„Wir hoffen auf ein gutes Jahr 2014″

Ausgabe Nr. 2363
 >

Neujahrsbotschaft des DFDR-Landesvorsitzenden Dr. Paul-Jürgen PORR

 

Liebe Leserinnen und Leser,

Sie lesen heute die letzte Nummer der Hermannstädter Zeitung aus diesem Jahr. Wöchentlich wurden Sie über Aktuelles aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft u. a. bestens informiert.

Auch wenn überall in der Welt die Printmedien mit großen Schwierigkeiten zu kämpfen haben (fallende Leserzahlen, erhöhte Kosten – und das nicht nur wegen der Finanz- und Wirtschaftskrise), werden Sie die „HZ”, so Sie es wollen, auch weiterhin wöchentlich lesen können. Das Demokratische Forum der Deutschen in Rumänien (DFDR) wird auch weiterhin einen Großteil des zur Verfügung stehenden Geldes für die Unterstützung der Presse ausgeben. Für diese finanzielle Unterstützung danken wir unsererseits der rumänischen, so wie der deutschen Bundesregierung.

Auch sonst wird das DFDR weiter seine Ziele konsequent verfolgen. Wir werden im Frühjahr Europa-Wahlen haben. Dafür werden wir keinen eigenen Kandidaten aufstellen, weil wir keine Chance haben, landesweit die 5-Prozent-Hürde zu nehmen. Wir werden vielleicht unsere Mitglieder anhalten, einen gewissen Kandidaten einer bestimmten Partei zu wählen, sicher aber werden wir unseren Landsleuten empfehlen, auf alle Fälle zur Wahl zu gehen.

Im Spätherbst haben wir  in Rumänien Präsidentschaftswahlen. Die derzeitige sogenannte Kohabitation, die leider alles andere als eine solche ist, wird zu Ende gehen.

Was unsere Brückenfunktion zu Deutschland betrifft, so wird diese auch mit der neuen Bundesregierung unsererseits prioritär sein. Das gilt nicht nur für die Belange unserer deutschen Minderheit, sondern selbstverständlich auch für Probleme ganz Rumänien betreffend, wie z.B. den Beitritt zum Schengen-Raum.

Das DFDR wird über unsere Stiftungen weiterhin Gründungen von KMU fördern, auch in unserem Umfeld. Wir werden weiterhin unsere sozialen Aufgaben wahrnehmen, so wie eine rege Kulturtätigkeit fördern. In diesem Sinne wird ab Frühjahr eine großangelegte Wanderausstellung über die deutsche Minderheit in Rumänien, sowohl bei uns, als auch in Deutschland, gezeigt werden. Prioritär ist für uns der weitere Erhalt unserer deutschsprachigen Schulen, der Druck von entsprechenden Lehrbüchern, als auch die Ausbildung unserer deutschsprachigen Lehrer, trotz allen derzeitigen Schwierigkeiten.

Wir hoffen also auf ein gutes Jahr 2014.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und Ihren Lieben ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest, alles erdenkbar Gute für das Neue Jahr und weiterhin viel Freude an unserer „HZ“.

Zu den Ehrengästen der Adventfeier des Hermannstädter Deutschen Forums am Dienstag im Spiegelsaal gehörte auch der DFDR-Landesvorsitzende Dr. Paul-Jürgen Porr, Bürgermeister Klaus Johannis, der deutsche Generalkonsul Thomas Gerlach mit Gattin, die deutsche Konsulin Judith Urban, sowie der Österreichische Konsul Andreas Huber.             

 Foto: Beatrice UNGAR

Posted in Aktuelle Ausgabe, Gesellschaft.