„Er bedarf unser aller Mithilfe“

Ausgabe Nr. 2407
 >

Die historische Präsidentschaftswahl 2014 in Rumänien aus geistlicher Sicht

Die Wahl von Klaus Johannis zum Präsidenten Rumäniens hat nicht nur vielen Freunden, Mitstreitern und Sympathisanten eine selten große Freude bereitet, sondern hat auch ein ganzes Land und die weitaus größere Mehrheit seiner Bevölkerung mit Bewunderung und Erstaunen erfüllt. Sie hat eine euphorische Begeisterung für einen Politiker ausgelöst, wie sie in dieser Zeit der Politikverdrossenheit seit langem, nicht mehr zu erleben war. Viele Beobachter der Ereignisse, vor allem politische Analytiker, haben dies als ein „Wunder“ bezeichnet und versucht, es in ihren Kommentaren und Stellungnahmen auf unterschiedliche Weise zu erklären.  Altbischof Christoph Klein versucht es im Folgenden aus geistlicher Sicht:Weiterlesen

Nachrichten

2407

Katharinenball im Forum; Tagung an der Germanistik;  Adventsbasar im Spiegelsaal; Nikolaus für arme Kinder; Übersetzungswettbewerb; Alte Zibinsbrücke gesperrt; Gerhard Möckel-Jubiläum; Dokumentarfilm über Hetzeldorfer Altenheim; Michael Barner-Ausstellung im Teutsch-Haus; Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache.Weiterlesen

Sie hat Geschichte geschrieben

Ausgabe Nr. 2407
 >

Rosemarie Maurer geborene Müller ist tot

„Eine vielbeschäftigte Darstellerin, die Höhen und Tiefen des Ensembles miterlebte. Als sie 1988 wieder glänzte, wurde festgehalten, sie eigne sich eigentlich für jede Rolle“. So wird Rosemarie Maurer geborene Müller in der zum 50. Jubiläum der deutschen Abteilung am Hermannstädter Staatstheater (heute Radu Stanca-Nationaltheater)  2007 herausgegebenen Festschrift vorgestellt. Die am 27. Januar 1937 in Hermannstadt geborene Schauspielerin starb am 10. November d. J. in Kellberg/Deutschland.Weiterlesen

„Die Rumänen sind aufgewacht“…

Ausgabe Nr. 2407
 >

… und haben ACL-Kandidat Klaus Johannis zum Präsidenten Rumäniens gewählt

 

Die Rumänen hätten nun oft genug ihre Nationalhymne („Deșteaptă-te, române"/Wach auf, Rumäne) gesungen und gehört und seien eben aufgewacht, sagte Hans Klein, der Vorsitzende des Hermannstädter Deutschen Forums nach Bekanntgabe der ersten Hochrechnungen am Sonntag Abend der Presse. Zu dem Zeitpunkt hatte Johannis 54,50 Prozent der Stimmen erhalten, Victor Ponta 45,49 Prozent. Die am Mittwoch vom Zentralen Wahlbüro angekündigten Endergebnisse weichen wenig davon ab: Johannis – 54,43 Prozent, Victor Ponta – 45,56 Prozent.Weiterlesen

Nachrichten

2406

Herzlichen Dank; Außenminister warf das Handtuch; Filmmarathon im DKH; Filmland Rumänien; Katharinenball im Forum; Michael Barner-Ausstellung; Essay-Wettbewerb: Die Brückenbauer?"; Kabareske" im Redoutensaal; Radio Neumarkt auf Deutsch; Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache.

 

Herzlichen Dank

Das DFDR hat beschlossen, Klaus Johannis zu unterstützen und hat es auch getan. Herzlichen Dank an unsere Mitglieder und Sympathisanten, die uns dabei mit ihren Stimmen geholfen haben. Der entscheidende Kampf steht aber noch bevor und deswegen möchte ich alle bitten, sich nochmals am 16. November zu mobilisieren und Klaus Johannis zu wählen. Nur wenn er Präsident Rumäniens wird, besteht die Möglichkeit, unser Land im positiven Sinne zu verändern und dass auch de facto, nicht nur de jure EU-Mitglied wird und seine Bürger ein normales, würdiges Leben führen können.

Ovidiu GANŢ

DFDR-AbgeordneterWeiterlesen

Exzellenzpreise für Schüler

Ausgabe Nr. 2406
 >

Für gute Ergebnisse bei nationalen und internationalen Wettbewerben im Bereich der exakten Wissenschaften verleiht der Rotary Club Hermannstadt nun schon im fünften Jahr einen Exzellenzpreis an Hermannstädter Lyzeaner. Am Montag fand die Gala statt, bei der auch das von Ilie Vonica"-Jahresstipendium und ein leistungsstarker Laptop an den jüngsten Webdesigner vergeben wurden. Unser Bild: RC-Präsident Mircea Ureche und die Preisgekrönten (v. l. n. r.) Sandro Hanea (Gheorghe Lazăr-Lyzeum, 3. Platz beim Exzellenzpreis, 1.500 Lei), Cristian Matei (Brukenthalschule, Belobigung, Platz in einem internationalen Rotary-Ferienlager), Ioana Dobrotă (Studentin an der Medizinfakultät der Lucian Blaga-Universität, Ilie Vonica"-Jahresstipendium), Mădălina Răvar (Lazăr, Belobigung, Platz in einem internationalen Rotary-Ferienlager), Petru Rogojan (Brukenthalschule, der 12-Jährige hat die von der Swiss Webacademy ausgerichteten Kurse für Web Designer und Web Programmer erfolgreich absolviert und besucht gerade den Kurs Web Expert, als einer der fünf Web Designer, die die Prüfung geschafft haben; über Petru Rogojan, der übrigens die deutsche Fassung der Homepage der Brukenthalschule – www.colegiulbrukenthal.ro – erstellt hat, wird es in der nächsten Ausgabe der HZ einen ausführlichen Bericht geben), Camelia Oprea (Brukenthalschule, 1. Platz beim Exzellenzpreis, 6.000 Lei) und Mihai Florin Simioreanu (Energetisches Lyzeum, 2. Platz, 2.500 Lei).                                                                                      

Foto: Vlad POPA

 

„Er hat eine Vision für das Land“

Ausgabe Nr. 2406
 >

Impulsvortrag zum Präsidentschaftskandidaten Klaus Johannis an der EAS

 

Diesen Vortrag kann ich nur subjektiv halten", unterstrich Christian Macedonschi, Kronstädter Stadtrat des Deutschen Forums, der durch die Evangelische Akademie Siebenbürgen (EAS) als Referent zum fünften Männerfrühstück dieses Jahres geladen war, das am Samstag im Tagungshaus der EAS stattgefunden hat.

   „Ein deutscher Präsident in Rumänien? Ein Rückblick und eine Vorschau auf die beiden Wahlgänge” war Thema seines Impulsvortrags. Bei dieser Wahl stünden sich im Grunde zwei unterschiedliche Mächte gegenüber, zeigte zum Einstieg Michael Kothen, Mitveranstalter des Männerfrühstücks, auf.Weiterlesen