,,Wir liefern Fachwissen und Personal“

Gespräch mit Tibor Konrad von der Firma New Concept Living

Ausgabe Nr. 2794

Inhaber und Geschäftsführer Tibor Konrad in seinem Büro in Hermannstadt.                                    Foto: NCL

New Concept Living ist ein in Siebenbürgen tätiges Immobilienunternehmen, das in fünf Bereichen tätig ist: Immobilienagentur, Immobilienentwicklung, Projektmanagement für Investoren,  Immobilienverwaltung und Land Development. Über die in Hermannstadt ansässige Firma, den Immobilienmarkt und das Wachstum der Stadt sprach HZ-Redakteurin Cynthia P i n t e r mit dem Inhaber und Geschäftsführer von New Concept Living, Tibor Konrad.

Stellen Sie sich bitte vor.

Mein Name ist Tibor Daniel Konrad. Ich bin 38 Jahre alt und in Heltau geboren, wo ich die Klassen 1-8 an der Gustav-Gündisch-Schule mit Unterricht in deutscher Sprache besucht habe. Später habe ich das deutschsprachige Samuel-von-Brukenthal-Lyzeum in Hermannstadt besucht und absolvierte meine Hochschulausbildung an der Lucian-Blaga-Universität, Studiengang Deutsch-Englisch. Außerdem besuchte ich ein Masterprogramm in den Bereichen Management und Marketing, ebenfalls an der Lucian-Blaga-Universität.

2008 begann ich meine Karriere im Immobilienbereich und arbeitete mit dem damals größten Immobilienentwickler in Hermannstadt zusammen. Acht Jahre lang habe ich Immobilien von A-Z gelernt. In diesem Zeitraum habe ich Projekte im Wert von über 40 Millionen Euro genehmigen lassen, gebaut und verkauft. Auf natürlicher Weise habe ich acht Jahre später den Grundstein meines eigenen Immobilienunternehmens New Concept Living gelegt.

Womit beschäftigt sich die Hermannstädter Firma New Concept Living? Wie viele Angestellte arbeiten hier?

Heute hat die New Concept Living-Gruppe mehr als 40 Angestellte und Mitarbeiter.

New Concept Living ist in fünf großen Bereichen tätig: Immobilienagentur, Immobilienentwicklung, Projektmanagement für Investoren,  Immobilienverwaltung und Land Development. Durch das Angebot all dieser Dienstleistungen ist New Concept Living, im Grunde genommen, ein Geldanlage-Instrument für den Investor. Allein in den vergangenen fünf Jahren haben wir für unsere deutschen Investoren Immobillienprojekte mit einem Gesamtumsatz von mehr als 50 Millionen Euro geliefert. Und das noch mit kompletter Abwicklung in deutscher Sprache.

Wir identifizieren die Möglichkeit, ein Grundstück zu erwerben, wir entwickeln das jeweilige Grundstück aus städtebaulicher Sicht, wir lassen die Bauvorhaben genehmigen, wir bauen, kümmern uns um die Grundbucheintragung, übernehmen den gesamten Verkaufs- und Zahlungsprozess. Praktisch sieht die Partnerschaft zwischen uns und unseren Kunden wie folgt aus: Wir liefern das Fachwissen und das Personal und sie liefern den finanziellen Beitrag.

Das Team von New Concept Living bei der siebenten Firmen-Geburtstagsfeier in Hermannstadt.                     Foto: NCL

Welches war das erste Bauprojekt von New Concept Living?

Das erste von der neuen Gesellschaft in der Eigenschaft als Projektmanager entwickelte Wohnprojekt hatte einen Wert von 6 Millionen Euro. Für unseren Kunden kauften wir ein 11.000 Quadratmeter großes Grundstück  in Schellenberg/Șelimbăr, Pictor N. Brana-Straße, wir erstellten den PUZ (Städtebauplan), wir ließen 8 Wohnblöcke mit je 21 Wohneinheiten genehmigen, wir bauten sie, ließen sie ins Grundbuch eintragen und verkauften sie anschließend.

Genau im gleichen Zeitraum entwickelte New Concept Living für einen weiteren Kunden aus dem Ausland Einfamilienhäuser in der ausschließlich aus Häusern bestehenden Wohnanlage Bavaria Park. Der Gesamtwert des Projekts betrug 7 Millionen Euro.

Welches ist das derzeit größte Bauprojekt von NCL?

Gemeinsam mit sechs weiteren Investoren baut New Concept Living derzeit auf einer Grundstücksfläche von 200.000 Quadratmetern das Wohnviertel DaVinci Homes. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf etwa 100 Millionen Euro.

Die Wohnanlage besteht aus 6 Villentypen mit 1-, 2- und 3-Zimmer-Wohnungen und befindet sich in der Westgegend Hermannstadts, am Eingang der Ortschaft Großau/Cristian.

Im Norden ist Hermannstadt umgeben von der Stadtautobahn, die in den kommenden Jahren auch im Süden der Stadt fortgesetzt werden soll. Die Lage des Projektgrundstücks ermöglicht die Anfahrt an den Flughafen sowie das Gewerbegebiet innerhalb von nur 5 Minuten sowie das Erreichen der Altstadt Hermannstadts in 15 Minuten.

Eine Fläche von 30.000 Quadratmetern ist für in einer solchen Wohnanlage notwendige Dienstleistungsbereiche geplant: Supermarkt, Restaurants, Fitnessstudios, Apotheken, Fußballplatz, Autowaschanlage usw.

Wie erklären Sie sich das Wachstum der Stadt und die dadurch hohen Miet- bzw. Immobilienpreise?

Das ist leicht. Ich werde die Gründe aufzählen, die aus meiner Sicht dieses Wachstum der Stadt generiert haben: der Internationale Flughafen Sibiu, die Präsenz von Unternehmen aus der Automobilindustrie, die 100%-ige Anbindung an Westeuropa über die Autobahn, das Vorhandensein von Bildungseinrichtungen mit englisch- und deutschsprachigem Unterricht, das Deutsche Forum, das die Stadt mitverwaltet, die Existenz des Deutschen Wirtschaftsclubs Siebenbürgen (DWS), die Auszeichnung als Europäische Kulturhauptstadt 2007.

Schritt 1: Diese Realitäten setzten Hermannstadt auf den Radar großer Investoren aus Westeuropa. Schritt 2: Diese eröffneten dann Dutzende von Fabriken und multinationalen Unternehmen in Hermannstadt. Schritt 3: Diese Fabriken brauchten viel Arbeitskraft. Schritt 4: Rumänen aus ländlichen Gebieten und Kleinstädten wanderten für überdurchschnittliche Gehälter und Sozialleistungen nach Hermannstadt ein. Schritt 5: Diese Arbeitskraft benötigte Wohnraum. Schritt 6: Folglich blühte die Immobilienbranche auf. Schritt 7: Weitere ausländische Anleger wurden für Investitionen angelockt, diesmal im Wohnungssektor.

Das jüngste Projekt der Firma New Concept Living: Das DaVinci Homes-Wohnviertel an der Einfahrt nach Großau. Foto: NCL

Welche Anfragen bekommen die Makler der Firma am meisten? Werden eher Wohnungen oder Häuser gesucht? Sind Miet- oder Kaufanfragen häufiger?

Bis zur Situation des militärischen Konflikts in der Ukraine gingen in der Agentur 95% Kaufanfragen und nur 5% Mietanfragen ein. Jetzt hat sich das Verhältnis umgekehrt. Die Banken bestätigen, dass die Bankeinlagen von Privatpersonen in Rumänien so hoch sind wie nie zuvor. Aus dem Wunsch heraus, flexibel zu bleiben, schieben die Rumänen jedoch die Kaufentscheidung auf und mieten lieber.

Inwiefern hat sich der Immobilienmarkt in Hermannstadt in den letzten 10 Jahren entwickelt?

2015 konnte ein Käufer in bestimmten Gegenden eine neue, halbfertige Wohnung für nur 600 Euro/qm erwerben. Heute liegt der niedrigste Preis für dieselbe Wohnung bei 1200 Euro/qm. Aufgrund der Explosion der Energie-, Gas- und Kraftstoffpreise nimmt dieser Trend zu.

Warum sollten deutsche Investoren weiterhin in den Hermannstädter Immobilienmarkt investieren?

Hermannstadt ist sehr österreichisch und deutsch geprägt.

Investoren haben derzeit noch die Möglichkeit, Neubau-Immobilien zu äußerst erschwinglichen Preisen zu erwerben. Zum Vergleich: Heute entsprechen die Preise in Hermannstadt dem Niveau der A-Lage-Preise in deutschen Großstädten vor der Wiedervereinigung.

Aufgrund des Rückgangs der Einlagenzinsen haben alleine in den vergangenen 3 Jahren Hunderte von Personen aus Deutschland und Österreich Millionen von Euro in Hermannstadt investiert. Diese Kunden erkannten frühzeitig die bevorstehende Preisexplosion in dieser attraktiven Stadt. Alleine der Schengen-Beitritt Rumäniens wird eine sofortige Preiserhöhung von mindestens 20-30% nach sich ziehen. Es wird erwartet, dass in den nächsten 10 Jahren, unabhängig davon, ob Rumänien dem Schengen-Raum beitritt oder nicht, die Immobilienpreise in Hermannstadt den gleichen jährlichen Anstieg von 10-15% erfahren werden, den die Stadt seit mehr als 10 Jahren verzeichnet.

Was haben Sie sich für die Zukunft der Firma NCL vorgenommen?

Mein größter Wunsch ist es, das Team zu stärken und die Arbeitsabläufe innerhalb des Unternehmens so effizient zu gestalten, dass wir es uns leisten können, nur noch 4 Tage die Woche zu arbeiten. Zweitens wünsche ich mir, dass alle Angestellten und Mitarbeiter von New Concept Living ein friedliches und ruhiges Leben im Rahmen des Unternehmens führen. Ohne Notfälle, ohne Zwang und ohne Schufterei.

In den kommenden 10 Jahren werden wir mit dem DaVinci-Projekt beschäftigt sein und ich wünsche mir, dass wir in 10 Jahren auf Tripadvisor.com auf die Frage: Was kann man in Sibiu/Hermannstadt unternehmen? auch folgende Antwort finden können: Besuchen und fotografieren Sie das spektakuläre Wohnviertel DaVinci Homes.

Vielen Dank für das Gespräch!

Veröffentlicht in Aktuelle Ausgabe, Wirtschaft.