Nachrichten

2373

143.914 Wahlberechtigte in der Kartei

Kunstführer-App für Hermannstadt

Kreisforum tagt morgen

Karriere-Messe

Bücherpräsentation

„Musik aus der Stille"

Liederabend im Spiegelsaal

Rügenkrimis im DKH

Vertreterversammlung des Siebenbürgenforums

Neues Hundeheim soll gebaut werden

Seminar mit Roelie Derendorp in Mediasch

Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache

 

Radio Neumarkt auf Deutsch

 

Weiterlesen

Aussprache zur Diakonie

Ausgabe Nr. 2373
 >

Notizen vom Kuratorentag in Hermannstadt

 

Unter dem Motto Geborgen in unserer Kirche" fand am Samstag, den 8. März, in Hermannstadt der jährliche Kuratorentag der Evangelischen Kirche A. B. in Rumänien statt. Zum Auftakt gab es einen Abendmahlsgottesdienst in der Johanniskirche, bei dem Pfarrer Gerhard Wagner (Karlsburg/Alba Iulia) die Predigt hielt.

 Weiterlesen

Praktikumsbörse geplant

Ausgabe Nr. 2373
 >

Neuer Beirat für die Michael-Schmidt-Stiftung

 

 

In einer konstituierenden Sitzung am 24. Februar stellte die Michael-Schmidt-Stiftung ihren neuen Beirat vor. Bischof i. R. Prof. Dr. Dr. h.c. Christoph Klein, der Bundestagsabgeordnete und Bundesvorsitzende des Verbandes der Siebenbürger Sachsen, Dr. Bernd Fabritius sowie der Kulturreferent der Deutschen Botschaft in Rumänien, Josef Karl, wurden durch den Vorsitzenden Michael Schmidt im Beirat der Stiftung willkommen geheißen.

 Weiterlesen

Touristische Welt unter sich

Ausgabe Nr. 2373
 >

Rumänien bei der ITB in Berlin-Charlottenburg

 

In Berlin-Charlottenburg direkt am Funkturm von 1926, dem kleinen „Eifelturm“, hatte sich vom 5. bis 9. März in den Messehallen die weltgrößte Touristikmesse, die Internationale Touristikmesse Berlin (ITB) ausgebreitet. 189 Länder stellten sich vor, zeigten ihre anziehenden und kulturellen Schönheiten, über 10.000 Aussteller waren gekommen. Unsere Berliner Mitarbeiterin Christel Wollmann-Fiedler war dabei und schwärmt im Folgenden von der Teilnahme Rumäniens:

 Weiterlesen

„Allseitige Rüstung ungesund˝

Ausgabe Nr. 2373
 >

 

Was stand vor 100 Jahren in den Zeitungen? (2. Teil) / Von Wolfgang H. REHNER

 

 

Nein, politisch ahnungslos und desinteressiert war die Bevölkerung Hermannstadts am Vorabend des ersten Weltkrieges nicht. Man spürte, dass es im Gebälk des europäischen Gleichgewichtes krachte, das belegen die hier erschienenen Zeitungen aus dem Januar und Februar 1914. Aber die fürchterlichen Ausmaße des bevorstehenden Weltbrandes konnte niemand richtig einschätzen. 

Weiterlesen

„Objektiv und einfühlsam“

Ausgabe Nr. 2406
 >

Hohe Auszeichnung für Jessica Douglas-Home

 

Zu den Persönlichkeiten, die am 23. Oktober 2014 im Ehrenfoyer im Schloss Peleș von der Kronprinzessin Margareta von Rumänien im Namen des Ex-Königs Mihai I. mit dem Orden Coroana României/Die Rumänische Krone im Rittergrad geehrt wurden, zählte auch Jessica Douglas-Home, die Vorsitzende der Stiftung Mihai Eminescu Trust.

 Der 1881 von König Carol I. eingeführte Orden ist 2011 von Ex-König Mihai I. neu eingeführt worden und belohnt Verdienste und außerordentliche Leistungen von Persönlichkeiten, die maßgeblich zur Entwicklung Rumäniens und zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger dieses Landes beigetragen haben.Weiterlesen

Wasserweihe

Ausgabe Nr. 2364
 >


Disneyland-Stimmung schufen am Wochenende die Veranstalter des Events Sibiu Lights & More" in der Heltauergasse. Zu dem Spektakel, bei dem es auch Konzerte gab, strömten nicht nur die Hermannstädter, sondern auch zahlreiche Besucher aus anderen Landeskreisen, die im Fernsehen die Eröffnung am Freitag gesehen hatten…             Foto: Fred NUSS

Anita Hartwig beim Wiener Opernball

Ausgabe Nr. 2372
 >

Bei der Eröffnungszeremonie des 58. Wiener Opernballs in der Wiener Staatsoper am Donnerstag der Vorwoche sang die 1983 in Bistritz geborene Sopranistin Anita Hartig (unser Bild), die seit 2009 Ensemblemitglied der Wiener Staatsoper ist, die Arie „Depuis Le Jour” aus Gustave Charpentiers „Louise”. Laut vienna.at bewies Anita Hartig bei ihrem großen Auftritt in der Staatsoper nicht nur großes Können, sondern auch viel modischen Geschmack". Montag ist Anita Hartig nach New York geflogen, wo sie bei den Gastauftritten der Wiener Staatsoper an der Metropolitan Oper Mimi in Giacomo Puccinis La Bohème" singt, Anfang Mai gastiert sie in München. Als Mimi debütierte Anita Hartig übrigens 2012 mit großem Erfolg an der Mailänder Scala.                  

Foto: © APAweb/EPA, Georg HOCHMUTH

Leben ist Theater

Ausgabe Nr. 2372
 >

Eine Reise ins multiethnische Temeswar

 

„Meine große Liebe ist die Bühne und damit verbunden meine Muttersprache. Alles andere habe ich verloren: meine Heimat, mein Zuhause. Geblieben ist Erinnerung an das Drama meines Volkes, an seine Vernichtung, an die brutale Zerstörung unserer Heimat.“ Julius Vollmer ist Schauspieler mit Leib und Seele. Schon in der Einleitung seines 2013 erschienenen Buches „Ich bin die Rolle. Erinnerungen eines Schauspielers“ steht geschrieben „Theater ist sein Leben. Leben ist Theater.“

 Weiterlesen