Nachrichten

Ausgabe Nr. 2693

Neuer Rekord an Neuinfektionen

Bukarest/Hermannstadt. – Mit 2.958 Neuinfektionen mit dem Virus SARS-CoV2 stellte Rumänien am Mittwoch einen neuen traurigen Rekord in der Pandemiezeit auf. Insgesamt haben sich nun 142.570 Personen infiziert, 5.203 sind inzwischen dem Virus erlegen. Die meisten Neuinfektionen wurden wie immer in Bukarest verzeichnet, hohe Zahlen wurden aber auch in den Kreisen Kronstadt (95) und Hermannstadt (81) verzeichnet.

Im Kreis Hermannstadt verfügte der Präfekt ab dem 7. bis zum 20. Oktober allgemeine Maskenpflicht im Freien und in öffentlichen Innenräumen in den Ortschaften Schellenberg, Cârțișoara, Burgberg und Mergeln. Ebenda sind alle privaten Veranstaltungen in Innenräumen verboten sowie alle Lokale geschlossen. Desgleichen wird empfohlen, dass in diesen vier Ortschaften die Glaubensgemeinschaften ihre Gottesdienste im Freien abhalten. (BU)

 

Weinfest des DWS abgesagt

Hermannstadt. – Das für Sonntag, den 11. Oktober, in der Großauer Kirchenburg angesagte diesjährige Weinfest des Deutschen Wirtschaftsclubs Siebenbürgen (DWS) musste kurzfristig abgesagt werden, teilt der DWS-Vorstand mit. Die Veranstalter bitten um Verständnis und sprechen ihre Hoffnung aus, dass diese Veranstaltung im nächsten Jahr stattfinden kann. (BU)

 

Gekürztes Programm

Hermannstadt. – Das Landeskirchliche Museum im Teutsch-Haus, wo im Terrassensaal z. Z. die Sonderausstellung ,,Panorama-Hermannstadt“ zu sehen ist, ist ab jetzt von Montag bis Freitag zwischen 10 und 17 Uhr geöffnet. (RS)

 

Winterprogramm

Hermannstadt. – Die Öffnungszeiten des Astra-Freilichtmuseums sind seit dem 1. Oktober gekürzt worden. Besuchen kann man das Museum täglich zwischen 8 und 18 Uhr, wobei zwischen 8 und 9 Uhr nur die Abobesitzer Zutritt haben, da die Kassa zwischen 9 und 17 Uhr geöffnet ist. Mit den Fahrrädern und elektrischen Tretrollern darf man zwischen 8 und 10 Uhr und zwischen 16 und 18 Uhr durchs Museum fahren. Die Volkskunstgalerie ist dienstags bis sonntags zwischen 9 und 17 Uhr geöffnet. (RS)

 

Foto-Ausstellung

Hermannstadt. – Die schönsten Fotos des Internationalen Hermannstädter Foto-Wettbewerbs sind bis zum 18. Oktober im Touristeninformationszentrum des Hermannstädter Bürgermeisteramtes am Großen Ring zu sehen. (RS)

 

Tanzfestival

Hermannstadt. – Das Studenten-Tanzfestival „Sibiu Dans Festival” findet vom 9. bis 11. Oktober im „Ion Besoiu”-Kulturzentrum statt. Online sind die Shows unter facebook.com/CasaStudentilorSi biu  zu sehen. (RS)

 

Cello-Konzert

Hermannstadt. – Der Cellist Marin Cazacu und die Band ,,Violoncellissimo“ befinden sich vom 9. bis 16. Oktober unter dem Motto „Klassisch hoch drei – Violoncellissimo” auf Tournee. Das erste Konzert findet heute, den 9. Oktober, 19 Uhr, im Thalia-Saal, in Hermannstadt statt. Weiter geht es nach Temeswar (10. Oktober), Deva (11. Oktober), Bukarest (14. Oktober) und Piteşti (16. Oktober). (RS)

 

Non-Stop-Theaterfestival

Hermannstadt. – Die 10. Auflage des Festivals 25 Stunden Non-Stop-Theater findet dieses Jahr an 25 Tagen statt, bis zum 25. Oktober, und wird von dem Verein BIS Teatru organisiert. Das genaue Programm ist unter bisteatru.ro und auf der Facebook-Seite Festival – 25 De Ore De Teatru Non Stop – Sibiu. zu finden. Karten unter  iabilet.ro. (RS)

 

Totensonntag in Mediasch

Mediasch. – In der Kirchengemeinde Mediasch wird am Sonntag, dem 11. Oktober, als eine Ausnahme in der Landeskirche, der Totensonntag begangen. Der Gottesdienst findet nicht in der Kirche, sondern am Friedhof, 11 Uhr statt. Seit vielen Jahren wird in Mediasch den Entschlafenen nicht am letzten Sonntag im Kirchenjahr (Ewigkeitssonntag), sondern am 2. Sonntag im Oktober gedacht. Bei gutem Wetter sitzt man vor der Kapelle, auch der gemischte Kinder- und Erwachsenenchor soll singen. (RS)

 

Eröffnung des Studienjahres

Hermannstadt. – Die Eröffnung des akademischen Jahres 2020/21 des Zentrums für evangelische Theologie Ost (ZETO) findet am Sonntag, dem 11. Oktober, 18 Uhr statt. Die Feier findet sowohl offline in der Aula des Theologischen Instituts Hermannstadt (Schewisgasse/Bd. Victoriei Nr. 40, mit vorheriger Anmeldung unter info@zeto-sibiu.net), als auch online (Zugang unter www.zeto-sibiu.net) oder Facebook (zeto sibiu) statt, mit Vorstellung der neuen Projekte der Ausbildung (Dr. Stefan Tobler), Ökumene (Drd. Antoaneta Sabau) und Öffentlichkeit (Dr. Gerhild Rudolf).  Die Predigt hält Bischof Markus Schoch aus Tiflis (Georgien), die akademische Rede Dr. Bruno Fröhlich (Schäßburg). Gastgeber ist Bischof Reinhart Guib. (SC)

 

Kaffeeverköstigung

Hermannstadt. – Das Hermannstädter Forum lädt am Dienstag, dem 13. Oktober,  17 Uhr, im Innenhof des Forums oder, bei schlechtem Wetter im Spiegelsaal, zu einer Kaffeeverköstigung ein. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Café „Arhiva de Cafea” statt. Anmeldungen unter brecht@ifa.de. (RS)

 

 LGBTQ-Festival

Hermannstadt. – Das erste LGBTQ + Sibiu Pride Cultural Festival findet vom 15. bis 17. Oktober online statt. Thema dieser Auflage ist „Die globale HIV-Epidemie”. Im Rahmen des Festivals werden Filme und ein Theaterstück gezeigt, bzw. Webinare zum Thema organisiert. Um die Filme sehen zu können, müssen sich Interessenten anmelden (https://docs.google.com/forms/d/1JAadnz2oXkd26-rzv 11YZSt6IW9YVn2-KIBxVbTW9Qg/edit?ts=5f78793b&gxids=7628). Näheres unter www.facebook.com/sibiupride. (RS)

 

Red Bull Romaniacs

Hermannstadt. – Die 17. Auflage des Hard-Enduro-Rennens Red Bull Romaniacs findet unter dem Motto „Vertical Madness” vom 27. bis 31. Oktober statt.  Dieses Jahr findet der Prolog nicht mehr statt, auch beim Finish darf das Publikum die Riders nicht mehr erwarten. Programm: 25. Oktober: Training, 26. Oktober; Administrative und technische Überprüfungen,  27. Oktober:  Qualifizierungen; 28.-31. Oktober: Offroad-Wettkämpfe. Infos: www.redbullromaniacs.com. (RS)

 

Sozial Schwache können Heizungshilfe erhalten

   Hermannstadt. – Die Anträge für eine finanzielle Unterstützung für die Heizung der Wohnung können beim Hermannstädter Sozialamt eingereicht werden, Bd. Victoriei Nr. 1-3, Zimmer S.2, Mo.-Do. 8-15 Uhr, Fr. 8-12, oder per E-Mail, unter venit.minim@sibiu.ro. Unterstützung erhalten die Personen bzw. Familienmitglieder, deren Netto-Einkommen unter 750 Lei/Monat/Person liegt.

Nicht berechtigt auf eine Hilfe sind u. a. Personen, die mindestens zwei Eigentumswohnungen besitzen, einen PKW, der weniger als 10 Jahre alt ist, oder die mehr als 3.000 Lei auf dem Konto haben. Die vollständige Liste ist unter www.si biu.ro/new/pdf/Lista_bunurilor_care_exclud_acordarea_ajutorului_de_incalzi re.pdf) zu finden. Die Anträge sind beim Sozialamt oder unter www.sibiu.ro/ro2/pdf/formulare/Cerere_Ajutor_Social.pdf zu finden, die Liste mit den weiteren Unterlagen unter www.sibiu.ro/index.php/primaria/document/35.

Die Unterstützung kann man von November bis März beantragen, die Anträge können jeden Monat eingereicht werden. Wenn die Unterlagen bis zum 20. des jeweiligen Monats eingereicht werden, wird die Unterstützung für den laufenden Monat zugestellt, nach dem 20. für den folgenden Monat. (RS)

 

Europäischer Literaturwettbewerb 2021

  Graz. – Kinder und Jugendliche aus Europa von 8 bis 13 bzw. 14 bis 18 Jahren, die in deutscher Sprache schreiben, können bei einem Europäischen Literaturwettbewerb zum Thema „Tu was” teilnehmen. Einsendeschluss ist der 15. Oktober (E-Mail-Eingang bzw. Poststempel, an tuwas@literaturwerkstatt.at oder Jugend-Literatur-Werkstatt Graz, Elisabethstraße 30, 8010 Graz, Österreich). Erwartet werden getippte Texte (per E-Mail oder als Computerausdruck mindestens 12 pt.), mit einer maximalen insgesamten Zeichenanzahl von 60.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen) und 2020 entstanden sind und bei keiner Schreibzeit  besprochen worden sind, mit einer maximalen Zeichenanzahl pro eingereichtem Text von 25.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen), im Format DIN A4, ohne Heftklammern, nur auf einer Seite bedruckt. Per E-Mail sollen sie Texte in der Anlage (Attachment) geschickt werden. Nicht bewertet werden  Gruppenarbeiten bzw. Comics, Graphic Novels usw., die ohne Illustrationen nicht gelesen bzw. verstanden werden können. Die Arbeit muss Postadresse, Geburtsdatum und Telefonnummer enthalten.

Zu gewinnen sind Gratis-Teilnahmen und Gutscheine für die ermäßigte Teilnahme an einer Schreibzeit, einer internationalen Werkstattwoche in Österreich. Die besten Texte werden in einem Buch sowie auf der Internetseite der Organisatoren veröffentlicht. Die Präsentation mit Lesung der PreisträgerInnen soll im Frühjahr 2021 im Literaturhaus Graz stattfinden.

Infos: www.literaturwerkstatt.at. (RS)

 

Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache

TVR 2, Dienstag,  13.  Oktober,  13-13.30 Uhr: Sendung in deutscher Sprache: Deutsche Literaturtage in Reschitza 2020.

TVR 1,  Donnerstag, 15. Oktober, 15.10-17 Uhr:  AKZENTE: Fotografie und mehr; Der Künstler Robert Karl Perko und seine Sommerakademie in Mangalia; Kulturforum Austria; Kirchweih in Neuarad; Petra Binder in Kronstadt; Deutsche Vortragsreihe Reschitza – Rückschau.

 

 

 

Posted in Aktuelle Ausgabe, Nachrichten.