„Mein Traum ist wahr geworden“

Die rumänische Tennisspielerin Simona Halep schreibt Geschichte

Ausgabe Nr. 2550

 

Sie hat das Finalspiel im Turnier in Peking verloren, aber wurde Weltranglisten-Erste: Simona Halep (mit einer riesigen aus Blumen geflochtenen Eins) freut sich riesig über diesen traumhaften Erfolg. Die Bukarester Tageszeitung Adevărul titelte ihren Bericht „HALEPRIMA!“ Foto: sport.ro

Endlich! Wer die Laufbahn von Simona Halep in letzter Zeit verfolgt hat, muss am Samstagabend erleichtert aufgeatmet haben, als Simona endlich zur Nummer Eins in der Weltrangliste der WTA (Women Tennis Association) gekürt wurde. Ganz Rumänien freute sich für sie und mit ihr. Sie ist die erste Rumänin, die an der Spitze der Tennis-Weltrangliste steht. Durch ihren Finaleinzug beim WTA-Turnier in Peking löst die aus Konstanza stammende Sportlerin die spanische Wimbledonsiegerin Garbine Muguruza ab.

 

Im vierten Anlauf hat es endlich geklappt: Mit ihrem Halbfinalsieg über Jelena Ostapenko in Peking ist Simona Halep die neue Nummer Eins der weiblichen Tenniswelt!

In Paris (gegen Ostapenko), in Wimbledon (gegen Johanna Konta) und in Cincinnati (gegen Garbine Muguruza) war sie nur einen Sieg davon entfernt, nun hat sie ihren großen Traum erfüllt: Simona Halep ist die 25. Nummer Eins der Damen-Weltrangliste! Die erste Nummer Eins ist die US-Tennisspielerin Chris Evert gewesen, die 260 Wochen lang die WTA-Weltrangliste anführte. Die längste Zeit (377 Wochen) an der Spitze der WTA-Weltrangliste hat die deutsche Tennisikone Steffi Graf verbracht, gefolgt von Martina Navratilova (USA, 332 Wochen) und Serena Williams (USA, 319 Wochen).

„Danke, China, ich werde diesen Tag und dieses Turnier nie vergessen“, freute sich Simona im Anschluss. „Mein Traum ist wahr geworden.“ Im Finale traf sie am Sonntag auf Caroline Garcia, gegen die sie in zwei Sätzen verlor 4:6, 6:7. Garcia feierte ihren zweiten Turniererfolg innerhalb acht Tagen. Simona Halep blieb trotz Niederlage die Nummer 1.

Es ist das erste Mal seit 2008, dass es innerhalb einer Saison gleich fünf verschiedene Nummer-1-Spielerinnen gibt – mit Angelique Kerber, Serena Williams, Karolina Pliskova, Garbine Muguruza und nun Simona Halep. Ganz Rumänien drückt Simona die Daumen, dass sie den Platz lange behalten darf. Als nächstes wünscht sich die 26-Jährige einen Grand Slam Sieg. Doch bis zum Australian Open im Januar 2018 steht das Turnier der Meisterinnen in Singapur an.

Cynthia PINTER

 

 

 

 

Posted in Allgemein.