Eine Wolke von Zeugen

Osterbotschaft / Von Stadtpfarrer Kilian DÖRR

Ausgabe Nr. 2716

Am Palmsonntag feierte die Hermannstädter evangelische Kirchengemeinde A. B. einen Gottesdienst für Groß und Klein in der Johanniskirche, mit den nötigen Sicherheitsabständen und Mundschutz. Unser Bild: Anschließend fand ein Umzug der Gottesdienstteilnehmer zur Stadtpfarrkirche (hier in der Fleischergasse/Mitropoliei) statt.                 Foto: Martin RILL

„Fürchtet euch nicht …er ist auferstanden“.

Das sind die Worte des Engels an jenem allerersten Ostermorgen, an dem die drei Frauen am Grab waren, wie die Evangelien berichten. Vergeblich waren sie zunächst gekommen – aber bald, bald haben sie ihn gesehen, den sie gesucht hatten: im Garten und beim Brotbrechen, auch hinter verschlossenen Türen, ängstlich.

Und immer wieder dort, wo die Furcht überhand nehmen wollte, da stärkte der Auferstandene auf wunderbare Weise ihre Herzen. Weiterlesen

Hohe Rinne

Ausgabe Nr. 2715

Meterhoch liegt der Schnee auf der Hohen Rinne. Ein Stromausfall großen Ausmaßes, ausgelöst von Fichten, die unter dem schweren Schnee zusammenbrachen und die Hochspannungsleitung beschädigten, machte von Mittwoch bis Freitagabend den Betreibern der Skipisten und ihren Kunden allerdings einen Strich durch die Rechnung.     

Foto: Paul-Jürgen PORR

Für die Belange unserer Gemeinschaft

Weihnachts- und Neujahrsbotschaft des DFDR-Abgeordneten Ovidiu GANȚ

Ausgabe Nr. 2703

Foto: Fred NUSS

Das schlimme Jahr 2020 ist vorbei. Die Pandemie hat unser Leben stark beeinträchtigt, unter anderem auch die Tätigkeit in unseren Foren. Wir hatten kaum die Möglichkeit zusammenzukommen oder unsere Kulturprojekte anders als online umzusetzen. Aber wir taten es,  so gut es ging, so dass niemand aufgrund unserer Aktivitäten infiziert wird.Weiterlesen

Weit mehr als marginale Sichten

Kalender von Martin Eichler lassen wunderbares Siebenbürgenbild entstehen

Ausgabe Nr. 2702

Landschaften Siebenbürgens 2021 von Martin Eichler, Querformat ca. 50 x 35 cm, Bilderdienst Eichler, München 2019, ISBN: 978-3-942424-60-8. Die Schönheit der verschiedenen Landschaften in Siebenbürgen zeigt dieser Wandkalender. Ein Blickfang für jede Wand und ein wirklich repräsentatives Geschenk. Unser Bild: Das Oktoberblatt zeigt eine Herbstlandschaft bei Rosenau mit Blick auf das Butschetsch/Bucegi-Gebirge.

Ein Kalender ist kurz zusammen gefasst eine verdichtete Übersicht über Tage, Wochen sowie Monate eines Jahres. Vielleicht reicht diese eher wortkarge Beschreibung aus, um dieses Produkt nüchtern und ohne weiteren Tiefensinn zu klassifizieren. Wer sich aber den kulturellen Schätzen – welche im Bildverlag von Martin Eichler entstehen – sinnvoll nähern möchte, sollte wohl eine weitaus größere Vorstellungswelt mitbringen. Weiterlesen

Skisaison eröffnet

Ausgabe Nr. 2701

Die Skipisten in der Arena Platoș auf der Hohen Rinne, wo es inzwischen geschneit hat, sind seit Dienstag wieder in Betrieb. Nähere Auskünfte unter arenaplatos.ro Unser Bild: Letzte Vorbereitungen für die neue Skisaison.                                              Foto: Dragoș DUMITRU

Im Jahreslauf

Zu der Jahreszeit „Herbst“ im Siebenbürgisch-Sächsischen

Ausgabe Nr. 2699

„Herbst“ ist die Jahreszeit zwischen Sommer und Winter vom 23. September bis 21. Dezember auf der nördlichen Halbkugel. Das Wort „Herbst“ ist im Siebenbürgisch-Sächsischen in zahlreichen Lautformen bezeugt; z. B. ist südsiebenbürgisch die Lautform „härwǝszt“ häufig anzutreffen sowie „hiärwǝszt“; nordsiebenbürgisch „hiarwǝszt“, neben „härbǝszt“, „heabǝszt“, auch „härǝszt“ mit -w- oder -b- Ausfall. Diese Jahreszeit ist zunächst als Terminbestimung verbunden mit Redensarten und Bauernregeln belegt. Weiterlesen