Nachrichten

2528

 

Musikalische Andacht; Festival in Törnen; Seniorentreffen im Mai; Forumsclub: Bierverkostung; Seidenmalwerkstatt; Maifest findet am 13. Mai statt; Deutsche Premiere am Gong-Theater; Theaterwerkstatt; Neuer Studiengang; Elektronische Baugenehmigungen; Masterprogramm für Osteuropastudien; Radio Neumarkt auf Deutsch; Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache.

 

Musikalische Andacht

Heltau/Hermannstadt. – Unter dem Titel „Die Umkehr des Verlorenen Sohnes. Eine Geschichte von zügellosem Leben und maßloser Liebe in Wort und Musik” bietet das „Duo Marmor” – Theresa Fritsche (Klarinette) und Maximilian Braisch (Fagott) – am Freitag, dem 5. Mai, 18 Uhr, in der Heltauer Kirchenburg und am Samstag, dem 6. Mai, 18 Uhr, in der Hermannstädter evangelischen Stadtpfarrkirche eine musikalische Andacht. Der Eintritt ist frei. (BU)

 

Festival in Törnen

Törnen/Păuca. – In Törnen findet am 7. Mai ein den alten Traditionen gewidmetes Festival, mit Symposium (10 Uhr), Trachttenumzug (11.30 Uhr) und Musik- und Tanzaufführung (12 Uhr) statt. (RS)

 

Seniorentreffen im Mai

Hermannstadt. – Das Seniorentreffen findet am 9. Mai, 16 Uhr im Spiegelsaal des Demokratischen Forums der Deutschen in Hermannstadt statt (Sporergasse/Gral Magheru 1-3). Dr. Hermann Pitters hält einen Vortrag über die Reformation in Hermannstadt. (RS)

 

Forumsclub: Bierverkostung

Hermannstadt. – Im Rahmen des Forumsclubs vom Dienstag, dem 9. Mai, wird ab 19 Uhr zu einer Bierverkostung in dem Café Arhiva de cafea și ceai (Str. Arhivelor Nr. 2) eingeladen. Verkkostet werden verschiedene Biersorten der Brauerei „1717“. Die Kosten betragen 15 Lei pro Person. (RS)

 

Seidenmalwerkstatt

Hermannstadt. – Die Frauenarbeit der Evangelischen Kirche A. B. in Rumänien organisiert am 13. Mai ab 9.30 Uhr im Elimheim in Michelsberg eine Seidenmal-Werkstatt für Jugendliche. Unter der Leitung von Ortrun Fabini können Anfänger und Fortgeschrittene Tücher und Schals anfertigen, die für eine Spende behalten werden können. Anmeldefrist ist der 10. Mai, der Eigenbeitrag ist 25 Lei. (RS)

 

Maifest findet am 13. Mai statt

Hermannstadt. – Das von dem Demokratischen Forum der Deutschen in Hermannstadt (DFDH) in Zusammenarbeit mit den deutschen Schulen und Schulabteilungen sowie Kindergärten veranstaltete Maifest findet in diesem Jahr am Samstag, dem 13. Mai, statt.

Es beginnt um 9.30 Uhr mit dem Trachtenumzug vom Huetplatz/Brukenthalschule. Der Aufmarsch geht über den Kleinen und Großen Ring, durch die Heltauergasse/Str. Nicolae Bălcescu und Harteneckgasse/Str. Cetății bis zum Thalia-Parkplatz, von wo die Teilnehmer mit Bussen in den Jungen Wald fahren, wo von 11 bis 14 Uhr die Kindergärten und Schulen ein abwechslungsreiches Programm (Siebenbürgisch-sächsische Tänze, Frühlings- und Mailieder) bieten. Im Wald gibt es auch Stände mit Verpflegung und Getränken.

Die Veranstaltung wird gefördert von dem Departement für Interethnische Beziehungen im Generalsekretariat der Regierung Rumäniens.

Näheres unter www.forumher mannstadt.ro oder www.facebook.com/forumhermannstadt (BU)

 

Deutsche Premiere am Gong-Theater

Hermannstadt. – Mit dem Stück „Kinderzimmerzauberei” von Elise Wilk, Redaktionsleiterin der Kronstädter Karpatenrundschau, bringt das Hermannstädter Gong-Theater für Kinder und Jugendliche am Sonntag, dem 14. Mai, 11 Uhr, die zweite deutsche Premiere der Spielzeit auf die Bühne. Regie führt Leta Popescu, das Bühnenbild schufen Tiberiu Toian und Oana Micu. Es spielen Angela Páskuy, Claudia Stühler, Leo-Nora Băcanu und Paul Bondane. (BU)

 

Theaterwerkstatt

Hermannstadt. – Im Rahmen des Programmes „25 Jahre Deutsch-Rumänischer Freundschaftsvertrag” findet in Michelsberg vom 25. bis 28. Mai das theaterpädagogische Projekt „Zukunft – Bleiben oder Gehen?” statt. Der Workshop findet unter der Leitung von Daniel Bucher, Schauspieler am Radu Stanca Nationaltheater und Teresa Leonhard, Musik- und Tanzpädagogin/ Performancekünstlerin, bzw. Ellen Tichy, DAAD-Lektorin an der Lucian-Blaga-Universität.

Die Teilnahmegebühr ist 100 Lei, reduziert 50 Lei für Schüler und Studenten. Anmeldungen unter: ellen.tichy@freenet.de oder tichy@daad.ro. (RS)

 

Neuer Studiengang

Hermannstadt. – Die „Lucian Blaga”-Universität meldet, dass ab dem Studienjahr 2017/18 ein neuer Studiengang am Departement für Schauspielkunst angeboten wird: Choreographie (15 Plätze). Am Departement werden bereits Schauspielkunst bzw. Theaterwissenschaften-Kulturmanagement unterrichtet. Näheres unter litere.ulbsibiu.ro oder per E-Mail unter cat.teatru@ulbsibiu.ro. (RS)

 

 

Elektronische Baugenehmigungen

Hermannstadt. – Die Hermannstädter können ab sofort beim Bürgermeisteramt die städtischen Bebaungspläne und die Baugenehmigungen im elektronischen Format beantragen und erhalten.

Unter https://edirect.e-guvernare.ro müssen die Antragssteller ein neues Konto erstellen (Cont Nou), per E-Mail wird eine Bestätigung des neuen Benutzers beantragt. Unter „eDirect” muss man einen neuen Antrag stellen („Creează solicitare”), bei der Rubrik Institution muss „Primăria Municipiului Sibiu” eingetragen werden. Nach der Auswahl des passenden Antrags erscheint die Liste der erforderlichen Dokumente, die man hochladen muss, nachdem man „Lansează solicitare” ausgewählt hat. Die Dokumente müssen vom Bürger elektronisch unterzeichnet werden. Wenn alles richtig hochgeladen wurde, erhält der Antragsteller eine Bestätigung.

Das Bürgermeisteramt schickt auf der Plattform edirect.e-guvernare.ro die Registriernummer des Antrags und wie hoch die Gebühr ist, die der Antragssteller online bezahlen kann, unter https://extranet.sibiu.ro/default.aspx oder https://www.ghiseul.ro.

Der Antragssteller muss den Beweis der Bezahlung schicken (die Bestätigungs-E-Mail weiterleiten). Unter htt ps://edirect.e-guvernare.ro (Sektion „Solicitările mele”) kann man überprüfen, in welchem Stadium sich der Antrag befindet. Das Bürgermeisteramt schickt die Antwort an edirect.e-guvernare.ro, der Antragsteller wird per E-Mail benachrichtigt, dass er eine Antwort erhalten hat, die er im PDF-Format herunterladen kann vom Portal https://edirect.e-guvernare.ro.

Der Antragsteller muss in maximal 30 Tagen eine Antwort auf den Antrag erhalten. (RS)

 

Masterprogramm für Osteueropastudien

München/Regensburg. – Die Ludwig-Maximilians-Universität München und die Universität Regensburg schreibt zum Wintersemester 2017/18 das Masterprogramm Osteuropastudien aus.

Der Studiengang richtet sich an Studierende mit einem ersten Hochschulabschluss, in der Regel B.A., und Vorkenntnissen in einer osteuropäischen Sprache, die sich umfangreiche Osteuropa-Kompetenz aneignen möchten.

Ziel des Studiengangs ist die Vermittlung von Regionalkompetenzen für Ostmittel-, Südost- und Osteuropa. Neben Fachwissen und Sprachkenntnissen werden den Studierenden durch praxisbezogene Projektkurse, Berufspraktika, Sommerschulen in Osteuropa und exklusive Softskill-Seminare des Elitenetzwerks Bayern wertvolle Schlüsselqualifikationen vermittelt.

Der Studiengang wird von der LMU München und der Universität Regensburg in unterschiedlichen Fächerkombinationen angeboten: An der LMU München sind die Fächer Geschichte Ost- und Südosteuropas, Slavistik, Politikwissenschaft, Europäische Ethnologie, Jüdische Geschichte und Kultur sowie Türkische und Osmanische Studien am Studiengang beteiligt. In Regensburg werden die Fächer Slavistik, Vergleichende Literaturwissenschaft, Rechtswissenschaften, Volkswirtschaftslehre und Geschichte Südost- und Osteuropas angeboten.

Weitere Informationen zum Studiengang und dem Bewerbungsverfahren unter www.osteuropastudien.de.

 

Radio Neumarkt auf Deutsch

Freitag: Schule und Bildung; Samstag: Internationale Blumenausstellung in Neumarkt, Wochenendveranstaltungen und Musik; Montag: Maifest und Kulturnachrichten Maifest und Kulturnachrichten; Dienstag: Musikandacht in Hermannstadt und Heltau, der Schriftsteller Erwin Neustädter; Mittwoch: Renten-und Sozialleistungsreform geplant; Donnerstag: HZ-Vorschau und Wirtschaftsmeldungen.

 

Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache

TVR Tg. Mureş, Samstag, 29. April, 17.30-18.30 Uhr (Wiederholung: Sonntag, 10 Uhr).

TVR 2, Montag, 9. Mai, 15.00-15.40 Uhr: Anne Sophie Mutter – ein Portrait.

TVR 1, Donnerstag, 4. Mai, 15.00-17.00 Uhr, AKZENTE: Nachrichten; Presseschau mit Christel Ungar-Ţopescu; Maisingen in Neppendorf; Naive Malerei in Reschitza. Nachrichten von TVR (15.50-16.10); Transylvanian Brunch in Abtsdorf; Literturtage in Reschitza; Quiz.