Für Gemeinschaft und Besucher

Mobile App für die Entdeckung der Kirchenburgenlandschaft in Siebenbürgen

Ausgabe Nr. 2766

Ruth István, Referentin für Fachtourismus und Öffentlichkeitsarbeit, (Bildmitte) und ihre Kollegin Ramona Laczko David, Kulturreferentin, (links) betreuten gemeinsam den Stand der Stiftung Kirchenburgen.                                                                                Foto: Kreisrat Hermannstadt

Experience Fortified Churches/Descoperă Bisericile Fortificate/Kirchenburgen Entdecken, die offizielle App der Stiftung Kirchenburgen, ist ein interaktives Werkzeug, um das reiche Kulturerbe der Kirchenburgen Siebenbürgens zu entdecken und zu erleben. Die App ist kostenlos für Android und iOS verfügbar und die Inhalte können in drei Sprachen abgerufen werden: Rumänisch, Englisch und Deutsch. Die offizielle Vorstellung fand am Wochenende auf der Ökotourismusmesse statt, einer Veranstaltung, die im Rahmen des Programms ,,Wanderjahre“ (Anii Drumeției) vom Kreis Hermannstadt in Zusammenarbeit mit dem Tourismusverein des Kreises Hermannstadt (AJTS) im Astra-Freilichtmuseum organisiert wurde.

Die Entwicklung einer mobilen App ist eine natürliche Folge des wachsenden Interesses am Kulturtourismus, da die Region Siebenbürgen in den letzten Jahren zu einem beliebten Reiseziel für in- und ausländische Touristen geworden ist. Zu den Hauptattraktionen der Region gehören die mehr als 160 Kirchenburgen, die dank der Vielfalt und Dichte der architektonischen Objekte, von denen die meisten ihre mittelalterliche Form unverändert bewahrt haben, ein einzigartiges europäisches Kulturerbe darstellen. Die von den Siebenbürger Sachsen vom 12. bis 18. Jahrhundert in Siebenbürgen errichteten und ausgebauten Kirchenburgen sind ein Symbol für die Multikulturalität der Region.

,,Wir wollten mit dieser App für die Kirchenburgen in Siebenbürgen werben und den Zugang zu interessanten Informationen erleichtern, z. B. Echtzeit-Updates von Kontaktdaten, Besuchszeiten und Anfahrtswegen. Die Plattform ist kollaborativ, was zur ständigen Aktualisierung der Inhalte beiträgt, und ist der Gemeinschaft und den Besuchern gleichermaßen gewidmet. In diesem Sinne laden wir alle interessierten Gemeinden ein, sich uns anzuschließen“, sagte Ramona Laczko David, Kulturreferentin bei der Stiftung Kirchenburgen.

Mit der App Experience Fortified Churches können Sie jetzt mehr über die Kirchenburgen erfahren. Neben Informationen zu den Kirchen selbst, enthält die App auch Empfehlungen zu Übernachtungsmöglichkeiten und Restaurants in der Nähe. Eine weitere nützliche Funktion ist das Suchmodul ,,In meiner Nähe“ (nearby search), mit dem Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Nähe einer bestimmten Kirchenburg auf einer Karte ausfindig machen können.

Das integrierte Nachrichtenmodul hält Sie über wichtige Neuigkeiten und Entwicklungen auf dem Laufenden: Ob es sich um die Restaurierung einer Kirche oder die Eröffnung einer brandneuen Unterkunft handelt, die Nutzer können sich immer über die Rubriken ,,Inspiriere mich“ und ,,Fokus“ der App informieren.

Die App wurde gemeinsam mit Eventya, einem der führenden Entwickler von mobilen Apps in Rumänien, entwickelt.

Stiftung Kirchenburgen

Veröffentlicht in Aktuelle Ausgabe, Tourismus.