Ehrentafel enthüllt

Klingender Neujahrsempfang im Bischofspalais der EKR
Ausgabe Nr. 2801

Am 10. Januar hat der Neujahrsempfang 2023 im Festsaal des Hermannstädter Bischofspalais der Evangelischen Kirche A. B. in Rumänien stattgfunden.
Foto: Stefan Bichler

Bei ungewohnt frühlingshaften Temperaturen folgten viele Gäste Bischof Reinhart Guibs Einladung zum traditionellen Neujahrsempfang, der am 10. Januar im Hermannstädter Bischofspalais der Evangelischen Kirche A. B. in Rumänien (EKR) stattfand. Das Ereignis war zugleich auch der Auftakt zum ,,Jahr der Kirchenmusik” in der EKR.

Hausherr Bischof Reinhart Guib gewährte in seinem Grußwort zum neuen Jahr nicht nur einen Rückblick auf das schwierige Jahr 2022, das noch durch die ausklingende Pandemie, vor allem aber durch den Krieg in unserem Nachbarland und seine schwerwiegenden wirtschaftlichen Folgen geprägt war, sondern auch eine Vorschau auf das neue Kirchenjahr. Das Jahr 2023 wurde vom Landeskonsistorium unter das Zeichen der Kirchenmusik gestellt. Dementsprechend ist auch der Kalender der EKR – den alle Anwesenden im Anschluss an die Feierstunde als Geschenk mitnehmen durften – der Kirchenmusik gewidmet.

Mit Spannung blickten viele auch dem Grußwort der neu gewählten Landeskirchenkuratorin Dr. Carmen Schuster entgegen. Mit der früheren Bankmanagerin war bei der 91. Landeskirchenversammlung im November zum ersten Mal in der Geschichte der EKR eine Frau in dieses Amt gewählt worden. In ihrer Ansprache forderte sie unter anderem mehr Mut und mehr Zusammenhalt unter Menschen wie Einrichtungen der EKR, um sich den bevorstehenden Herausforderungen zu stellen.

Die Ehrentafel der Bischöfe von Paul Wiener bis Reinhart Guib.               Foto: Stefan BICHLER

Teil des Bischöflichen Neujahrsempfanges 2023 war auch die feierliche Enthüllung jener Ehrentafel für die Bischöfe der EKR von der Reformation bis zur Gegenwart, über deren Umsetzung schon seit mehreren Jahren gesprochen wurde. Nun konnte sie im Atelier des Hermannstädter Orgelbauers Hermann Binder fertiggestellt und unter dem Beifall der Anwesenden im Festsaal präsentiert werden.

Unter den Gästen des Bischofsempfanges waren unter anderem Bischof em. D. Dr. Christoph Klein, Bischofsvikar Bezirksdechant Stadtpfarrer Dr. Daniel Zikeli, der DFDR-Abgeordnete Ovidiu Ganț, Deutschlands Konsulin Kerstin Ursula Jahn, die Honorarkonsulen von Luxemburg und Österreich Daniel Plier bzw. Andreas Huber, Dr. Paul-Jürgen Porr als Vorsitzender des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien (DFDR) und Pfarrer Gerhard Servatius-Depner als Leiter des Zentrums Evangelische Theologie Ost (ZETO).

Zum Klingen gebracht hatten entsprechend des Kirchenmusik-Jahres die Kantorinnen und Kantoren Theresa (Klarinette) und Maximilian Braisch (Fagott), Edith Toth (Flöte) und Liv Müller  (E-Piano) gemeinsam mit dem Mediascher Pfarrer und ZETO-Leiter Gerhard Servatius-Depner (Violine) den Neujahrsempfang mit bekannten und weniger bekannten Werken.

Und nicht zuletzt dirigierte die Mediascher Stadtkantorin Edith Toth die Gäste beim Singen des Kanons, als den Musikwart Jürg Leutert die Jahreslosung  2023 – ,,Du bist ein Gott, der mich sieht.“  (1. Mose 16,13) vertont hatte.

Stefan BICHLER

Veröffentlicht in Aktuelle Ausgabe, Kirche.