Weitere Lockerungen ab dem 1. Juni

Anzahl der Neuerkrankungen an Covid 19 ist in Rumänien leicht gestiegen

Ausgabe Nr. 2674

Mit einem Großplakat an der Unteren Promenade/Bdul Corneliu Coposu dankt die Stadt den Ärzten und dem medizinischen Personal für ihren treuen Einsatz.                    Foto: Beatrice UNGAR

Frühestens ab dem 17. Juni d. J. wird es Flüge nach und aus Italien, Spanien, Deutschland, Frankreich, Österreich, Belgien, der Schweiz, Großbritannien, den Niederlanden, der Türkei, den USA und dem Iran nach Rumänien geben. Dazu gibt es Ausnahmen, Arbeitgeber dürfen z. B. Charterflüge für Saisonarbeiter organisieren. Ab Juni sind auch weitere Lockerungen geplant, ab August könne man ein „fast ganz normales Leben führen”, erklärte Gesundheitsminister Nelu Tătaru im Laufe dieser Woche.

 

 

Eröffnet werden voraussichtlich ab dem 1. Juni die Terrassen, teilweise ab dem 15. Juni auch die Restaurants. Auch die Strände könnten ab Mitte Juni wieder eröffnet werden.

Bis Ende dieser Woche soll die Regierung einen Regierungsbeschluss erarbeiten, in dem alle Lockerungen bekannt gegeben werden, versprach Premierminister Ludovic Orban. Der Beschluss soll ab dem 1. Juni in Kraft treten.

Besprochen wurde in einer Regierungssitzung am Dienstag, dass die Schüler der Abschlussklassen, die in den nächsten Wochen für Prüfungen in die Schule kommen werden, Masken erhalten werden. Kostenlose Masken erhalten auch alle sozial schwachen Personen in Rumänien.

Am Mittwoch Mittag wurden in Rumänien insgesamt 18.594  Personen mit einer Covid-19-Infektion bestätigt, 1.219  Personen sind gestorben, 12.162  gelten als geheilt und 198 befinden sich auf Intensivstationen.

Am Sonntag und Montag ist die Anzahl der Neuerkrankten leicht gestiegen, im Vergleich zu den Tagen davor: 18. Mai: 165 Neuerkrankte in den letzten 24 Stunden, 19. Mai: 155, 20. Mai 196, 21. Mai: 198, 22. Mai: 127, 23. Mai: 145, 24. Mai: 213, 25. Mai: 213, 26. Mai: 165.  In Hermannstadt wurden bisher insgesamt bis Mittwoch Mittag 494 Fälle regisrtiert, 39 Personen sind an den Folgen gestorben. Im Kreis Brăila wurden die wenigsten Fälle registriert (27), im Kreis Suceava die meisten (3465). In Bukarest wurden 1.862 Fälle registriert.

Landesweit wurden bisher 397.563 Tests auf Covid-19-Infektionen durchgeführt.

In den letzten 24 Stunden haben die Gendarmen 181 Geldstrafen erteilt, mit einem Gesamtwert von 142.400 Lei, wegen Nichteinhaltung des Gesetzes Nr. 55 vom 15. Mai 2020.

Ruxandra STĂNESCU

 

 

 

 

 

 

Posted in Aktuelle Ausgabe, Allgemein.