Nur knapp gewonnen

CSU Sibiu feiert seinen zweiten Sieg

Ausgabe Nr. 2749

Justas Tamulis (am Ball) war mit 28 Punkten der beste Spieler.      Foto: BC CSU Sibiu

Der Litaue Justas Tamulis hat den zweiten Sieg der Saison für den Basketballklub CSU Sibiu möglich gemacht. Am Freitagabend, dem 19. November, empfingen die Hermannstädter die Banater von SCM Ohma Timișoara auf heimischem Parkett in der Transilvania-Halle und gewannen nur knapp 80:79.

Ganz nach NBA-Mode, warfen auch die Hermannstädter viele Bälle von der 3-Punkte-Linie. Leider gelangen aber nur wenige. Zum Glück waren die Temeswarer auf der gleichen Wellenlänge mit den Hermannstädtern, so dass das Spiel ziemlich ausgeglichen war. Das erste Viertel endete mit einem Gleichstand 21:21. Das zweite Viertel begann für die Banater besser, in drei Minuten distanzierten sie sich auf 23:30, aber die Jungs von CSU Sibiu holten schnell wieder auf und Rareș Uță versenkte nach einem Foul den Freiwurf zum 31:30.  Die Zonenverteidigung der Adler war vielleicht nicht immer die richtige Strategie, denn manchmal blieb ein Spieler aus Temeswar frei und konnte ungehindert zum Korb werfen. Zur Halbzeit war der Spielstand 37:40.

In der Pause muss Trainer Dan Fleșeriu eine gute Strategie entwickelt haben, denn die Heimmannschaft überraschte die Temeswarer mit einem Run, in dem sie die Führung übernahmen: 50:42. Den Gästen gelangen bloß 2 Punkte in 4 Minuten. Doch die Freude hielt nicht lange an, 3 Minuten später kam schon wieder der Gleichstand 50:50. Es folgten mehrere Führungswechsel und das dritte Viertel endete 56:59 für SCM Temeswar. Mirel Dragoste entpuppte sich als Retter in Not im letzten Viertel. Zusammen mit Justas Tamulis, der einen wunderschönen Floater zum 73:71 machte und das Hermannstädter Team näher an den Sieg brachte. Rareș Uță besiegelte mit einem Dunk den 80:79-Sieg.

Für CSU Sibiu ist das der zweite Sieg nach jenem gegen CSO Voluntari. Nach zwei Erfolgen und sieben Niederlagen befindet sich das Hermannstädter Team auf Platz 13 der Wertungstabelle der Nationalliga. Als nächstes trifft CSU Sibiu am Samstag, den 4. Dezember, auf CS Municipal Galatz. Ende Dezember kämpft das Team für die Qualifikation im Final Four für den Rumänienpokal.

Cynthia PINTER

Veröffentlicht in Aktuelle Ausgabe, Sport.