Aussagekräftige Bilder

Kirchenburgenführer im Jackentaschenformat
Ausgabe Nr. 2519
 

kirchenburgenbuchlein

Unter dem Titel „Kirchen und Kirchenburgen in Siebenbürgen“ hat die Stiftung Kirchenburgen der Evangelischen Kirche A. B. in Rumänien einen neuen Führer im Jackentaschenformat herausgebracht. Das in drei Sprachen erschienene Büchlein liegt seit Jahresbeginn auf und soll bei der Internationalen Tourismus-Börse (ITB) in Berlin, die vom 8. bis 12. März d. J. am Charlottenburger Messegelände stattfindet, erstmals einem zahlreichen Fachpublikum vorgestellt werden. Die Vertreter der Stiftung werden gemeinsam mit dem Reiseveranstalter Cătălin Mureșan (Siebenbürgen Reisen), auftreten. Zu finden sind sie beim Rumänienstand in der Halle 7.2.

 

103 Baujuwele zwischen Unterwald und Burzenland werden auf je einer Seite, die Stadtkirchen in Hermannstadt, Kronstadt, Mediasch und Schässburg auf je zwei Seiten in kurzen, aufschlussreichen Texten beschrieben. Dazu gibt es eine Reihe aussagekräftiger Bilder aus dem Archiv der Stiftung Kirchenburgen, von Ruth István, Muriel Wagner und vor allem Stefan Bichler.

In seinem Vorwort beschreibt Philipp Harfmann, Geschäftsführer der Stiftung Kirchenburgen die Tätigkeit der Stiftung, die unter der Schirmherrschaft des jeweiligen rumänischen Staatspräsidenten und des jeweiliegn deutschen Bundespräsidenten steht. Einen Schwerpunkt bilde das Dächerprogramm, in dessen Rahmen bedrohte Kirchen durch Notreparaturen gesichert werden.

Das 115 Seiten starke, in der Hermannstädter Honterus-Druckerei produzierte Büchlein wurde in deutscher, rumänischer und englischer Sprache veröffentlicht und konnte dank einer Unterstützung aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration hergestellt werden. Es wird bei Veranstaltungen der Stiftung Kirchenburgen und anderen Anlässen aufliegen und wird kostenlos abgegeben. Die Vertreter der Stiftung hoffen allerdings auf Spenden. Wer spenden möchte, dem stehen folgende Spendenkontodaten zur verfügung: Stiftung Kirchenburgen:

Rumänien: Konto in der Währung Lei, Kontoinhaber: Fundatia Biserici Fortificate
IBAN: RO 02 BTRL RONC RT03 1735 8401
BIC: BTRL RO22

Rumänien: Konto in der Währung Euro
Kontoinhaber: Fundația Biserici Fortificate
IBAN: RO 49 BTRL EURC RT03 1735 8401
BIC: BTRL RO22

Deutschland: Konto des Fördervereins der Stiftung Kirchenburgen
Kontoinhaber: Förderverein Kirchenburgen e.V.
IBAN: DE 37 3506 0190 1566 3690 16
BIC: GENO DED1 DKD

Spender werden gebeten, einen Verwendungszweck anzugeben – also eine Kirchenburg, ein konkretes Projekt oder „Stiftung Kirchenburgen“. Allen Gebern können Spendenbescheinigungen ausgestellt werden, die deutsche und rumänische Finanzämter anerkennen. Deshalb sollten die Geber ihre Kontaktdaten angeben – entweder im Verwendungszweck der Überweisung oder per E-Mail an die Stiftung Kirchenburgen office@kirchenburgen.org

Die Spendenbescheinigungen werden in der Regel quartalsweise ausgestellt.

Beatrice UNGAR

 

Stiftung Kirchenburgen (Hg.): Kirchen und Kirchenburgen in Siebenbürgen. Honterus-Verlag Hermannstadt 2016, 115 Seiten. Gefördert aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit, Soziales, Familie und Integration.

 

 

Posted in Aktuelle Ausgabe, Bücher.