Nachrichten

Ausgabe Nr. 2567

In eigener Sache

Am 25. Februar feiert die Hermannstädter Zeitung ihren 50. Geburtstag. Ohne Sie, liebe Leserinnen und Leser von nah und fern hätten wir es nicht geschafft! Wir danken Ihnen für Ihre Treue, mit der Sie zu unserer und Ihrer Zeitung standen und stehen und hoffen, dass Sie uns weiterhin begleiten. Ebenso danken wir den zahlreichen freien Mitarbeitern und Unterstützern aus aller Welt, die unsere Arbeit mittragen. Wir danken insbesondere der Donauschwäbischen Kulturstiftung des Landes Baden-Württemberg, die freundlicherweise die Drucklegung dieser Jubiläumsausgabe finanziert hat.

Die Redaktion

Nachrichtentitel:

Drei Schlattner-Verfilmungen; Wanderhut-Festival; Vortragsreihe im Teutsch-Haus; Erstes Männerfrühstück; Lesung mit Iris Wolff; Zentrumsforum tagt; Filme im Kulturzentrum; Projekte für die Kulturagenda; Geschichtenwettbewerb; Volontäre gesucht; Bienenstöcke besichtigen; Radio Neumarkt auf Deutsch; Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache.

 

 

Drei Schlattner-Verfilmungen

Bukarest. – Zum Gedenken an den Regisseuren Radu Gabrea (1937-2017) werden an diesem Wochenende jeweils ab 19 Uhr, dessen drei Verfilmungen von Eginald Schlattners Romanen in der Cinemateca Romana, Union-Saal in Bukarest gezeigt. Heute, Freitag, den 23. Februar, „Cocoșul decapitat“ (Der geköpfte Hahn), morgen, Samstag, den 24. Februar, Mănușile roșii“ (Rote Handschuhe) und am Sonntag, den 25. Februar, Pianul în ceață“ (Das Klavier im Nebel).

 

Wanderhut-Festival

Hohe Rinne/Păltiniș. – Der Verein „Amicii Munţilor” (Bergfreunde) veranstaltet vom 23. bis 25. Februar auf der Hohen Rinne im Freizeitzentrum „Trecătoarea Cerbilor“ die 13. Auflage des Festivals „Clopul Turistului” (Der Wanderhut). Mehr dazu unter www.amiciimuntilor.ro

Vortragsreihe im Teutsch-Haus

Hermannstadt. – Eine Vortragsreihe zum Thema Europäisches Kulturerbe – Siebenbürgische Bezugspunkte“ veranstaltet im Februar das Friedrich Teutsch-Kultur- und Begegnungszentrum (Fleischergasse/Mitropoliei 30). Den Abschluss der Reihe bildet am Dienstag, den 27. Februar, 18 Uhr,   der rumänischsprachige Vortrag von Prof. Erika Schneider über „Samuel von Brukenthals Gärten als Orte der Forschung, Muße und Begegnung.“

​Am Dienstag, 27. Februar, ist auch der letzte Besichtigungstag der Reformations-Gedenkmedaillen-Ausstellung.

Am Mittwoch, den 14. März, 17 Uhr, wird daselbst die Ausstellung Hans Hermann (1885–1980) – Ein Wiedersehen. Graphik aus sechs Jahrzehnten eröffnet, die bis zum 28. Juli d. J. zu besichtigen sein wird.

Informationen zur Reihe unter 0269-20.67.30, casa.teutsch@gmail.com und www.teutsch.ro. (BU)

 

Erstes Männerfrühstück

Hermannstadt. – Zum ersten Männerfrühstück des Jahres lädt die Evangelische Akademie Siebenbürgen am Samstag, dem 3. März, 9 Uhr, ins Hans-Bernd-von-Haeften Tagungs- und Konferenzzentrum ein. Inhaltlicher Impulsgeber ist der Historiker Winfried Ziegler, der zum Thema „Das Jahr 1918 und seine Folgen für die Deutsche Minderheit“ spricht. Anmeldungen für das Männerfrühstück bis 2. März per E-Mail (eas@neppendorf.de) oder Telefon (0269-21.99.14). (BU)

 

Lesung mit Iris Wolff

Hermannstadt. – Die gebürtige Hermannstädterin Iris Wolff liest am Dienstag, dem 6. März, 18 Uhr, im Erasmus-Büchercafé aus ihren Büchern Halber Stein“ und So tun, als ob es regnet“. Die Lesereise von Iris Wolff in Rumänien wird vom Österreichischen Kulturforum Bukarest veranstaltet. (BU)

 

Zentrumsforum tagt

Mediasch. – Die Vollversammlung des Zentrumsforums Mediasch findet am Mittwoch, den 7. März, 16 Uhr, im Schullerhaus statt. Die Tagesordnung umfasst den Bericht des Vorsitzenden, die Rechnungslegung 2017, den Bericht der Rechnungsprüfer, den Haushaltplan 2018, Wortmeldungen, Teilwahlen und Allfälliges.

 

Filme im Kulturzentrum

Hermannstadt. – Die diesjährige Auflage des Wochenendes des Deutschen Films findet vom 2. bis 4. März in der Bibliothek des Deutschen Kulturzentrums Hermannstadt statt. Gezeigt werden jeweils ab 19 Uhr: Freitag: 24 Wochen“ (2016, Regie: Anne Zohra Berrached, freigegeben ab 12 Jahren); Samstag: Schönefeld Boulevard“ (2014, Regie: Sylke Enders, freigegeben ab 12 Jahren).Sonntag: 4 Könige“ (2015, Regie: Theresa von Eltz, freigegeben ab 12 Jahren).

Das Projekt des Deutschen Kulturzentrums Hermannstadt und der Evangelischen Akademie Siebenbürgen wird mit der Unterstützung des Goethe-Instituts Athen organisiert. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen unter 0269-21.08.30, cultura@ccgsibiu.ro, www.ccgsibiu.ro, www. eas.neppendorf.de.

 

Projekte für die Kulturagenda

Hermannstadt. – Das Hermannstädter Bürgermeisteramt stellt 11,5 Millionen Lei zur Verfügung für die diesjährige Kulturagenda. Einen Pluspunkt erhalten diesmal die Projekte, die hundert Jahre seit der Vereinigung Rumäniens markieren. Erwartet werden auch gastronomische Projekte, da der Kreis Hermannstadt 2019 Europäische Gastronomische Region sein wird.

Die Kulturprojekte können bis spätestens Donnerstag, dem 22. März, 13 Uhr beim Bürgermeisteramt Hermannstadt (Str. Samuel Brukenthal Nr. 2) abgegeben werden, die Projekte für die Sportagenda und die Agenda der Gemeinschaft ebenda bis spätestens Freitag, dem 16. März, 12 Uhr. Die Führer für die Projekte sind unter www.sibiu.ro zu finden. Nähere Informationen unter agendaculturala@si biu.ro, agendasportiva@sibiu.ro, contrac te.agende@sibiu.ro, 0269-20.88.12. (RS)

 

Geschichtenwettbewerb

Hermannstadt. – Die Astra-Bibliothek Hermannstadt feiert am 20. März „Den internationalen Tag der Geschichten” und organisiert ein Geschichtenwettbewerb für Personen ab 16 Jahren, zum Thema „Wise Fool – Nebunia înțeleptului – Înțelepciunea Nebunului” („Weiser Narr”). Geschickt werden müssen die Geschichten (Dokument oder Audiodatei) an metodic.bjastra@gmail.com. Näheres: http://bjastrasi biu.ro oder https://www.facebook.com/bibliotecasibiuastra. (RS)

 

Volontäre gesucht

Hermannstadt. – Der Verein „Asociația de Poveste” sucht Volontäre ab 15 Jahren, die Kinder in den Kinderheimen und After-Scool-Einrichtungen unterstützen und mit ihnen einige Stunden wöchentlich verbringen, von April bis September). Einschreiben müssen sich die Interessenten bis zum 25. Februar unter https://www.facebook.com/asociatiadepoveste. (RS)

 

Bienenstöcke besichtigen

Hahnbach. – Innerhalb des Projekts „Schule anders“  bietet der Verein „Melikoleg“ Schülerinnen und Schülern am Samstag, dem 24. Februar, ab 14 Uhr, eine kostenlose Besichtigung ihres Bienenhauses (Hahnbacher Schule, Cooperativei-Straße 52). Außerdem werden die Schüler über Bienen, Honig, Pollen und andere Honigprodukte informiert. Um eine Anmeldung wird gebeten: Telefon: 0786.397034 oder E-Mail: melikoleg@posteo.de (CP)

 

Radio Neumarkt auf Deutsch

Sendezeiten: Mo.-Sa. 21 bis 22 Uhr, So. 10.30 bis 11 Uhr auf den Frequenzen der Mittelwelle 1593, 1323, 1197 kHz und im Livestream unter www.radiomures.ro/ de/: Sendezeiten: Mo.-Sa. 21 bis 22 Uhr, So. 10.30 bis 11 Uhr auf den Frequenzen der Mittelwelle 1593, 1323, 1197 kHz und im Livestream unter www.radiomures.ro/ de/: Freitag: Skicup des Österreichischen Konsulates in Hermannstadt auf der Hohen Rinne; Samstag: Veranstaltungskalender und deutsche Musik; Montag: Kulturevents in Siebenbürgen; Dienstag: Tagung-Rumänien und die deutsche Minderheit; Mittwoch: Vorstellungen des Gong-Theaters Hermannstadt; Donnerstag: Funkmagazin Februar.

 

Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache

TVR Tg. Mureş, Samstag, 24. Februar, 17.30-18.30 Uhr (Wiederholung: Sonntag, 10 Uhr): Pastoralkonferenz in Neumarkt.

TVR 2, Dienstag, 27. Februar, 13.40-14.10 Uhr: Die Worschtkoschtprob in Schag.

TVR 1, Donnerstag, 1. März, 15.00-17.00 Uhr, AKZENTE: Nachrichten; Presseschau mit Christel Ungar-Țopescu; Das Eishotel am Buleasee; Faschingstreiben im Banat; Nachrichten von TVR (15.50-16.05); Aus Omas Küche; Urzeln in Großschenk.

 

Posted in Aktuelle Ausgabe, Nachrichten.