Nachrichten

Ausgabe Nr. 2601

 

Steinhoff liest im DKH; Lesung der STAFETTE“ ; Stück über Roma-Völkermord; Herta Müllers Buch übersetzt; Claudiu M. Florian liest im Erasmus; Seniorentreffen im Forum; Beatbox-Konzert; Tagung: „100 Jahre im vereinten Rumänien“; Bald Weihnachtsmarkt; Vertreterversammlung in Temeswar; Abschleppdienst umgezogen; Angebote in Mediasch; Guiness World Record; Wettbewerb des Konsulats; Partnerschaft mit Raška; Radio Neumarkt auf Deutsch; Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache.

Steinhoff liest im DKH

Hermannstadt. – Der aus Bonn stammende Autor und Literaturvermittler Dorian Steinhoff liest heute, 19 Uhr, im Deutschen Kulturzentrum Hermannstadt aus seinem 2013 erschienenen Erzählungsband Das Licht der Flammen auf unseren Gesichtern”. Der Eintritt ist frei. (BU)

 

Lesung der STAFETTE“

Hermannstadt.– Unter dem Motto Freude am Schreiben“ findet am Samstag, den 10. November, 16.30 Uhr, im Erasmus-Büchercafé eine Lesung des Literaturkreises „STAFETTE” des Demokratischen Forums der Deutschen in Temeswar statt. Der Literaturkreis ist seit über 25 Jahren Treffpunkt Schreibfreudiger in deutscher Sprache. (BU)

 

Stück über Roma-Völkermord

Temeswar. – Das Deutsche Staatstheater Temeswar (DSTT) ist heute Gastgeber für die Koproduktion der Roma-Theatergruppe Giuvlipen mit dem Jüdischen Staatstheater aus Bukarest. Die Aufführung der ersten Produktion über den Roma-Völkermord, „Kali Traš” (Die schwarze Angst), von Valerică Stănescu, unter der Spielleitung von Mihai Lukacs, findet heute, 19.30 Uhr, im Saal des DSTT statt. Im Anschluss an die Aufführung moderiert Oana Nestian Sandu, Projektleiterin beim Interkulturellen Institut Temeswar und Olga Lengyel, Direktorin des internationalen Programms am Institut, die Fragen- und Antworten-Runde. (BU)

 

Herta Müllers Buch übersetzt

Klausenburg.– Der Essayband „Der König verneigt sich und tötet” von Herta Müller ist zum ersten Mal auf Ungarisch beim Budapester Napkút-Verlag erschienen. Die erste Buchpräsentation der ungarischen Übersetzung findet im Rahmen der Konferenz Emlék, írás (Erinnerung, Schrift) am Freitag, dem 9. November, 19.20 Uhr beim Siebenbürgischen Museum-Verein (Klausenburg, Str. Napoca 2-4) statt. Réka Sánta-Jakabházi, Dozentin an der Germanistikabteilung der Babeş-Bolyai Universität, führt ein Gespräch mit der Klausenburger Übersetzerin Orsolya András. (RS)

 

Claudiu M. Florian liest im Erasmus

Hermannstadt. – Im Rahmen der vom Demokratischen Forum der Deutschen in Hermannstadt und dem ifa unter dem Titel Was ist Heimat?” veranstalteten Lesereihe bietet der gebürtige Repser Autor Claudiu M. Florian, derzeit Leiter des Rumänischen Kulturinstituts in Berlin, Donnerstag, dem 12. November, 18 Uhr, im Erasmus-Büchercafé die vierte und letzte Lesung, u. a. aus seinem Roman Zweieinhalb Störche“. (AB)

 

Seniorentreffen im Forum

Hermannstadt. – Das Hermannstädter Forum lädt die Senioren zum nächsten Treffen am Dienstag, dem 13. Oktober, 15 Uhr, in den Spiegelsaal ein. Petru Scântei spricht zum Thema „Erzählungen aus dem Weltkrieg – 1916“. (RS)

 

Beatbox-Konzert

Hermannstadt.– Zu einem Beatbox-Konzert mit Acoustic Instinct laden das Deutsche Kulturzentrum Hermannstadt und „The Wolf” am Donnerstag, dem 15. November, 21 Uhr, in „The Wolf” (Str. Dobrun 1) ein. Acoustic Instinctwurde 2005 in Freiburg im Breisgau gegründet. Der Eintritt ist frei. Reservierungen unter Telefon 0771-16.09.37. (RS)

 

Tagung: „100 Jahre im vereinten Rumänien“

Hermannstadt.– Eine Tagung zum Thema „Die deutsche Minderheit – 100 Jahre im vereinten Rumänien” veranstaltet das Demokratische Forum der Deutschen in Rumänien Freitag, den 16. November, ab 15 Uhr, im Spiegelsaal des Forumshauses in Hermannstadt. Vortragende sind Dr. Florian Kührer-Wielach, Direktor des Instituts für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas an der Ludwig-Maximilians-Universität München und Dr. Radu Carp, Professor an der Fakultät für Politikwissenschaften der Universität Bukarest.  An dem Rundtischgespräch nehmen Dr. Claudiu M. Florian, Direktor des Rumänischen Kulturinstitutes Berlin, Dr. Konrad Gündisch, Vorsitzender des Vereins Siebenbürgisches Kulturzentrum Schloss Horneck” und der Historiker und Unternehmer Dr. Paul Milata teil. (BU)

 

Bald Weihnachtsmarkt

Hermannstadt.– Die 12. Auflage des Weihnachtsmarktes am Großen Ring wird am 16. November eröffnet, 19 Uhr, mit einem Konzert mit Radu Nechifor und Paula Seling. Rund 100 Austeller aus dem In- und Ausland werden bis zum 3. Januar 2019 ihre Ware ausstellen und verkaufen. Dieses Jahr soll am Großen Ring auch ein Eislaufplatz eingerichtet werden. Kindergärten und Schulen, die Gruppen oder Klassen bei den Werkstätten des Weihnachtsmannes einschreiben wollen – Kerzen gießen, Plätzchen backen, u. ä. – können sich bereits sich unter http://targuldecraciun.ro/copii/atelie rul-lui-mos-craciun/ anmelden. (RS)

 

Vertreterversammlung in Temeswar

Temeswar.–  Die zweite ordentliche Vertreterversammlung des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien (DFDR) im Jahr 2018 findet Donnerstag, den 22. November, 17 Uhr, in Temeswar, (Adam-Müller-Guttenbrunn-Haus, Festsaal) statt.

Der Entwurf der Tagesordnung umfasst folgende Punkte: 1. Beglaubigung des Protokolls der Vertreterversammlungen vom 27. April 2018, 2. Bericht des Vorsitzenden, 3. Bericht des Abgeordneten, 4. Bericht des Unterstaatssekretärs im Departement für interethnische Beziehungen,, 5. Kurzberichte der Fachausschüsse (Schule, Wirtschaft), 6. Kurzberichte der DFDR-Vertreter im Rat der nationalen Minderheiten, 7. Diskussion, 8. Festlegung des Mitgliedsbeitrag für 2019, 9. Verwaltungsfragen, 10. Allfälliges.

Die DFDR-Vertreterversammlungen sind öffentliche Veranstaltungen. Die Berechtigung, während der Versammlung zu den Tagesordnungspunkten Stellung zu nehmen und das Stimmrecht auszuüben, steht nur den auf Regionalforumsebene gewählten Mitgliedern der DFDR-Vertreterversammlung zu.                                     DFDR

 

Abschleppdienst umgezogen

Hermannstadt. – Fahrzeuge, die als Sanktion für Falschparken abgeschleppt wurden, sind nicht mehr in der Str. Autogării, Nr. 5-7, sondern in dem Stadtviertel Goldtal/Valea Aurie in der Str. Preot Bacca an der Kreuzung mit der Str. Islazului  zu finden. Ebenfalls am neuen Standort müssen nun auch die Gebühren für das Abschleppen und die Aufbewahrung der Fahrzeuge gezahlt werden. Seit Anfang des Jahres ließ die Stadtpolizei 1.600 falsch geparkte Fahrzeuge abschleppen. (WF)

 

Angebote in Mediasch

Mediasch.– In Mediasch findet am Sonntag, 11. November, 12 Uhr ein Flash-Mob „Dance for Kindness“ am Coposu-Platz statt.

Der Film „Moromeţii 2” soll im Traube-Saal ab 19 Uhr gezeigt werden.

Die Ausstellung „Mediasch in der Philatelie” ist ab dem 16. November, 16 Uhr im Munizipalmuseum zu sehen. (RS)

 

 

Guiness World Record

Hermannstadt.– 13.230 Personen aus 25 Städten aus Rumänien – auch Hermannstadt – haben gleichzeitig am 31. Oktober, zum Internationalen Tag des Sparens, an der  „Größten Lektion für finanzielle Erziehung” teilgenommen und somit einen neuen Guiness-Weltrekord aufgestellt. Die Aktion wurde von der BCR-Bank durchgeführt, in Zusammenarbeit mit mehreren Unis in Rumänien. (RS)

 

Wettbewerb des Konsulats

Hermannstadt.– Lyzeaner im Amtsbezirk des Deutschen Konsulats Hermannstadt können bei einem vom Deutschen Konsulat und der Hermannstädter Zeitungveranstalteten Wettbewerb zum Thema „2019 wird Rumänien von Österreich die EU-Ratspräsidentschaft übernehmen. Welche Erwartungen und Wünsche habt ihr für Rumänien an diese Ratspräsidentschaft?“ teilnehmen. Einsendetermin (an die Hermannstädter Zeitung, Str. Tipografilor 12, RO-550164 Sibiu) ist der 14. Dezember. Näheres unter 0269-21.34.22, redaktion@hermannstaedter.ro. (BU)

 

Partnerschaft mit Raška

Hermannstadt.– Der Hermannstädter Kreisrat hat Anfang des Monats November eine Partnerschaft mit dem Distrikt Raška aus Serbien unterzeichnet, für die  Bereiche öffentliche Verwaltung, Kultur, Tourismus, Erzeihung, Forschung, Wirtschaft, Gesundheit, Soziales, Landwirtschaft, kulinarisches Erbe und Regionalprodukte. (RS)

 

Radio Neumarkt auf Deutsch

Sendezeiten: Mo.-Sa. 21 bis 22 Uhr auf den Frequenzen der Mittelwelle 1593, 1323, 1197 kHz und im Livestream unter www.radiomures.ro/de.In Hermannstadt ist die Sendung von Montag bis Freitag auch über die UKW-Frequenz 106,8 zu empfangen.

 

Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache

TVR Tg. Mureş, Samstag, 10. November, 17.00-18.00 Uhr(Wiederholung: Sonntag, 10 Uhr): Die Tanzgruppe aus Sächsisch- Regen.

TVR 2, Dienstag, 13. November, 13-13.30 Uhr:Nationaltag Österreichs mit S.E. Isabel Rauscher.

TVR 1, Donnerstag, 15. November, 15.00-17.00 Uhr, AKZENTE:Nachrichten; Geschichten, Grenzen, Geschwister: 100 Jahre Lutherische Kirche in Bukarest; Deutsches Schauspiel in Klausenburg. Nachrichten von TVR (15.50-16.05 Uhr); Kölner Männer-Gesang-Verein in der Schwarzen Kirche; Wirtschaften… mit Kopf; Check in – das Reisemagazin der Deutschen Welle.

 

 

 

Posted in Aktuelle Ausgabe, Nachrichten.