Ein erwartetes Ereignis für die Region

Katharinenball des Hermannstädter Forums war ein Erfolg

Ausgabe Nr. 2604

Die Tanzgruppe des Hermannstädter Jugendforums begeisterte die Anwesenden mit einer gelungenen Auswahl siebenbürgisch-sächsischer Volkstänze.
Foto: Fred NUSS

Wie bei einer Hochzeit fühlten sich die vielen Gäste bei dem Katharinenball des Demokratischen Forums der Deutschen in Hermannstadt (DFDH), der am 23. November im Kulturhaus, dem ehemaligen Gemeindesaal in Neppendorf stattgefunden hat. Die runden Tische waren festlich gedeckt, die Beleuchtung etwas spärlich, die Stimmung war gut. Schon am Eingang wurden die Gäste mit einem guten Tropfen Zuika empfangen, zunächst gab es Musik vom Band aber bald darauf trat das schon berühmte Trio Saxones – Dietrich Galter, Andreas Hartig und Alfred Dahinten – auf die Bühne und spielte bis 2 Uhr nachts den Tanzlustigen auf.Weiterlesen

Unter dem Motto Kontinuität

Zeno-Karl Pinter leitet erstmals DFDH-Versammlung

Ausgabe Nr. 2604

Prof. Dr. Zeno-Karl Pinter.
Foto: Ruxandra STĂNESCU

Die letzte Mitgliederversammlung des Demokratischen Forums der Deutschen in Hermannstadt (DFDH) im Jahr hat am 27. November im Spiegelsaal stattgefunden. Eröffnet wurde die Versammlung mit einem Bericht des Vorsitzenden Prof. Dr. Zeno-Karl Pinter.Weiterlesen

Von Lowrin bis Bistritz gelesen

Ideen und Perspektiven für die Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien

Ausgabe Nr. 2604

Michael Mundt, Werner Kremm, Elise Wilk, Vlad Popa, Klaus Philippi, Ralf Sudrigian, Cristiana Scărlătescu, Raluca Nelepcu und Andreea Oance (v. l. n. r.) bei den „Hermannstädter Gesprächen“ im Spiegelsaal des Demokratischen Forums der Deutschen in Hermannstadt. 
Foto: Cynthia PINTER

Die Allgemeine Zeitung  aus Namibia, Der Nordschleswigeraus Dänemark und die Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien. Diese drei Zeitungen sind weltweit die einzigen deutschen Tageszeitungen außerhalb des deutschsprachigen Raums. Und eine dieser drei Publikationen erscheint in Rumänien. Zum Thema „Ideen und Perspektiven für die Allgemeine Deutsche Zeitung“ wurde im Rahmen der „Hermannstädter Gespräche“ am Montag, dem 26. November, im Spiegelsaal des Forums, eine Diskussionsrunde organisiert. Eingeladen waren neun Redakteurinnen und Redakteure aus Bukarest, Hermannstadt, Kronstadt und Temeswar, die sich dem Hermannstädter Publikum vorstellten und mit ihnen über die Perspektiven der ADZ sprachen. Weiterlesen

20. Auflage des Ioan Macrea-Festivals

Ausgabe Nr. 2604

Einen insgesamt dreizehnstündigen Folkloremarathon veranstaltete das Ensemble „Cindrelul – Junii Sibiului“ vom 27. bis 29. November in der Transilvania-Hallezum Gedenken an den Gründer des Ensembles, Ioan Macrea. Alle drei Abende wurden von Iuliana Tudor moderiert und es gab Direktübertragungen auf TVR 3. Unser Bild: Ehrengast des Abends am 29.November war das Nationale Folkloreensemble „Kolo“ aus Serbien, das in diesem Jahr sein 70. Gründungsjubiläum gefeiert hat.            

Foto: Beatrice UNGAR

 

Diffamierungskampagne im Mittelpunkt

Pressemitteilung des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien

Ausgabe Nr. 2604

Der DFDR-Vorsitzende Paul-Jürgen Porr (links) überreichte Helmut Weinschrott, die Goldene Ehrennadel des DFDR.       
Foto: Laura MICU

Die zweite ordentliche Sitzung der Vertreter des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien (DFDR) im laufenden Jahr fand am Donnerstag, den 22. November, im Adam-Müller-Guttenbrunn-Haus in Temeswar statt. Ebenfalls da war vorher der DFDR-Vorstand zusammengetreten. Beide Sitzungen wurden vom Vorsitzenden Dr. Paul-Jürgen Porr geleitet, an ihnen nahmen Vertreter aus allen fünf Regionalforen, der Abgeordnete Ovidiu Ganţ und Unterstaatssekretärin im Departement für interethnische Beziehungen Christiane Cosmatu teil. Bei der Vertreterversammlung waren desgleichen Vorsitzende von Forums-Stiftungen und der ADJ sowie als Gast der deutsche Konsul Ralf Krautkrämer zugegen, der ein Grußwort sprach. Weiterlesen

„Eine aufschlussreiche Lektüre”

Aufzeichnungen siebenbürgisch-sächsischer Pfarrer aus der Zeit des Ersten Weltkrieges

Ausgabe Nr. 2604

Bei der Buchvorstellung im Spiegelsaal (v. l. n. r.) kamen die Verlagsleiterin Monica Hriscu, der Historiker Vasile Ciobanu, die Archivistin Liliana Popa, Pfarrer Wolfgang Rehner und Martin Bottesch, der Vorsitzende des Siebenbürgenforums zu Wort.                                
Foto: Beatrice UNGAR

Die Vorstellung des Buches „Neue Zeiten brechen an. Aufzeichnungen siebenbürgisch-sächsischer Pfarrer aus der Zeit des Ersten Weltkriegs“, das Aufzeichnungen aus den Gedenkbüchern von 17 südsiebenbürgischen evangelischen Gemeinden wiedergibt, fand am 24. November, im Spiegelsaal des Hermannstädter Forums statt. Über das im Klausenburger Curs-Verlag veröffentlichte Buch sprachen der Vorsitzende des Siebenbürgenforums, Martin Bottesch, Pfarrer i. R. Wolfgang Rehner und der Historiker Vasile Ciobanu. Die Veranstaltung fand in rumänischer Sprache statt, da zugleich auch die rumänische Fassung des Buches vorgestellt wurde.  Im Folgenden können Sie die von  Pfarrer i. R. Wolfgang Rehner verfasste Vorstellung des Buches lesen.Weiterlesen

Offen und an allem interessiert

Nachruf auf den Naturwissenschaftler Hansgeorg v. Killyen

Ausgabe Nr. 2604

Hansgeorg v. Killyen als Redner bei einer Tagung in Landau/Pfalz 2015.          
Foto: Konrad KLEIN

Als „Aktiv, warmherzig, offen und an allem interessiert – man musste ihn sofort mögen“ kennzeichnete ihn eine der Mitarbeiterinnen der Sektion Naturwissenschaften im Arbeitskreis für Siebenbürgische Landeskunde, in der er lange als deren Schriftführer tätig war. So kannten viele von uns Hansgeorg v. Killyen: als vielseitig interessierten Kollegen, als kompetenten Mitarbeiter und Berater in fachlichen, wie auch vielen fachübergreifenden Fragen, die immer wieder mit ihm besprochen werden konnten, als einem offenen, fröhlichen und geselligen Menschen. Seine vielfältigen Interessen umspannten einen weiten Bogen unterschiedlicher Tätigkeiten und lagen sowohl im naturwissenschaftlichen, landeskundlichen, kulturhistorischen Bereich, aber auch in jenem der Literatur, der Musik und darüber hinaus. Weiterlesen

Nachrichten

Ausgabe Nr. 2604

Lesung mit Ulrich Behmann; Morgen Männerfrühstück; Reschitzaer Besuch in der EAS; Wohltätigkeitsbasar der NGOs; Sonntag Basar der DWS-Frauen; Hermannstädter Gespräche; 500 Euro-Stipendium; Weihnachtsmärkte; Buchvorstellung; Silvesterparty im Forum; Einsendetermin verlängert; Gesprächsreihe; Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache.Weiterlesen

Weihnachtliche Stimmung unter dem Lichterzelt

Die 12 Auflage des Hermannstädter Weihnachtsmarkts wurde eröffnet

Ausgabe Nr. 2603

Weihnachtsmarkt auf dem Großen Ring: Lichterzelt und Holzhäuschen gehören zum am Freitag, dem 16. November, eröffneten Weihnachtsmarkt auf dem Großen Ring in Hermannstadt dazu, der noch bis zum 3. Januar 2019 geöffnet sein wird. Heuer können die Besucherinnen und Besucher auch wieder Schlittschuhlaufen.
Foto: Cynthia PINTER

Alle Jahre wieder kommt die Zeit, in der in Hermannstadt der Weihnachtsmarkt eröffnet wird. Ein Event, das zahlreiche Touristen aus dem In- und Ausland wie ein Magnet anzieht, und von Jahr zu Jahr noch grandioser und weihnachtlicher gestaltet wird. Der älteste Weihnachtsmarkt Rumäniens wurde am Freitag, dem 16. November, offiziell eröffnet. Nur noch der Schnee schien der weihnachtlichen Stimmung auf dem Großen Ring zu fehlen.Weiterlesen

Wahrzeichen und Warnzeichen

Streiflichter von der 86. Landeskirchenversammlung

Ausgabe Nr. 2603

Mit Bischofsvikar Daniel Zikeli, Bischof Reinhart Guib und Landeskirchenkurator Friedrich Philippi (v. l. n. r.) an der Spitze gingen die Vertreter und Gäste vom Bischofshaus am Großen Ring zur Johanniskirche.

Die Kirchenburgen seien Wahrzeichen, die zu Warnzeichen werden davor, neuzeitliche Befestigungen zu Bauen, Schutz in trendigen Projekten zu suchen, auf falsche neue Versprechen und Herren zu setzen“, sagte der Hermannstädter Dechant Hans-Georg Junesch in seiner Predigt in der Johanniskirche zum Auftakt der 86. Landeskirchenversammlung der Evangelischen Kirche A. B. in Rumänien, die am Samstag in Hermannstadt tagte.Weiterlesen