Herma Kennel und Radu Filipescu

Ausgabe Nr. 2440
 

 

Es war ein rumänischer Abend,  ein Abend der vergangenen Geschichte des Balkanlandes, der kommunistischen Volksrepublik Rumänien in der Zeit des Despoten Nicolae Ceaușescu und seiner machtgierigen Ehefrau Elena. Diese rumänische Geschichte, über die wir gleich hören werden, wurde  im ehemaligen Palais Mendelssohn in Berlin-Grunewald erzählt. Architekt Ernst von Ihne, wurde 1848 in Elberfeld geboren, kam über Umwege nach Berlin, stieg zum königlich-preußischen Hofarchitekten auf, bekam den Adelstitel und wurde schließlich von Kaiser Wilhelm II. im 1. Weltkrieg zur Exzellenz ernannt, baute dieses Palais 1908 im englischen Landhausstil im vornehmen Wohngebiet Grunewald für den wohlhabenden Bankier  Mendelssohn. Der letzte deutsche Kaiser Preußens war hier zu Gast, Honoratioren und wichtige Wissenschaftler der damaligen Zeit wurden geladen. In der Nazizeit erfolgte 1939 der Zwangsverkauf des jüdischen Besitzes, die Gestapo zog ein, Bombenangriffe zerstörten Teile des prächtigen Baues. Das Johannische Sozialwerk ließ das Haus in den 1950er Jahren auf- und umbauen. Weiterlesen

Spurensuche und Spurensicherung

Ausgabe Nr. 2440
 

Volker Wollmann veröffentlichte vier Bände zum Industrieerbe in Rumänien

 

Als sie eines der alten Transformatorenhäuschen irgendwo in Hermannstadt fotografieren wollte, sei sie von Hunden angefallen und fast gebissen worden, erzählte bei der Buchvorstellung im Festsaal der Evangelischen Akademie Siebenbürgen die Hermannstädterin Liliana Oprescu, eine der rund 50 Hobby- und Berufsfotografen, die Volker Wollmann im Anhang des vierten Bandes der Reihe Patrimoniu preindustrial și industrial în România" (Frühindustrielles und industrielles Erbe in Rumänien)  dankend erwähnt.Weiterlesen

Zwischen Romantik und Barock

Ausgabe Nr. 2440
 

Duo Cantate Domino" konzertierte in der Reihe Michelsberger Spaziergänge"

 


Das Konzert am vergangenen Sonntag in der Reihe „Michelsberger Spaziergänge" in der Dorfkirche in Michelsberg erinnerte die zahlreichen Zuhörer erneut daran, dass das Cello jenes Musikinstrument ist, das der menschlichen Stimme am nächsten steht.  Als Duo Cantate Domino" sorgten Kurt Philippi (Cello) und Ursula Philippi (Klavier und Orgel) dafür.

 

Weiterlesen

„Ein Künstler der Superlative“

Ausgabe Nr. 2440
 

Wanderausstellung Dürer nach Dürer" bis Ende August im Brukenthalpalais

 

Albrecht Dürer (1471-1528), sei ein Künstler der Superlative" gewesen, schwärmte der private Kunstsammler Thomas Emmerling bei der Vernissage der Sonderausstellung Dürer nach Dürer" am Dienstag im Brukenthalpalais in Hermannstadt. Die Wanderausstellung war zunächst vom 26. März bis 7. Juni im Klausenburger Ethnografischen Museum zu sehen und ist in Hermannstadt bis zum 30. August zu besichtigen.Weiterlesen

Epik und Sprachgewalt

Ausgabe Nr. 2440
 

Hans Bergel feiert am 26. Juli seinen 90. Geburtstag

 

Hans Bergel wird am 26. Juli d. J. 90. Wer ihn sieht und erlebt, dem fällt es schwer, das zu glauben. Der Geist hellwach, die Formulierungen druckreif: Der Schriftsteller hat eben die Neuauflage seiner drei großen Romane begleitet und arbeitet bereits an seinem nächsten Buch.

Hans Bergel wurde 1925 im siebenbürgischen Rosenau/Râșnov bei Kronstadt/Braşov (Rumänien) geboren. Seine frühen Jahre waren geprägt von humanistischer Bildung und vom gelebten Neben- und Miteinander im multikulturellen Südosteuropa. Hans Bergel war später Partisan, Lehrer, Leistungssportler und Orchestermusiker. Immer wieder geriet er in Konflikte mit der Staatsgewalt. Schon zweimal war er verhaftet worden, als er 1959 im „Kronstädter Schriftstellerprozess“ zusammen mit Wolf von Aichelburg, Andreas Birkner, Georg Scherg und Harald Siegmund zu insgesamt 95 Jahren Haft und Zwangsarbeit verurteilt wurde.

Weiterlesen

Nachrichten

2440

Sachsentreffen mit dem Trio Saxones; Am Sonntag Gottesdienst in Holzmengen; Konzerte der Musikschüler; Michelsberger Spaziergänge; Der Mundart gewidmet; Praktikum im Deutschen Bundestag; Volontäre gesucht; Poesie-Festival; Wasserversorgung in Heltau; Radio Neumarkt auf Deutsch; Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache.Weiterlesen