„Komm, lieber Mai…“

Ausgabe Nr. 2380
 >

Gute Stimmung beim Muttertag in Heltau

 

Auf die bedeutende Rolle der Mutter, der Großmutter, der Tante für das Glaubensleben der Kinder wies Stadtpfarrer Zoran Kezdi in seiner Predigt zum Muttertag am Sonntag Jubilate in Heltau hin. Die Heltauer Kirchengemeinde hatte auch die Michelsberger zu diesem Fest eingeladen.

  Das Wetter spielte auch mit und so konnten alle Anwesenden nach dem Gottesdienst auf dem einladenden Pfarrhof, auf dem alles grünt und blüht, was mag, in froher Runde einen Krapfen und einen Kaffee genießen sowie später ein Würstchen vom Grill.

Im Gottesdienst selbst gab es erbauliche Musikeinlagen des Heltauer Kirchenchors und der Sing- und Gitarrengruppe der Kinder. Einige Schülerinnen und Schüler von der deutschen Abteilung der Gustav Gündisch-Schule hatten mit ihrer Lehrerin Juliane Henning einige Gedichte einstudiert, die allesamt der Mutter gewidmet waren. Sie trugen sie vor der versammelten Gemeinde etwas schüchtern aber herzbewegend vor und es war ihnen anzumerken, dass sie danach erleichtert waren.

Einige in stilisierte siebenbürgisch-sächsische Trachten gekleidete Kinder machten dann auch beim Tanzauftritt auf dem Pfarrhof mit. Die Kindertanzgruppe leiten gemeinsam Vlad Popa und Juliane Henning. Vlad Popa, der langjährige Leiter der Volkstanzgruppe des Hermannstädter Jugendforums, der seit kurzem Redakteur bei der Allgemeinen Deutschen Zeitung für Rumänien ist, tanzte mit den Kindern mit, ein Riese unter Zwergen, so sah es aus, das Publikum klatschte begeistert den Takt dazu und so mancher versuchte im Schatten der Bäume, das Tanzbein mitzuschwingen. Einige Kinder klaubten Gänseblümchen und flochten sich Kränze ins Haar.

Zu der guten Stimmung trug auch ein Offenes Singen bei, das Stadtpfarrer Kezdi leitete. Die Lehrerin Mihaela Fülöp und einige Kinder von der Gitarrengruppe begleiteten die Singenden, denen Liedblätter zur Verfügung standen. Man sang bekannte Lieder wie „Alle Vögel sind schon da" oder „Komm lieber Mai und mache, die Bäume wieder grün" und man hätte noch lange gesungen bei Sonnenschein und strahlendem Himmel.

Beatrice UNGAR

Muttertag in Heltau: Am Sonntag feierten Heltauer und Michelsberger den Muttertag. Unser Bild: Unter der Leitung von Vlad Popa tanzte die Kindertanzgruppe auf dem Pfarrhof.

Foto: Beatrice UNGAR

Posted in Aktuelle Ausgabe, Gesellschaft.