Nachrichten

Ausgabe Nr. 2801

Brückentag am Montag

Bukarest. – Im Zusammenhang mit dem Nationalen Feiertag der Vereinigung der Rumänischen Fürstentümer, dem 24. Januar, der  arbeits- und schulfrei ist und in diesem Jahr auf einen Dienstag fällt,  hat die rumänische Regierung beschlossen, den Montag zum Brückentag zu erklären. Damit haben die Angestellten und die Schülerinen und Schüler vier Tage Miniferien. Die Schule beginnt dann am 25. Januar wieder.

Auch weitere Wochentage hat die rumänische Regierung zu Brückentagen erklärt: den 2. Juni (nach dem 1. Juni, dem Internationalen Kindertag) und den 14. August (vor Mariä Himmelfahrt am 15. August).

Buchvorstellung

Hermannstadt. – Am Freitag, den 20. Januar 2023, 18 Uhr, stellt Dr. Andreea Dumitru-Iacob im Spiegelsaal des Demokratischen Forums (Sporergasse 3)  ihr viertes Buch vor. ,,Momentaufnahmen einer bewegten Geschichte. Zu den Schriften von Eginald Schlattner (2012-2022)“ so der Titel des von der Germanistin herausgegebenen Bandes. Es handelt sich um eine Zusammenfassung aller Texte, die die Autorin je zu dem Rothberger Pfarrer und Schriftsteller geschrieben und publiziert hat. Auf insgesamt 150 Seiten werden sowohl die Persönlichkeit Eginald Schlattners als auch dessen Werke unter die Lupe genommen. Das Buch ist im Honterus-Verlag, Hermannstadt erschienen und wurde aus Mitteln des Departements für Interethnische Beziehungen im Generalsekretariat der Rumänischen Regierung durch das Demokratische Forum der Deutschen in Rumänien und das Demokratische Forum der Deutschen in Hermannstadt finanziert. (DFDH)

 

Samstagkonzerte

Hermannstadt. – In der evangelischen Stadtpfarrkirche konzertiert am Samstag, dem 21. Januar, 19 Uhr, Musikwart Jürg Leutert (Orgel). (BU)

 

Kurs für Pflegekräfte

Hermannstadt. – Das Rote Kreuz Hermannstadt bietet ab dem 30. Januar einen  Kurs für Pflegekräfte. Der Kurs kostet 1.000 Lei und kann in 3 Raten bezahlt werden.

Nach Abschluss des Kurses erhalten die Absolventen ein vom Ministerium für Arbeit und Sozialschutz ausgestelltes Qualifikationsdiplom und ein Diplom der Rumänischen Nationalen Rotkreuzgesellschaft, die beide national und international anerkannt sind. Anmeldung und Informationen sind  telefonisch unter 0741/11.89.75 oder per E-Mail unter sibiu@crucearosie.ro zu erhalten. Das Rote Kreuz Hermannstadt bietet diesen Kurs seit 15 Jahren an, ausgebildet wurden rund 700 Personen, die größtenteils im In- und Ausland tätig sind. (RS)

 

Ausstellung in Mexiko

Hermannstadt. – Exponate aus dem Bestand des Hermannstädter Naturhistorischen Museums  sind bis Ende Februar im Museum des Instituts für Geologie in Mexiko Stadt (Museo del Instituto de Geología de la UNAM) in der Sonderausstellung „El viaje del bisonte y la evolucion de Bison priscus” (Die Reise des Bisons und die Entwicklung der Art Bison priscus) zu sehen. (RS)

 

,,Durch Erinnern würdigen“

Hermannstadt. – Unter dem Motto ,,Durch Erinnern würdigen“ findet am Freitag, den 27. Januar 2023, 17 Uhr, eine Buchvorstellung im „Friedrich Teutsch“-Begegnungs- und Kulturzentrum der Evangelischen Kirche A. B. in Rumänien  in Hermannstadt, Fleischergasse/Mitropoliei 30, statt. 78 Jahre nach dem Beginn der Deportation stellen die Herausgeber und Autoren Erwin Josef Țigla (Reschitza) und Friedrich Philippi (Hermannstadt) den Bildband „Denkmäler und Gedenktafeln für die im Januar 1945 in die Sowjetunion deportierten Rumäniendeutschen/Monumente și plăci comemorative pentru germanii din România deportaţi în ianuarie 1945 în Uniunea Sovietică“ vor. Der Teil über Nordsiebenbürgen entstand in Zusammenarbeit mit Crina und Dorin Dărăban.

Der Bildband, der 2020 im Verlag „Banatul Montan” in Reschitza erschien, ist die 105. Buchveröffentlichung des Kultur- und Erwachsenenbildungsvereins „Deutsche Vortragsreihe Reschitza” und wird nun erstmals in Hermannstadt vorgestellt und verteilt.

Im Rahmen der Veranstaltung spricht Dr. Gerhild Rudolf, die Leiterin des Teutsch-Hauses, über „Die Auseinandersetzung mit der Erinnerung an die Verschleppung siebenbürgisch-sächsischer Frauen und Männer zur Zwangsarbeit 1945-1949“. (BU)

 

Marienball im Februar

Hermannstadt. – Der Marienball findet am 3. Februar im Neppendorfer Gemeindesaal statt. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr. Das Demokratische Forum der Deutschen in Hermannstadt  sorgt für das Essen. Für gute Stimmung sind Trio Saxones plus, die Tanzgruppe des Jugendforums Hermannstadt und der „Volksliederchor für Jung und Alt“ des DFDH  zuständig. Anmeldungen beim Sekretariat des DFDH bis zum 1. Februar, unter o269-21.54.17. (RS)

 

Vernissage in der UAP-Galerie

Hermannstadt. – Der in Deutschland lebende Heltauer Künstler Lucian Binder-Catana stellt vom 3. bis 28. Februar Malereien und Grafiken in der Galerie der Hermannstädter Filiale des Rumänischen Künstlerverbandes (UAP) am Großen Ring Nr. 12 aus. Die Vernissage der von Dr. Iulia Mesea und Prof. Dr. Florin Viorel kuratierten Ausstellung findet am Freitag, den 3. Februar, 17 Uhr statt. (BU)

 

Projekte für Marathon

Hermannstadt. – Die Gemeinschaftsstiftung Hermannstadt (Fundaţia Comunitară Sibiu) nimmt bis zum 10. Februar, 12 Uhr, Anmeldungen für Projekte an, die durch den Hermannstädter Internationalen Benefizmarathon finanziert werden können. Erwartet werden Projekte, die lokale Probleme lösen aber auch Projekte, die Neuerungen unterstützen. Gesucht werden weiterführende und auch neue Projekte. Projekte anmelden können sowohl NGOs als auch Privatpersonen. Antragsteller, die noch nie ein Projekt eingereicht haben, werden ausdrücklich gebeten, sich bei der Gemeinschaftsstiftung für das Verfassen der Projektbeschreibung zu melden. Nähere Informationen unter https://maratonsibiu.ro/inscrieri-proiecte-2023-23038

Der diesjährige Benefizmarathon findet am 27. und am 28. Mai statt.

2022 wurden durch den Benefizlauf 34 Projekte unterstützt, 4.620 Läufer haben knapp 778.000 Lei eingesammelt. (RS)

 

Urzellauf in Großschenk

Großschenk/Cincu. – Ein Urzellauf findet in Großschenk am 11. Februar, ab 10 Uhr, aus dem Zentrum der Gemeinde statt. Die Urzeln laufen in Begleitung der Fanfare des Kulturzentrums Reduta und Sorin Țerbea. Abends findet der Urzelball im Kulturhaus statt, mit der Fanfare „Hermannstadt 07”. Die Ball-Karte kostet 180 Lei, Reservierungen muss man bis zum 5. Februar machen, bei Martin Mertensacker (0761/32.54.22) oder Sorin Țerbea (0729-84.64.30). (RS)

 

6. Schreibwettbewerb des Konsulats

   Hermannstadt. – Einen Schreibwettbewerb für deutschsprachige Lyzeaner und Lyzeanerinnen im Amtsbezirk des Deutschen Konsulats Hermannstadt veranstalten das Deutsche Konsulat und dieHermannstädter Zeitung auch in diesem Jahr. Hier ist das Thema des 6. Schreibwettbewerbs: ,,Eines Tages fand ich im nahen Wald ein kleines…” Ersetze die Punkte mit der Bezeichnung eines Tieres und setze den Text fort.

Zur Teilnahme eingeladen sind Schüler und Schülerinnen der Klassen 9-12 von den deutschen Abteilungen und deutschen Lyzeen aus den Landkreisen Hermannstadt/Sibiu, Alba, Kronstadt/Brașov, Bistritz/Bistrița-Năsăud, Harghita, Covasna, Klausenburg/Cluj, Mureș und Hunedoara.

Die Aufsätze mit einer Maximallänge von 3 A4-Seiten (Computer geschrieben), bzw. 5 A4-Seiten (handschriftlich) sind per Post an die Redaktion der Hermannstädter Zeitung, Str. Tipografilor Nr.12, RO-550164 Sibiu zu schicken. Bitte Kontaktdaten (Namen und Schule) in einen separaten Umschlag legen. Einsendetermin ist der 26. April 2023. Die drei besten Aufsätze werden prämiert und in der Hermannstädter Zeitung veröffentlicht.

Nähere Auskünfte bei der HZ-Redaktion unter 0269-21.34.22 oder per E-Mail redaktion@hermannstaedter.ro. (BU)

 

Ostkurs 2023 in München

München. – Für junge Deutsch sprechende Journalistinnen und Journalisten aus Mittel- und Osteuropa bietet das Institut zur Förderung publizistischen Nachwuchses (ifp) vom 9. bis 28. Juli 2023 wieder eine dreiwöchige Sommerakademie in München an. Auf dem Programm dieses ,,Ostkurses 2023″ stehen neben klassischen journalistischen Stilformen wie Nachricht/Bericht, Interview, Reportage auch Online-Verifikation (Fakten überprüfen) sowie Mobile Reporting. In der dritten Seminarwoche werden im TV-Studio der katholischen Journalistenschule Interviews trainiert. Bewerbungsschluss ist am 15. Februar 2023. Alle Informationen dazu unter www.journalis tenschule-ifp.de/ostkurs/ostkurs-2023

 

Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache

TVR Tg. Mureș, Samstag, 21. Januar, 17-18 Uhr/Sonntag, 22. Januar, 10-11 Uhr: Aktion der Oberösterreichischen Landlerhilfe im Reener Ländchen; Erasmus+ Schulaustausch in Deutschland.

TVR 2, Dienstag, 24. Januar, 13.00-13.30 Uhr: „Die Zofen” – Deutsche Premiere am Radu Stanca-Nationaltheater in Hermannstadt; Theaterfestival in Bukarest.

TVR Cultural, Mittwoch, 25. Januar, 14.00-14.30 Uhr, „Kultur um 2”: Schriftsteller in der Pandemie: Carmen Elisabeth Puchianu.

TVR 1, Donnerstag, 26. Januar, 15-16.43 Uhr, AKZENTE: Rück- und Ausblick im Altreich; Das „Dr. Carl Wolff-Altenheim” in Hermannstadt; Bücher und Bilder mit Dr. Markus Fischer; 40 Jahre Banatschwäbische Tanz- und Trachtengruppe München.

Veröffentlicht in Aktuelle Ausgabe, Nachrichten.