„Schöne Abwechslung“

Improvisationstheater-Workshop in Holzmengen

Ausgabe Nr. 2574

Gruppenbild mit Workshopleiterinnen und Teilnehmenden (vl. n. r.): obere Reihe: Franziska Fiedler, Helene Guib, Aaron Cotaru, Simon Tartler, Elena Frățilă; mittlere Reihe: Christine Wally, Paula Dörr, Jacqueline Guist, Maria Junesch; untere Reihe: Ecaterina Ioniță, Ioana Jeler, Franek Bethge, Noah Cotaru, Arminius Kaiser.                               
Foto: Rebecca KOLBE

„Halbe Schnitzel“ und „Ganze Schnitzel“ lauteten die Gruppennamen der jüngeren und älteren Kinder, die am Improvisationstheater-Workshop teilnahmen, das am vergangenen Wochenende Franziska Fiedler und Christine Wally, zwei Grundschulpädagogikstudentinnen der Lucian Blaga-Universität in Holzmengen leiteten.

 

Die Teilnehmer reisten am Freitag an. Bei traditionellem Lagerfeuer mit Stockbrot wurden Kennenlernspiele gespielt. Nach einer Mütze Schlaf begann der Samstag mit Spielen und Übungen zur Improvisation. Freies Improvisieren war dabei sehr wichtig. Die halben Schnitzel“ erarbeiteten das Stück „Der Farbenstreit“, das sie am Sonntag vor Publikum aufführten. Die ganzen Schnitzel“ arbeiteten daran, zu verschiedenen Vorgaben kreativ zu sein und reagieren zu können, da sie am Sonntag aus Vorgaben des Publikums Szenen erstellen sollten. Aaron (14) und Simon (12) waren sich einig: „Es war ein sehr schönes Wochenende, eine schöne Abwechslung zum Alltag. Besser als immer vorm Bildschirm zu hocken.“ Am besten habe ihnen das Gleichgewicht zwischen Angeboten und Freizeit gefallen, es kam nichts zu kurz.

Die Aufführung war ein voller Erfolg. Trotz anfänglicher Nervosität einiger Kinder haben alle super gespielt und hatten sichtlich Spaß bei der Aufführung. Auch das Publikum aus Familie und Bekannten war begeistert und lachte lauthals mit über die zusammengebastelten Szenen.

Jedes Kind, das möchte, kann an diesen Wochenenden teilnehmen und jeder der interessiert ist, ist eingeladen, sich die Endergebnisse anzugucken. Die bisherigen Teilnehmer (8-14) sind Mitglieder der Theaterimpro-Gruppe des Deutschen Forums aus Hermannstadt. Wer Interesse hat, an einem Wochenende teilzunehmen, kann sich beim Deutschen Forum direkt oder auf deren Facebookseite informieren.

Organisiert wurde der Workshop vom Europäischen Jugendbegegnungszentrum Kirchenburg Holzmengen e. V. und dem Deutschen Forum aus Hermannstadt. Finanzielle Unterstützung kam vom Departement für interethnische Beziehungen.

Rebecca KOLBE

 

 

 

 

 

Posted in Aktuelle Ausgabe, Theater.