Nachrichten

Ausgabe Nr. 2730

Foto: Cynthia PINTER

Morgen Keramik-Workshop

Hermannstadt. – Respekt für Tradition sowie Entdeckungsgeist für neue Bereiche und Techniken stehen im Mittelpunkt des Keramik-Workshops, welchen das Hermannstädter Forum morgen, ab 10. 30 Uhr, im Innenhof des Forumshauses in Zusammenarbeit mit dem Hermannstädter Keramikkünstler Andrei Pandea im Rahmen des Projektes „Neue Kunst und Tradition, Kreativer Raum für Workshops, Ausstellungen und Musik“, veranstal­tet.

Teilnahme nur nach Anmeldung unter dfdh@hermannstadt.ro

DFDH

 

Brukenthalschule an der Spitze

Hermannstadt. – Die Absolventinnen und Absolventen des Jahrgangs 2021 des Samuel von Brukenthal-Gymnasiums haben bei der diesjährigen Abiturprüfung die besten Ergebnisse auf Kreisebene eingefahren. Nach den Beanstandungen – im Kreis Hermannstadt gab es rund 900 – stand es fest: 99,14 Prozent haben die Prüfung bestanden.  An zweiter Stelle liegt das Gheorghe Lazăr-Lyzeum (98,10 Prozent), an dritter das Octavian Goga-Lyzeum (97,91 Prozent).

Auf Landesebene belegt der Kreis Hermannstadt mit einer Promovierungsrate von 81,1 Prozent den vierten Platz. Am besten waren die Schüler im Kreis Klausenburg, mit knapp 84,1 Prozent, gefolgt von Galatz (82,8 Prozent), Jassy (81,9 Prozent). Die schwächsten Ergebnisse gab es in den Kreisen Ilfov (41,6 Prozent) und Harghita (56,4 Prozent).  (BU)

 

Konzerte in Kirchenburgen

Hermannstadt. – In diesem Sommer werden Konzerte in evangelischen Kirchen und Kirchenburgen in der Umgebung von Hermannstadt geboten. Alle Konzerte beginnen um 18 Uhr und dauern ca. 45 Minuten. Am Freitag, dem 16. Juli treten Christiane Werbs (Orgel) und Christian Packmohr (Trompete) in Großau auf. Die Großauer Orgel wird dabei zum letzten Mal in konzertantem Rahmen erklingen, bevor sie im Herbst abgebaut, restauriert und im Frühsommer 2022 festlich wieder eingeweiht wird. (JL)

 

Mediascher Orgelsommer

Mediasch. – Die Konzertreihe ,,Orgelsommer 2021” an der Johannes Hahn-Orgel in der Mediascher evangelischen Margarethenkirche findet jeden Montag, ab 19 Uhr, statt. Eine Eintrittskarte kostet 10 Lei, ein Abonnement 50 Lei. Das fünfte Konzert bestreitet am 19. Juli das Barockensemble Transylvania (Klausenburg). Ein Konzert bieten am Sonntag, den 18. Juli,10 Uhr, im Rahmen des Gottesdienstes Christiane Werbs (Orgel) und Christian Packmohr (Trompete). (BU)

 

Sibiu Sounds

Hermannstadt. – Die 4. Auflage des Sibiu Sounds-Festivals findet vom 16. bis 18. Juli auf dem Habermann-Markt statt. Näheres unter www.sibiusounds.ro (BU)

 

Führungen im Kunsthaus 7B

Michelsberg. – Führungen durch die Ausstellung ,,Spațiu Între – In Between“ (Zwischenraum) mit Skulpturen und Grafiken von Gabriela von Habsburg in Deutsch und/oder Englisch bieten die  Betreiber der Galerie Kunsthaus 7B (Piața Gozelinus 49, in der ehemaligen Schule) jeweils ab 16 Uhr am Sonntag, den 18. Juli, am Sonntag, den 25. Juli, und am Sonntag, den 1. August, an. (BU)

 

Michelsberger Spaziergänge

Hermannstadt. – Die Konzertreihe „Michelsberger Spaziergänge” findet an den drei folgenden Sonntagen, jeweils um 18 Uhr, in der Michelsberger Dorfkirche statt. Das erste Konzert bestreitet am 18. Juli das Kronstädter Anatoly Vocalquintett. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. Im Anschluss an jedes Konzert lädt die Michelsberger evangelische Gemeinde zu Kaffee und Hanklich in den Pfarrgarten ein.

Näheres unter www.michelsberger-spaziergaenge.evang.ro (BU)

 

Deutsche Botschaft spendet Hinweistafel

Bukarest. – Der Deutsche Botschafter Cord Meier-Klodt hat am Dienstag an der Enthüllung einer neuen Hinweistafel zum Gedenken an herausragende Persönlichkeiten aus Kultur, Wissenschaft und Militär teilgenommen, die auf dem Friedhof Şerban-Vodă (Bellu) begraben sind. Anwesend waren der Vorsitzende der Rumänischen Akademie, Akad. Ioan Aurel Pop, die Direktorin des Dorfmuseums „Dimitrie Gusti“ Bukarest, Dr. Paula Popoiu, der Leiter des Museums der Stadt Bukarest, Dr. Adrian Majuru, und der Leiter des Bauernmuseums, Dr. Virgil Nițulescu.

Die neue Hinweistafel ist ein von der Deutschen Botschaft finanziertes Kulturprojekt, entstanden auf Initiative von Botschafter Cord Meier-Klodt und seiner Frau, Gladys Abankwa-Meier-Klodt, die während ihres Aufenthalts in Rumänien von den Leistungen und Lebensgeschichten rumänischer Künstler bewegt wurden. Die Idee für das Projekt entstand, als Botschafter Cord Meier-Klodt, ein großer Bewunderer der verstorbenen Sängerin Ioana Radu (1917-1990), ihr Grab besuchte, beeindruckt von ihrer künstlerischen Laufbahn.

Botschafter Cord Meier-Klodt: „Im vergangenen Winter suchte ich das Grab der von mir verehrten Ioana Radu und konnte es lange nicht finden. Da hat mich meine Frau auf die Idee gebracht, die Hinweistafel zu erneuern und erweitern zu lassen. Ich freue mich sehr, dass ich der Stadt und den Besuchern dieses historischen Ortes zum Abschluss meiner Tätigkeit in Rumänien dieses kleine symbolische Geschenk machen kann.”

Deutsche Botschaft Bukarest

 

  1. Marathonlauf im Oktober

Hermannstadt. – Für den Hermannstädter Benefizmarathon werden ab sofort Einschreibungen für Läufer und Sponsoren angenommen. Gelaufen wird am 2. Oktober: Visma-Cross (5 km), 10k (10 km), Halbmarathon (21 km), Continental-Marathon (42 km), Marquardt TeamRun (4×5,3 km) und Squad Race (2,7 km, 13-17 Jahre). Die Kinderwettläufe (4-12 Jahre) finden am 3. Oktober statt. Die Läufer können sich bis zum 8. September einschreiben, die Sponsoren bis zum 1. November. Bis zum 1. November kann man sich auch als Läufer für die Kategorie „Laufe, wo du magst” einschreiben. Den Läufern und Sponsoren stehen 34 Projekte zur Verfügung.

Dieses Jahr erhalten die Gewinner und Gewinnerinnen des Marathons und des Halbmarathons auch Geldpreise: 1. Preis – 1.500 Lei/750 Lei, 2. Preis – 900/240 Lei, 3. Preis – 550/250 Lei.

Mehr dazu unter www.maratonsibiu.ro. (RS)

 

Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache

TVR 2, Dienstag, 20. Juli, 13.00-13.30 Uhr: Die Vikarin – Angelika Beer .

TVR 1, Donnerstag, 23. Juli, 15.10-16.50 Uhr:  AKZENTE: Die Sendung fällt aus wegen Direktübertragung der Eröffnung der Olympischen Sommerspiele in Tokyo.

 

In eigener Sache

Angesichts der im Zusammenhang mit der Covid 19-Pandemie erfolgten Verlängerung des Alarmzustandes bis zum 11. August d. J. bitten wir unsere Leserinnen und Leser um Verständnis, dass wir in der HZ-Redaktion keinen Publikumsverkehr haben. Wer Abonnements und Anzeigen bezahlen möchte, kann das per Banküberweisung oder wochentags zwischen 10 und 14 Uhr am 2. Fenster links vom Redaktionseingang. Bleiben Sie gesund und zuversichtlich!

Die Redaktion

 

 

Posted in Aktuelle Ausgabe, Nachrichten.