Alle machten mit

Ausgabe Nr. 2371
 >

Ungewöhnliche Vernissage im Teutschhaus

 

Am Ende soll ein Stück Musik im Raum stehen und… alle machen mit", sagte Musikwart Kurt Philippi eingangs zu einer ungewöhnlichen Ausstellungseröffnung im Terrassensaal im Teutschhaus am Freitag Abend. Die Einladung zum Mitsingen beruhte wohl auch auf der Erkenntnis, dass Lernen und Verstehen am besten funktioniert, wenn der oder die Lernende praktisch experimentieren können.

 

Weiterlesen

4 mm Minimalprofiltiefe

Ausgabe Nr. 2371
 >

Die Polizei verteilte Plastikchips an die Autofahrer

 

Die Hermannstädter Polizei hat 1.000 Plastikchips vom deutschen Reifenhändler Delticom erhalten, die an die Autofahrer verteilt wurden, so dass diese die Profiltiefe der Reifen messen können. Legal muss die Profiltiefe bei den Winterreifen 4 Millimeter betragen, bei den Sommerreifen 1,6 Millimeter. Auf den Chips sind beide Größen eingetragen.

  Weiterlesen

„Der olympische Geist stand uns zur Seite”

Ausgabe Nr. 2370
 >

3. Skicup des Österreichischen Konsulats Hermannstadt in der Arena Platoș 

 

 

Blauer Himmel. Sonnenschein. Kaum eine Wolke. Weit und breit kein Schnee zu sehen, außer auf den hoch gelegenen Spitzen. Falls man winterlich angezogen war, so geriet man im Wagen schnell ins  Schwitzen. Und siehe da, am Ziel angekommen konnte man erleichtert aufatmen.

 In der Arena Platoș, die am vergangenen Samstag wieder einmal den Skicup des Österreichischen Konsulats Hermannstadt beherbergte, herrschte Vollbetrieb. Rund 130 der insgesamt 159 angemeldeten Teilnehmer schwangen sich der Reihe nach mit ihren Skiern den B-Hang hinunter.Weiterlesen

Dagmar Dusil auf Lesereise

Ausgabe Nr. 2370
 >

Die in Hermannstadt geborene Autorin Dagmar Dusil ist im März auf Lesereise und liest aus ihren Büchern „Hermannstädter Miniaturen“ und „Wie die Jahre verletzen“ sowie unveröffentlichte Texte. Hier die genauen Termine: 9. März, 11 Uhr: Nürnberg, Schanzenstraße 21, Ausstellungseröffnung „beautiful image – harsh-reality“. Musikalische Begleitung: Stefan Grasse (Gitarre).Veranstalter: Ateliergemeinschaft FARB-KUNST-RAUM; 12. März, 19 Uhr: Berlin, Königsallee 20 A, Rumänisches Kulturinstitut „Titu Maiorescu“. Musikalische Begleitung: Cello-Duo Cătălin Ilea und Constantin Siepermann. Veranstalter: Deutsch-Rumänische Gesellschaft; 14. März, 17 Uhr: Leipzig, Gohliser Schlösschen, Menckestraße 23, literarisch-musikalisches Programm im Rahmen der Leipziger Buchmesse 2014 – Lyrik im Schlösschen. Vier GEDOK-Literatinnen lesen Gedichte: Dora Schönefeld, Dagmar Dusil, Linde Unrein, Jutta Pillat. Veranstalter: GEDOK, Leipzig; 21. März, 18 Uhr: Wien, Vereinsheim, Steingasse 25. Musikalische Begleitung: Peter Szaunig (Klavier). Veranstalter: Verband der Siebenbürger Sachsen; 26. März, 19 Uhr: Marburg, Historischer Rathaussaal. Veranstalter: Freundeskreis Marburg – Hermannstadt; 30. März, 11 und 15 Uhr: Nürnberg, südart Ateliertage, südpunkt, Pillenreuther Straße 147. Musikalische Begleitung: Stefan Grasse (Gitarre). Veranstalter: Amt für Kultur & Freizeit.

Unser Bild: Eine erste öffentliche Lesung in Hermannstadt aus ihrem jüngsten Buch, Wie die Jahre verletzen", das Kleinprosa beinhaltet,   bot Dagmar Dusil (2. v. l.) am vergangenen Freitag im Erasmus-Büchercafé im Teutsch-Haus vor einem interessierten Publikum. Die musikalische Begleitung hatten Lidia Marina (2. v. r.) und Ioan Bojin (1. v. r.) von der Hermannstädter Staatsphilharmonie inne, sie spielten Flötenduette von Francois Devienne.

Foto: Fred NUSS

 

Nachrichten

2370

Tauziehen um Johannis geht weiter

Musik und Kirche

Gebetswoche in Mediasch

Gong-Theater in Venedig

Piekfein und klitzeklein!

Miess-Bilder gesucht

Erneut Samstag Abend Musik aus der Stille"

Quartiere in Familien für Gäste aus den USA gesucht

Radio Neumarkt auf Deutsch

Rumänisches Fernsehen in deutscher SpracheWeiterlesen

„Alles wird gut”

Ausgabe Nr. 2370
 >

Schauspielprojekte auf den Bühnen in Hermannstadt

 

Das Theaterstück „Faust Exhausted, das Ergebnis eines Fünfländerprojektes und Experienţa Hemingway (Die Erfahrung Hemingway), eine Aufführung einer Studentengruppe aus Bukarest wurden vergangene Woche in Hermannstadt aufgeführt.

Viel Energie wurde am Dienstag und am Mittwoch der vergangenen Woche im Studiosaal des Gewerkschaftskulturhauses gebracht, sechs Schauspieler aus fünf Länder zeigten das Ergebnis eines Fünfländerprojektes. „Faust Exhaused” hieß das Stück, in dem Bulgarisch, Deutsch, Rumänisch und Englisch gesprochen und zum Teil auch gesungen wurde.

Weiterlesen

Retrospektive als Wanderausstellung

Ausgabe Nr. 2370
 >

Kronstadt ist vierte Station einer Werkschau der Künstlerin Katharina Zipser

 

„Ein Bild ist wie eine Einladung zum Tanz" habe ihr ein Student der Kunstakademie Bukarest gesagt, den sie bei der Austellung der Kunststudierenden am Tag davor in Bukarest getroffen hatte, sagte die Enkelin der aus Hermannstadt stammenden Künstlerin Katharina Zipser (Kath.), Elena Zipser, bei der Vernissage der Retrospektive am Donnerstag der Vorwoche im Kronstädter Kunstmuseum vor einem zahlreichen und interessierten Publikum.

   Elena Zipser stellt die dritte Generation Künstlerinnen in der Familie Zipser dar und studiert derzeit an der Universität der Künste Berlin, nachdem sie zwei Jahre in Aranjues in Spanien studiert hatte. Katharina Zipser konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht dabei sein.

Weiterlesen

Krabbelgruppe

Ausgabe Nr. 2370
 >

Krabbelgruppe im Presbyterialsaal: Zur Krabbelgruppe" (für Kinder von 0 – 2 Jahren und ihre Eltern) lädt die evangelische Kirchengemeinde A. B. Hermannstadt jeden Dienstag von 10 bis 12 Uhr in den Presbyterialsaal des Stadtpfarrhauses am Huetplatz Nr. 2 ein. Leiterin der Veranstaltung ist Liz Zurmühle (Schweiz). Dabei kann man Lieder und viele Spiele mit den Kindern und untereinander teilen, nebenbei gibt es die Möglichkeit zum Austausch bei Tee/Kaffee und Kuchen für die Eltern.                                              

Foto: Cynthia PINTER