„Ich werde euch alle vermissen“

Ausgabe Nr. 2391
 >

Schweizer wandert gegen den sexuellen Mißbrauch von Kindern um die Welt

 

Der Schweizer Rinaldo Inäbnit, 1977 in Luzern geboren, machte sich am 16. April von der Kinderkrippe Strampolino in Kriens zu Fuß auf eine Weltreise auf, um auf den Kindermißbrauch aufmerksam zu machen. Aktuelle Informationen über diese außergewöhnliche Weltumwanderung findet man im Netz unter www.walk-around-the-world.com

In Rumänien machte Inäbnit Station in der Casa Prichindel, einem der von der Stiftung für verlassene Kinder (PECA) mit Schweizer Hilfe betriebenen privaten Kinderheime in Weidenbach/Ghimbav. Hier gewährte er der HZ-Chefredakteurin Beatrice U n g a r nachstehendes Interview, das nun pünktlich zum heutigen Schweizer Nationalfeiertag erscheint. Diesen feiert Rinaldo Inäbnit in Istanbul mit Familienangehörigen.Weiterlesen

Natur, Kultur und Literatur

Ausgabe Nr. 2390
 >

Sommerakademie 2014 in Hermannstadt

 

Bereits zum dritten Mal lud die Hermannstädter Lucian-Blaga Universität in Kooperation mit der Donauschwäbischen Kulturstiftung des Landes Baden-Württemberg vom 6. bis zum 12. Juli 2014 zur alljährlichen Sommerakademie nach Siebenbürgen ein. In diesem Jahr folgten Delegationen aus drei Ländern dieser Einladung. Die gastgebende Delegation der Lucian-Blaga Universität aus Hermannstadt, geleitet von Frau Prof. Dr. Maria Sass und Frau Dr. Sunhild Galter wurde von einer Delegation der Filosotski Fakultät aus Novi Sad (Serbien), unter Leitung von Frau Icana Pajic, und einer Delegation der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg (Deutschland), geleitet von Herrn Holger Viereck, besucht.Weiterlesen

„Wohlwollende Freunde“ als Auftraggeber

Ausgabe Nr. 2390
 >

Ergänzungen zum Buch über die Elektrizifierung Hermannstadts

 

  An dieser Stelle hatte Wolfgang Fuchs in der Ausgabe Nr. 2375/28. März 2014 unter dem Titel Zubringerbusse aus der Schweiz" die bebilderte Chronik der Elektrifizierung Hermannstadts und Rumäniens von Marcel Stancu vorgestellt. Im Folgenden lesen Sie eine von Horst Klusch verfasste Ergänzung zu dem Buch.Weiterlesen

Nachrichten

2390

Johannis ist PNL-Kandidat; Gastronomiefest; Vorlesenachmittag im DKH; Oldtimer-Treffen; Gratis zum Geburtstag; Tauferinnerungsgottesdienst und Gemeindefest; Michelsberger Spaziergänge; Heimattreffen in Reussen; Retrospektive Friedrich Miess; Weitere Straßen im Bau; Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache; Radio Neumarkt auf Deutsch.Weiterlesen

Kaffee und Kuchen statt Glaubensprüfung

Ausgabe Nr. 2390
 >

Teilnehmer an Erinnerungsradtour feierten in Großau mit

 

 

Mit Kaffee und Kuchen empfangen wurden die Teilnehmenden an der Erinnerungsradtour Weg der Landler" zum 280. Jahrestag der Transmigration österreichischer Protestanten nach Siebenbürgen bei ihrer Ankunft in Heltau am Freitag der Vorwoche. Vor bald 280 Jahren, genauer am 26. August 1734 waren die wegen ihres Glaubens Deportierten aus dem Salzkammergut  in Heltau einer Glaubensprüfung mit 74 Fragen unterzogen worden. Ab dem 2. September 1734 wurden sie in ihre endgültigen Quartiere in Neppendorf und Großau umgesiedelt.Weiterlesen

Neuer „König der Karpaten“

Ausgabe Nr. 2390
 >

Der Brite Jonny Walker gewinnt bei Red Bull Romaniacs 2014

 

Red Bull Romaniacs hat einen neuen Champion. Als „König der Karpaten“ krönten die Organisatoren von XVenture rund um Martin Freinademetz den 23-jährigen Jonny Walker aus Großbritannien. Damit wird der vierfache Sieger Graham Jarvis vom Thron gestoßen, der den zweiten Podiumsplatz belegt. Wade Young aus Südafrika kam als dritter im Ziel an.Weiterlesen

Rogina gewann

Ausgabe Nr. 2390
 >

4. Auflage der Hermannstädter Radtour

 

Zum vierten Mal fand nun die Hermannstädter Radtour statt, wobei Radoslav Rogina (Kroatien) von Adria Mobil bereits nach den ersten beiden Etappen sich den ersten Platz in der Gesamtwertung sicherte. Nicht minderschlecht positionierte sich sein Team Adria Mobil, das den ersten Platz in der Gesamtwertung der Teams belegte.Weiterlesen

Störche brauchen Schutz

Ausgabe Nr. 2390
 >

Vogelschützer brauchen Unterstützung der Electrica

 

Seit 15 Jahren zählt das Team die Storchennester und ihre Bewohner im Kreis Hermannstadt und die Ergebnisse sind in diesem Jahr mindestens zufriedenstellend: Im Durchschnitt leben in jedem Nest drei Jungstörche, sagen Friedrich Philippi und seine Freunde aus Brandenburg Anselm und Matthias Ewert. Recht gut im Vergleich zu anderen EU-Ländern, jedoch könnte man im Kreis schon mehr für die Störche tun. Noch macht allerdings der Stromanbieter Electrica nicht mit, doch der wäre einer der wichtigsten Partner in einer Schutzkampagne für diese Vogelart.Weiterlesen

Johannis bekommt Verdienstkreuz der BRD

Ausgabe Nr. 2389
 >

Der Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland, Joachim Gauck, hat dem Bürgermeister von Hermannstadt, Klaus Werner Johannis, in Anerkennung seiner um die Bundesrepublik Deutschland erworbenen besonderen Verdienste das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Damit wird das langjährige, große Engagement von Bürgermeister Johannis insbesondere für die deutsche Minderheit in Rumänien, aber auch für die deutsch-rumänischen Beziehungen insgesamt gewürdigt. Unser Bild: Der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Rumänien, Werner Hans Lauk (rechts), hat Bürgermeister Johannis die Verleihungsurkunde und die Ordensinsignien am Mittwoch in seiner Residenz überreicht.               

Foto: Cristian DUDU

 

Dalí ist da!

Ausgabe Nr. 2389
 >

Mit Illustrationen zur „Göttlichen Komödie“

 

 

„Er war verrückt. Exzessiver Lebensstil. Genialer Künstler.“ Die Rede ist von keinem anderen als dem Surrealisten Salvador Dalí, dem Spanier, der mit seiner einzigartigen Kunst die Welt eroberte. Thomas Emmerling von „Euro Art Luxemburg“ setzte das Tüpfelchen auf dem I. Ab Dienstag erobert Dalí nämlich auch Hermannstadt mit Illustrationen zur „Göttlichen Komödie“, die bis zum 15. September im Brukenthalmuseum zu sehen sind. Die Aquarelle stammen aus der Sammlung von Dr. Heinz Ess und werden zum ersten Mal in Rumänien ausgestellt.

 

Weiterlesen

1.600 Ehemalige

Ausgabe Nr. 2389
 >

Nazareth-Haus feierte sein 20. Gründungsjubiläum

 

Sein 20. Jubiläum feierte am ersten Samstag im Monat Juli das Nazareth-Haus in Kleinscheuern mit ca. 130 Gästen. Die Einrichtung hat auch allen Grund zu feiern. Seither haben ca. 1.600 alkoholkranke oder drogenabhängige Männer aus allen Landesteilen und aus allen Berufssparten in diesem Haus Hilfe erfahren bei ihrem Kampf gegen die Sucht.

 

 

Weiterlesen

2015 wird 20. Geburtstag gefeiert

Ausgabe Nr. 2389
 >

Streiflichter vom Carl Filtsch-Klavier- und Kompositionswettbewerbsfestival

 

40 Nachwuchspianisten aus acht Ländern beteiligten sich an der 19. Auflage des Carl Filtsch-Klavier- und Kompositionswettbewerbsfestivals, das vom 7. bis 13. Juli d. J. in Hermannstadt stattgefunden hat.

   Weiterlesen

Es besteht immer noch Handlungsbedarf

Ausgabe Nr. 2389
 >

Neues Projekt zur Bekämpfung von häuslicher Gewalt in Hermannstadt

 

Das mit Unterstützung des Norwegischen Vereins für Frauen und Familie aufgebaute Frauenhaus in Hermannstadt, das von dem Frauenverein Hermannstadt seit 2007 betrieben wird, ist inzwischen relativ gut bekannt und vernetzt. Mit einem neuen Projekt haben nun der Hermannstädter Frauenverein und seine tüchtige Vorsitzende Cristina Mateș nun die Gelegenheit, noch mehr zu tun für die Opfer von häuslicher Gewalt, denen in Rumänien derzeit insgesamt 59 Einrichtungen zur Verfügung stehen, 38 staatliche, zwei gemischt privat und staatlich und 19 private. Zwei der 19 privaten Frauenhäuser befinden sich im Kreis Hermannstadt. Eines in Hermannstadt und eines in Mediasch (Casa Estera), das aus Deutschland finanziert wird.

 

Weiterlesen

Nachrichten

2389

Drei neue Sonderausstellungen; Hermannstädter Radtour 2014; Literarische Reise; Konzertreihe in Siebenbürgen; Michelsberger Spaziergänge; Antiquariatsmarkt;  Transilvanian Brunches 2014; Wieder Schauwerkstatt in Hermannstadt; Aufnahme für die 9. Klasse abgeschlossen; Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache; Radio Neumarkt auf Deutsch.Weiterlesen