Akkordeonklänge gehören dazu

Ausgabe Nr. 2434
 

Zweiter Transylvanian Brunch in Henndorf

 

Leckeres zum Essen, Akkordeonklänge und fantastische Aussicht. Das waren nur einige der Zutaten" beim zweiten Transylvanian Brunch der Saison, der in der idyllischen Atmosphäre von Henndorf/Brădeni im Oberen Harbachtal, hinter den Mauern des schlossartigen Pfarrhauses, im riesigen Garten am Samstag, den 30. Mai, stattgefunden hat.

 

Im Menü waren wie gewöhnlich siebenbürgische Gerichte, Hausbrot, Schmalzbrot, Schnaps und Kesselmahlzeiten zu finden. Jeder durfte sich für einen Pauschalbeitrag von 50 Lei nach Herzenslust bedienen. Genießen konnte man die Mahlzeit wo immer man es am gemütlichsten gefunden hat: an einem der mit frischen Blumen dekorierten Tische, auf einer Decke in der Sonne oder einfach im Schatten unter einem Obstbaum. Eingeladen waren Kinder und Erwachsene von überall, die Federball gespielt, traditionelle rumänische Lieder gesungen oder sich einfach im Grünen entspannt haben.

Doru Nițescu, der Leiter des Chores der orthodoxen Kirchengemeinde Agnetheln bot mit seinem Akkordeon die Tonkulisse. Im Programm stand für die an der Ortsgeschichte Interessierten auch die Besichtigung der Kirchenburg sowie eine kurze Darbietung der siebenbürgisch-sächsischen Tanzgruppe des Schäßburger Jugendforums.

Im Wehrgeschoss der Kirche stehen  mehr als 100 bemalte Stollentruhen, die von Wissenschaftlern und Studenten der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst in Hildesheim (HAWK) erforscht, restauriert und datiert worden sind. In diesen Truhen bewahrten die Bewohner einst während der Belagerungszeiten die Nahrung auf. Das einzige, das dieser gut erhaltenen Kirche jetzt noch fehlt, sind die wöchentlichen Gottesdienste, die einst Freude in die evangelische Gemeinschaft gebracht haben. Jetzt lebt in Henndorf nur noch ein einziger Siebenbürger Sachse, der vor kurzer Zeit aus Deutschland zurückgekehrt ist. Die Heimatsortsgemeinschaft Henndorf wacht aber aus der Ferne über ihrem Dorf und die Erinnerung daran und hält die Interessierten „am Laufenden“ durch regelmäßige Neuigkeiten und Veranstaltungen auf ihrer Internetseite http://www.hoghenndorf.de/.

Joachim Cotaru, der Vorsitzende des Vereins Hosman Durabil, versprach mit seinem Team von der Lokalen Aktionsgruppe Mikroregion Harbachtal (Microregiunea Hârtibaciu) und  BioCoop Hermannstadt „einen Sommer voller Veranstaltungen". Der nächste Brunch Siebenbürger Art findet am 27. Juni in Magarei/Pelișor statt.    

Monika TOMPOS

 

Foto 1: Der Musiklehrer und Chorleiter Doru Nițescu und sein Akkordeon gehört schon zum festen Bestandteil" der Brunches.                           

Foto: Privat

Foto 2: Die Schäßburger Tanzgruppe unter der Leitung von Andreea Rost erntete mit ihrer Darbietung begeisterten Applaus.         

Foto: Beatrice UNGAR

 

 

Posted in Aktuelle Ausgabe, Gesellschaft.