Mühlenlandschaft aus der Vogelperspektive

Ausgabe Nr. 2746

Herbstliche Stimmung herrscht derzeit auch in dem Astra-Freilichtmuseum im Jungen Wald, das zu jeder Jahreszeit zu einem erholsamen Spaziergang einlädt. Öffnungszeiten: täglich 8-17 Uhr.

Foto: www.muzeulstra.ro

Dreitägige Kulturwoche im Haferland

Ausgabe Nr. 2734

Schirmherr und Ehrengast war Staatspräsident Klaus Johannis

Der Haupttag der Haferland-Kulturwoche fand am Sonntag in und rund um die Kirchenburg in Deutsch-Kreuz statt. Unser Bild: Die Korona-Tanzgruppe aus Kronstadt sorgte mit schwungvollen siebenbürgisch-sächsischen Volkstänzen vor der Kirchenburg für gute Stimmung. Fotos: M&V Schmidt Stiftung

Einen ganz besonderen Anklang fand die neunte Auflage der Haferland-Kulturwoche, die unter dem Motto ,,Die Tradition geht weiter im Haferland“ vom 30. Juli bis 1. August 2021 stattfand. Die M&V Schmidt Stiftung hat es gemeinsam mit ihren Partnern aus dem In- und Ausland erneut geschafft, ein abwechslungsreiches Programm auf allerhöchstem Niveau zu bieten. Schwerpunkt war wie immer die Pflege und Bekanntmachung des siebenbürgisch-sächsischen Kulturerbes. Die Veranstaltung stand unter der Schirmherrschaft des Staatspräsidenten von Rumänien Klaus Johannis und des Ministerpräsidenten von Nordrhein-Westfalen Armin Laschet.

 Weiterlesen

,,Cântecele Munților”

Ausgabe Nr. 2734

Die 46. Auflage des Internationalen Folklorefestivals ,,Cântecele Munților” (Lieder der Berge), fand letzte Woche statt. An den drei Abenden – Freitag, Samstag und Sonntag -, an denen auf der Bühne auf dem Großen Ring Darbietungen der Folkloreensembles aus Rumänien, Bulgarien und Polen geboten wurden, war der Platz übervoll. Unser Bild: Am Sonntag überreichte die Kreisratsvorsitzende Daniela Cîmpean (1. v. r.) der Managerin des Kreiszentrums für die Erhaltung und Förderung der traditionellen Kultur ,,Cindrelul – Junii Sibiului“ und Festivalsleiterin Silvia Macrea (Bildmitte) die Insignien einer Ehrenbürgerin des Kreises Hermannstadt – einen diesbezüglichen Beschluss hatte der Kreisrat in seiner ordentlichen Sitzung im Juli verabschiedet.                                                                               Foto: Kreisrat Hermannstadt

 

 

Kleines Jubiläum

Ausgabe Nr. 2734

 

Kleines Jubiläum: Dr. Andreas H. Appelt von der Deutschen Gesellschaft e. V. aus Berlin besuchte am vergangenen Wochenende die von der Gesellschaft seit 2007 geförderte Schauwerkstatt der Wandergesellen, die in diesem Jahr ihre 15. Auflage erlebt. Zählte man 2007, als Hermannstadt gemeinsam mit Luxemburg und der Großregion Europäische Kulturhauptstadt gewesen ist, rund 300 Wandergesellen aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz bei der ersten Auflage, so sind es in diesem Jahr zehn Wandergesellen aus Deutschland und aus Frankreich. Noch bis einschließlich Sonntag, den 15. August, kann man den Wandergesellen im Hof der evangelischen Stadtpfarrkirche bei der Arbeit zusehen, einige ihrer Schmiedearbeiten kaufen oder auch selbst einmal versuchen, z. B. eine Rose zu schmieden. Unser Bild: Dr. Appelt (2. v. l.) mit einigen der in diesem Jahr angereisten Wandergesellen.                                         Foto: Beatrice UNGAR

Neuerscheinung

Ausgabe Nr. 2732

Siebenbürgischer Kalender 2022 von Hermann Fabini, herausgegeben von Patrimonium Saxonicum – Stiftung zur Erhaltung des sächsischen Kulturerbes in Siebenbürgen, ISBN 377336. Das Titelbild zeigt die Fogarascher Senke. Der Kalender ist ausgestattet mit Bildern aus den Ortschaften Bogeschdorf, Mediasch, Schäßburg, Deutsch-Weißkirch, Birthälm, Leschkirch, Beclean/Badlinen, Henndorf, Radeln, Hetzeldorf, Großprobstdorf, Fogarasch, auf bewährte Weise mit erklärenden Texten von Architekt Dr. Hermann Fabini und handverlesenen Zitaten, u. a. von dem Astrophysiker Arnold Benz und dem Schriftsteller Hans Bergel.

Stachelbeersuppe beim Astra Multicultural

Ausgabe Nr. 2730

7.000 Besucher wurden bei dem Astra Multicultural-Festival der kulturellen Vielfalt am Wochenende im Freilichtmuseum gezählt. Unser Bild: Die in Birthälm geborene Journalistin Christa Richter bereitete im Haus eines siebenbürgisch-sächsischen Weinbauern aus Kleinschelken eine Stachelbeersuppe zu.

 

Foto: Beatrice Ungar

14. Spielzeugmesse im Freilichtmuseum

Am 1. Juni gab es für Kinder bis 14 Jahre freien Eintritt

Ausgabe Nr. 2724

Zwischen den Regenschauern kletterten die Kinder in den ,,Märchenwagen“, 40 Kinder konnten diese kleine Reise machen.        Foto: ASTRA-Museum

Der Internationale Kindertag wurde fünf Tage lang im ASTRA-Freilichtmuseum gefeiert, vom 28. Mai bis 1. Juni, mit einer Spielzeugmesse und einem bunten Programm. Der erste und der letzte Tag der  14. Auflage der Spielzeugmesse wurde wegen Regen im Pavillon beim Haupteingang des Museums organisiert, von Freitag bis Sonntag tobten Groß und Klein im Ethno Techno Park, am Eingang aus Richtung Zoo, so dass viele Kinder auch gleich die einheimischen und exotischen Tiere und Vögel besuchten, um dann den restlichen Tag bei der Spielzeugmesse zu verbringen. Weiterlesen

Ein Blumengruß zu Pfingsten

Ausgabe Nr. 2722

Sonntag feiern die protestantischen und römisch-katholischen Christinnen und Christen das Pfingstfest. Dazu wünscht die HZ-Redaktion alles Gute. Unser Bild: Pfingstrosenblüte im Neppendorfer Pfarrgarten.                                    Foto: Sunhild GALTER

Maisingen

Ausgabe Nr. 2720

Das traditionelle Maisingen auf der Michelsberger Burg fand am 1. Mai 2021 wieder mit Publikum statt, nachdem es im Vorjahr nur online erlebt werden konnte. Es gab auch eine Andacht mit Pfarrer Zorán Kézdi und anschließend ein gemeinsames Frühstück.               

Foto: Beatrice UNGAR

Maiständchen

Ausgabe Nr. 2720

Ein Maiständchen für alle statt des traditionellen Maiblasens bot die Neppendörfer Blaskapelle am 1. Mai auf dem Kirchhof in Neppendorf für alle Mitglieder des Gemeindeverbands Neppendorf. Die Veranstaltung wurde im Livestream übertragen und erlebte allein auf Facebook knapp 5.000 Aufrufe.         

Foto: Beatrice UNGAR

Eine Wolke von Zeugen

Osterbotschaft / Von Stadtpfarrer Kilian DÖRR

Ausgabe Nr. 2716

Am Palmsonntag feierte die Hermannstädter evangelische Kirchengemeinde A. B. einen Gottesdienst für Groß und Klein in der Johanniskirche, mit den nötigen Sicherheitsabständen und Mundschutz. Unser Bild: Anschließend fand ein Umzug der Gottesdienstteilnehmer zur Stadtpfarrkirche (hier in der Fleischergasse/Mitropoliei) statt.                 Foto: Martin RILL

„Fürchtet euch nicht …er ist auferstanden“.

Das sind die Worte des Engels an jenem allerersten Ostermorgen, an dem die drei Frauen am Grab waren, wie die Evangelien berichten. Vergeblich waren sie zunächst gekommen – aber bald, bald haben sie ihn gesehen, den sie gesucht hatten: im Garten und beim Brotbrechen, auch hinter verschlossenen Türen, ängstlich.

Und immer wieder dort, wo die Furcht überhand nehmen wollte, da stärkte der Auferstandene auf wunderbare Weise ihre Herzen. Weiterlesen

Hohe Rinne

Ausgabe Nr. 2715

Meterhoch liegt der Schnee auf der Hohen Rinne. Ein Stromausfall großen Ausmaßes, ausgelöst von Fichten, die unter dem schweren Schnee zusammenbrachen und die Hochspannungsleitung beschädigten, machte von Mittwoch bis Freitagabend den Betreibern der Skipisten und ihren Kunden allerdings einen Strich durch die Rechnung.     

Foto: Paul-Jürgen PORR

Für die Belange unserer Gemeinschaft

Weihnachts- und Neujahrsbotschaft des DFDR-Abgeordneten Ovidiu GANȚ

Ausgabe Nr. 2703

Foto: Fred NUSS

Das schlimme Jahr 2020 ist vorbei. Die Pandemie hat unser Leben stark beeinträchtigt, unter anderem auch die Tätigkeit in unseren Foren. Wir hatten kaum die Möglichkeit zusammenzukommen oder unsere Kulturprojekte anders als online umzusetzen. Aber wir taten es,  so gut es ging, so dass niemand aufgrund unserer Aktivitäten infiziert wird.Weiterlesen

Weit mehr als marginale Sichten

Kalender von Martin Eichler lassen wunderbares Siebenbürgenbild entstehen

Ausgabe Nr. 2702

Landschaften Siebenbürgens 2021 von Martin Eichler, Querformat ca. 50 x 35 cm, Bilderdienst Eichler, München 2019, ISBN: 978-3-942424-60-8. Die Schönheit der verschiedenen Landschaften in Siebenbürgen zeigt dieser Wandkalender. Ein Blickfang für jede Wand und ein wirklich repräsentatives Geschenk. Unser Bild: Das Oktoberblatt zeigt eine Herbstlandschaft bei Rosenau mit Blick auf das Butschetsch/Bucegi-Gebirge.

Ein Kalender ist kurz zusammen gefasst eine verdichtete Übersicht über Tage, Wochen sowie Monate eines Jahres. Vielleicht reicht diese eher wortkarge Beschreibung aus, um dieses Produkt nüchtern und ohne weiteren Tiefensinn zu klassifizieren. Wer sich aber den kulturellen Schätzen – welche im Bildverlag von Martin Eichler entstehen – sinnvoll nähern möchte, sollte wohl eine weitaus größere Vorstellungswelt mitbringen. Weiterlesen

Skisaison eröffnet

Ausgabe Nr. 2701

Die Skipisten in der Arena Platoș auf der Hohen Rinne, wo es inzwischen geschneit hat, sind seit Dienstag wieder in Betrieb. Nähere Auskünfte unter arenaplatos.ro Unser Bild: Letzte Vorbereitungen für die neue Skisaison.                                              Foto: Dragoș DUMITRU

Im Jahreslauf

Zu der Jahreszeit „Herbst“ im Siebenbürgisch-Sächsischen

Ausgabe Nr. 2699

„Herbst“ ist die Jahreszeit zwischen Sommer und Winter vom 23. September bis 21. Dezember auf der nördlichen Halbkugel. Das Wort „Herbst“ ist im Siebenbürgisch-Sächsischen in zahlreichen Lautformen bezeugt; z. B. ist südsiebenbürgisch die Lautform „härwǝszt“ häufig anzutreffen sowie „hiärwǝszt“; nordsiebenbürgisch „hiarwǝszt“, neben „härbǝszt“, „heabǝszt“, auch „härǝszt“ mit -w- oder -b- Ausfall. Diese Jahreszeit ist zunächst als Terminbestimung verbunden mit Redensarten und Bauernregeln belegt. Weiterlesen