Football Is Coming to Rome

Italien ist neuer Fußball-Europameister

Ausgabe Nr. 2730

Italien ist neuer Europameister. Foto: Reuters

Italien ist zum zweiten Mal Fußball-Europameister. Im Londoner Wembley-Stadion gewann die „Squadra Azzurra“ am Sonntag, dem 11. Juli, gegen die heimischen Engländer 3:2 (0:1, 1:1, 1:1) im Elfmeterschießen. Luke Shaw brachte die Engländer bereits in der zweiten Minute in Führung, Leonardo Bonucci glich aus (67.). Im Elfmeterschießen parierte der italienische Torhüter Gianluigi Donnarumma zwei Elfmeter von Jadon Sancho und Bukayo Saka, Marcus Rashford scheiterte am linken Außenpfosten.

Was er sich wohl dabei gedacht hat? Englands Trainer Gareth Southgate hatte selber 1996 im EM-Halbfinale einen Elfmeter verschossen. Versuchte er seinen eigenen Fehler wieder gut zu machen, als er die jüngsten und unerfahrensten Spieler für die Elfmeterschüsse auf das Feld schickte? Er wechselte Jadon Sancho und Marcus Rashford in der letzten Minute der Verlängerung ein, brachte sie also nur für das Elfmeterschießen. Und dann scheiterte auch der jüngste Spieler, der 19-Jährige Bukayo Saka an Torwart Gianluigi Donnaruma und Italien gewann das EM-Finale.

„Das geht auf meine Kappe“, sagte Trainer Gareth Southgate hinterher. „Ich habe die Schützen nach den Trainingseindrücken ausgesucht. Niemand ist allein. Wir haben gemeinsam gesiegt, und es liegt an uns allen, dieses Spiel nicht gewonnen zu haben. Was die Elfmeter angeht, ist es meine Entscheidung, und ich muss dafür geradestehen.“

Dabei war England am Anfang besser und schoss so früh wie noch nie in einem EM-Finale ein Tor: Nach exakt 117 Sekunden nahm Linksverteidiger Luke Shaw die Flanke vom Rechtsverteidiger Kieran Trippier mit einem Kick ab und brachte England in Führung.

Nun war Italien an der Reihe. Federico Chiesa hatte die beste Chance für den Ausgleich. In der ersten Halbzeit schoss er den Ball nach einem Sololauf nur knapp neben das Tor. Sonst kam Italien nur noch durch Freistöße in Tornähe. In der 67. Minute klappte es dann doch. Nach einer Ecke kam Marco Verratti zum Kopfball, Torwart Pickford parierte, doch der Abpraller landete bei Bonucci, der zum verdienten Ausgleich einschob.

Italien blieb bis Ende die aktivere Mannschaft. Es ging in die Verlängerung, wo es genug Möglichkeiten für beide Teams gab, doch die Tore blieben aus. So fiel die Entscheidung im Elfmeterschießen – wo die Engländer zweimal an Donnarumma und einmal am Pfosten scheiterten.

Die Three Lions müssen somit weiter auf ihren ersten EM-Titel warten. Italien bejubelt derweil den zweiten EM-Triumph. Die Mannschaft von Roberto Mancini ist seit 34 Spielen ungeschlagen.

Die nächste Fußball-EM ist 2024 in Deutschland geplant und soll in 10 Städten ausgetragen werden. Aber davor soll die Fußball-WM 2022 in Katar stattfinden.

Cynthia PINTER

 

 

Posted in Aktuelle Ausgabe, Sport.