„Es war uns ein Anliegen“

2622

Osterpäckchen für Kinderheime in Weidenbach und Orlat

Markus Goldbach, Hannelore Farnung, Thomas Storch, Michel Geschke (oben, v. l. n. r.) und Michael Lipus (vorne, 2. v. l. ) in Orlat.

Osterpäckchen aber auch alle möglichen Hilfsgüter überbrachte eine Delegation um Michael Lippus von der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V. (DLRG) Neuhof und Matthias Goldbach vom Kreisverband Fulda des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) an das Kinderheim der Stiftung für verlassene Kinder (PECA) in Weidenbach im Kreis Kronstadt sowie an das Kinderheim in Orlat im Kreis Hermannstadt. Die Helfer kommen seit vielen Jahren regelmäßig vor Ostern und im September nach Rumänien.

Die rund 160 Osterpäckchen hatten Schülerinnen und Schüler der neunten Gymnasialklasse der Johannes-Kepler-Schule (JKS) in Neuhof Anfang April in ihrer Mittagspause zusammen mit dem DLRG und dem DRK Flieden gepackt. Klassenlehrer Wolfgang Zoth sagte, er sei dankbar für „die Möglichkeit, etwas Gutes zu tun“ und die Aktion, die, wie er sagt, „über den Tellerrand vom Unterricht hinausgeht“.

Unterstützt wurde der DLRG bei diesem Projekt dieses Jahr erstmals auch vom DRK Flieden, der über 1.000 Euro für die Aktion spendete und auch beim Transport der Päckchen dabei sein wird. Im Gespräch mit OSTHESSEN|NEWS betonte Thorsten Krah, erster Vorsitzender des DRK Flieden: „Es war uns ein Anliegen, diese Aktion zu unterstützen“.

Jedes Päckchen beinhaltet dabei eine Brotdose, ein Mäppchen mit Stiften, Buntstifte, ein Geodreieck und eine Tafel Schokolade. Dinge, die sie brauchen, sich aber nicht leisten können“, wie Matthias Goldbach vom DRK Kreisverband Fulda. B. U.

Posted in Allgemein.