„Umdenken und Anpassung notwendig“

Ausgabe Nr. 2358
 >

Denkanstöße von der Tagung Reformation und Toleranz" an der EAS

Reformation und Toleranz – Brücken und Leitwege über Jahrhunderte" lautete das Thema der dreitägigen internationalen Tagung, die zum Abschluss der gleichnamigen Veranstaltungswoche zur Luther-Dekade von der Evangelischen Akademie Siebenbürgen (EAS) und dem Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland Hermannstadt vom 7. bis 9. November d. J organisiert worden ist. Nachdem am ersten Tag Bischof em. Dr. Christoph Klein in seinem einleitenden Referat auf den Toleranzgedanken bei Martin Luther" und darin insbesondere auf die Haltung Luthers den Juden gegenüber eingegangen war und Prof. Dr. Hermann Pitters ausführlich die evangelische Reformation in Siebenbürgen beleuchtet hatte, kam am zweiten und dritten Tag Vertreter verschiedener Konfessionen und Kirchen zu Wort.

 

Weiterlesen

Ein stiller Meister der Farbnuancen

Ausgabe Nr. 2357
 >

Der Maler Nicolae Barcan feiert am 12. November seinen 90. Geburtstag

 

Am Donnerstag, den 14. November, zwei Tage nach seinem 90. Geburtstag wird der Maler Nicolae Barcan zum Ehrenbürger der Stadt gekürt, die Feierstunde beginnt um 13 Uhr im Rathaus am Großen Ring und anschließend findet um 14 Uhr die Vernissage der Retrospektive des Malers in der UAP-Galerie am Großen Ring statt.

 

Weiterlesen

Erfahrungen gesammelt

Ausgabe Nr. 2357
 >

Traditionen waren im Mittelpunkt der Aktivitäten

 

Rund 80 Grundschulkinder und sieben Lehrerinnen vom Hermannstädter Octavian Goga-Lyzeum haben die Ferien im Ferienlager in Râu Sadului verbracht, im Rahmen des Projektes Kreative Kinderseele. Nicht nur die Kinder, sondern auch die Lehrerinnen waren begeistert über die tollen Erfahrungen und – mehr oder weniger offiziell – auch über das Wegfahren von Zuhause.

 

Weiterlesen

Bücher im Lesehäuschen

Ausgabe Nr. 2357/strong>
 >

In Europa sind Bücherhäuschen oft zu finden

 

Im Rahmen eines Projektes der Stiftung „Fundaţia comunitară Sibiu” hat die Hermannstädterin Anabella Târnovan die Initiative ergriffen und will Bücher auf die Straße bringen. Und zwar in Lesehäuschen. Weltweit ist die Idee zwar nicht neu, in wenigen Monaten kann jeder sehen, ob in Hermannstadt so eine Idee Zukunft hat oder nicht.Weiterlesen

Roter Curry und weißer Chardonnay

Ausgabe Nr. 2357
 >

Live Kochveranstaltung im renovierten Atrium Café

 

Man nehme: Kokosmilch, Erdnussbutter, Sahne, eine Chilischote, eine Knoblauchzehe, Salz und Pfeffer. Was dabei herauskommt? Eine leckere Erdnusssoße, die wunderbar zu Hähnchen-Spieß mit Zitronengras passt. Dazu noch ein Gläschen Rheinriesling von „LacertA“, der mit dem Duft von frisch gemähtem Gras, Feuersteinen und Lindenblüten hervorragend zu hellem Fleisch, Fisch und Meeresfrüchten passt.

 

Weiterlesen

Für Leib und Seele erfahrbar gemacht

Ausgabe Nr. 2357
 >

Michelsberg feierte interkulturellen Siebenbürger Reformationstag

 

Zum Abschluss des Jahresprogramms 2013 unter dem Motto „Entdecke die Seele Siebenbürgens“ feierte die Michelsberger Kirchengemeinde dieses Jahr ein interkulturelles Reformationsfest, das unter dem Stern des Miteinanders der verschiedenen in Siebenbürgen beheimateten Identitäten stand. In vier Etappen wurden Einheimischen und Gästen die verschiedenen Geschichten, Traditionen, Bräuche und Künste der hier gemeinsam lebenden Kulturen vorgestellt und für Leib und Seele erfahrbar gemacht.

 

Weiterlesen

2014 wird 25. Jubiläum gefeiert

Ausgabe Nr. 2356
 >

Delegation aus dem Departement Ille-et-Vilaine zu Gast beim Kreisrat

 

Wir möchten gerne mit Ihnen bei einem europäischen Projekt zusammenarbeiten, z. B. im Bereich Müllmanagement", sagte die Vizepräsidentin des Departements Ille-et-Villaine, Clotilde Tascon-Menetriére bei dem offiziellen Empfang der Delegation aus dem französischen Partner-Departement im Sitzungssaal des Kreisrats am Dienstag der Vorwoche.Weiterlesen

Die schönste Zeit im Leben

Ausgabe Nr. 2356
 >

Miss- und Misterwahl der Brukenthalschule

 

Die Fliege zurechtgerückt. Der Anzug gebügelt. Die Schuhe geputzt. Der Puls steigt. Langsam füllt sich der Große Saal im Gewerkschaftskulturhaus in Hermannstadt. Schick angezogenen nehmen die Schüler des Brukenthalgymnasiums Platz, bis fast jeder Sitz in dem großen Saal belegt ist. Das Licht wird gedimmt. Musik an. Vorhang auf. Das Moderatorenpaar schwebt per Seil auf die Bühne. Die Show kann beginnen.

 Weiterlesen