desgleichen sollen die Gebäude von mehreren Kinderkrippen, -gärten, Schulen und Lyzeen gebaut bzw. modernisiert werden. (RS)

 

Traditionen To Go

Hermannstadt. – Unter dem Motto ,,Traditionen To Go“ werden im Rahmen einer Zusammenarbeit zwischen dem Radu Stanca-Nationaltheater und dem Astra-Museum rumänische Traditionen vorgestellt, die ihre Wurzeln in der vorschristlichen Zeit haben. Am Donnerstag, dem 25. März, 10 Uhr ist „Buna Vestire” (Mariä Verkündigung) von Serenela Mureșan, mit Cendana Trifan unter www.tnrs.ro zu sehen. (RS)

 

Literaturwettbewerb

Hermannstadt. – Junge Schriftsteller aus Rumänien zwischen 16 und 30 Jahren können ihre Werke beim Wettbewerb des Studentenkulturhauses Hermannstadt Lirismograf einreichen. Der Wettbewerb hat vier Sektionen: Poesie, Prosa, Dramaturgie und Literaturkritik.

Die Werke müssen bis spätestens 31. März 2021 an sibiuccs@gmail.com geschickt werden. Näheres zum Wettbewerb unter www.facebook.com/CasaStudentilorSibiu. (RS)

 

„Von Asch bis Zips”

Hermannstadt. – Auf dem Podcast-Kanal „Von Asch bis Zips” des Deutschen Kulturforums östliches Europa startet der „Heimaten”-Zyklus. Autorin des Zyklus ist Renate Zöller, die auch als Redakteurin der Kulturkorrespondenz östliches Europa tätig ist.

Roland Begenat ist der erste Gesprächspartner im Zyklus „Heimaten”, der in loser Folge fortgesetzt wird. Heimat steht für Geborgenheit, Identität, für bewahrte, aber auch bewusst gebrochene Traditionen, manchmal für eine Utopie, häufig für Nostalgie. Gerade für Menschen, die ihre (erste) Heimat verlassen mussten, kann sie zu einem Sehnsuchtsort werden. In mehreren Episoden werden die „Heimaten” von Deutschen im östlichen Europa vorgestellt.

Der Podcast ist sofort auf dem Spotify-Kanal „Von Asch bis Zips” abrufbar. Die Nutzung des Streamingdienstes Spotify ist in der Basis-Version kostenfrei, eine Registrierung ist erforderlich (open.spotify.com/show/1DjHqcJPiXTyxfO6gr2rlm). Alternativ steht der Podcast auch auf der Website des Kulturforums zur Verfügung (www.kulturforum.info/de/publikationen-2/podcasts/8384-podcast-heimat-ist-eine-wundertuete-roland-begenats-spaete-liebe-zur-memel). (RS)

 

Medizinischer Direktor gesucht

Hermannstadt. – Für einen Zeitraum von maximal drei Jahren wird ein Medizinischer Direktor für das Hermannstädter Lungenkrankenhaus gesucht, das dem Hermannstädter Kreisrat untergeordnet ist. Interessenten müssen sich bis spätestens den 1. April, 14 Uhr, im Lungenkrankenhaus  (Aleea Filosofilor, Nr. 3-5) bewerben. Zusätzliche Informationen unter 0269-21.09.79 (Hausanschluss 115). Die Kandidaten müssen mindestens als Facharzt zertifiziert sein und über mindestens 5 Jahre Erfahrung in diesem Fach. Informationen zum Wettbewerbskalender, zur Bibliographie, zu den Themen des Fachprojekts sowie zur Strukturierung des Projekts sind unter spital-tbc.ro/wp-con tent/uploads/2021/03/Concurs-Direc tor-Medical-2021.pdf zu finden. (RS)

 

Geld für den Flughafen

Hermannstadt. – Vertreter des Internationalen Hermannstädter Flughafens haben am 16. März den Finanzierungsvertrag für das Projekt „Ausstattung zur Erhöhung der Passagiersicherheit am Internationalen Flughafen Sibiu – nichtgewerbliche Aktivitäten“ unterzeichnet. Der Gesamtwert des Projektes beträgt 37,5 Mio. Lei, davon kommen 31,5 Mio. Lei aus EU-Mitteln, der Eigenbetrag des Hermannstädter Kreisrats, dem der Flughafen untergeordnet ist, beträgt 630.000 Lei. (RS)

 

Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache

TVR 2, Dienstag, 23. März, 13-13.30 Uhr: Bücher und Bilder mit  Dr. Markus Fischer.

TVR 1, Donnerstag, 25. März, 15.10-17 Uhr:  AKZENTE: Bücher und Bilder mit  Dr. Markus Fischer; In der Passionszeit bei den Salvatorianern.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Posted in Aktuelle Ausgabe, Nachrichten.