Nachrichten

Ausgabe Nr. 2728

Digitales COVID-Zertifikat abrufbar

Bukarest. – Seit dem 1. Juli können auch rumänische Staatsbürgerinnen und -bürger das EU Digitale COVID Zertifikat, kurz ,,Impfpass“ genannt, für die Corona-Impfung auf das Smartphone laden und bei Bedarf vorzeigen. Das Gleiche gilt auch für  das Zertifikat für die Genesung von einer Corona-Infektion oder für ein negatives Corona-Testergebnis. Das Impfzertifikat ist abrufbar auf der Plattform certificat-covid.gov.ro

Man kann es auf dem Smartphone speichern oder ausdrucken. Wer keinen Internetanschluss hat, kann sich an den Hausarzt, das Bürgermeisteramt, das Einwohnermeldeamt oder an die örtliche öffentliche Gesundheitsbehörde (Direcția de sănătate publică, DSP) wenden. Für vollständig gegen den neuen Coronavirus Geimpfte ist der Impfpass bis zum 30. Juni 2022 gültig. Das negative Corona-Testergebnis gilt je nach Testart jeweils 24 oder 72 Stunden nach dem erfolgten Test. Das Genesungszertifikat ist 180 Tage gültig. Gezählt wird ab dem Datum des ersten positiven Testergebnisses.

Es gibt allerdings auch eine Schonfrist: Die bei der Impfung ausgehändigten Zertifikate können noch bis zum 15. August d. J. vorgezeigt werden.

Das Gesundheitsministerium hat ein Call Center eingerichtet, wo unter der Rufnummer 021-414.44.25 nähere Auskünfte geboten werden. (BU)

 

Unterführung vorerst gesperrt

Hermannstadt. – Die Fußgängerunterführung auf dem Hermannsplatz neben dem Hotel Continental Forum ist seit Dienstag und bis auf weiteres wegen Modernisierungsarbeiten gesperrt. (BU)

 

Hochstraße wieder offen

Hermannstadt. – Die Transfogarascher Hochstraße ist seit Montag wieder für den Kfz-Verkehr freigegeben. (BU)

 

Gespräch über Joseph Beuys

Hermannstadt. – Unter dem Titel „Talking Performance. Beuys 100” organisiert das Deutsche Kulturzentrum Hermannstadt, mit Unterstützung des Goethe-Instituts, zum 100. Geburtstag des Künstlers Joseph Beuys (12. Mai 1921 – 23. Januar 1986) heute, den 2. Juli, 19 Uhr, beim Sitz des Zentrums (Str. Timotei Popovici Nr. 9) ein Gespräch mit dem Künstler Dan Perjovschi und der Kuratorin Iris Ordean. Es geht um Leistung, Kunst und didaktische Methoden von Joseph Beuys. (RS)

 

Hermannstädter Radtour 2021

Hermannstadt. – Die Hermannstädter Radtour 2021 findet vom 3. bis 6. Juli d. J. in und um Hermannstadt statt und wird von dem TV-Sender Digisport sowie auf der Internetseite ciclism.sibiu.ro (hier finden Sie Informationen zu den entsprechenden Sperrungen und Straßen und Parkplätzen) und auf facebook.com/turulciclistalsibiului direkt übertragen. (BU)

 

Tag der offenen Türen

Kleinscheuern. – Das Blaue Kreuz lädt zu einem „Tag der offenen Türen” ein, am Samstag, dem 3. Juli, ab 9.30 Uhr, im Nazareth-Haus (Kleinscheuern/Şura Mică, Şos. Sibiului Nr. 141) ein. Im Nazareth-Haus werden Personen, die an verschiedenen Suchtkrankheiten (insbesondere Alkoholismus) leiden, betreut und therapiert. Erwartet werden ehemalige Patienten und Familien, aber auch weitere Freunde des Hauses. Das Programm beginnt mit einem Gottesdienst in der evangelischen Kirche um 10 Uhr, es folgt im Nazareth-Haus ein Programm mit Imbiss, Tombola und einer gemeinsamen Therapiesitzung. Näheres auf der Facebook-Seite Şura Mică Rehab bzw. unter www.dependenta.org oder www.rosaac.ro (BU)

 

Vortrag im Spiegelsaal

Hermannstadt. – Prof. Dr. a. D. Dr. Theol. Dietrich Alex Koch (Münster/Deutschland) hält Montag, den 5. Juli, 18 Uhr, im Spiegelsaal des Forums einen Vortrag zum Thema „Das jüdische, heidnische und christliche Jerusalem bis zum Jahr 638“. (AP)

 

Mediascher Orgelsommer

Mediasch. – Die Konzertreihe ,,Orgelsommer 2021” an der Johannes Hahn-Orgel in der Mediascher evangelischen Margarethenkirche findet jeden Montag, ab 19 Uhr, statt. Eine Eintrittskarte kostet 10 Lei, ein Abonnement 50 Lei. Das dritte Konzert bestreitet am Montag, den 5. Juli, der Organist János Kristófi (Großwardein). (BU)

 

Lesung im Erasmus

Hermannstadt. – Wolfram Christ, Schriftsteller und Regisseur aus Deutschland, stellt gemeinsam mit Schauspielerin Uta Christ am Freitag, dem 9. Juli, 18 Uhr, seinen aktuellen Thriller ,,Update to kill – weil sie wissen, wann du stirbst“ sowie heitere Kurzgeschichten im Erasmus-Büchercafé vor. Die Beiden plaudern über ihren im letzten Jahr neu gegründeten comediantes Verlag, den literarischen Nachwuchs in Deutschland und bieten auch eine Autogrammstunde. Der Eintritt ist frei. (BU)

 

Kostenlose Tanzkurse

Hermannstadt. – Von  Juli bis Dezember bietet die Tanzschule Fantasy Dance jeden Dienstag, um 19 Uhr, im RActiv Sports Center in der Schewisgasse/Bulevardul Victoriei 42 kostenlose Tanzkurse für Personen, die an der vordersten Front in der Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie beteiligt sind, wie Angestellte aus dem Gesundheitswesen, der Polizei oder Feuerwehr. Das Projekt ist Teil der Initiative „Dansul nu are vârstă“ (Tanz kennt kein Alter) der Tanzschule und wird vom Hermannstädter Bürgermeisteramt über die Gemeinde- und Jugendagenda mitfinanziert. Genauere Infos zu den Tanzkursen gibt es unter Tel. 0744-47.32.55. (WF)

 

Konzerte in Kirchenburgen

Hermannstadt. – Dank finanzieller Unterstützung des Hermannstädter Kreisrates, mit Hilfe des Hermannstädter Kirchenbezirks, der Hermannstädter Staatsphilharmonie, der evangelischen Kirchengemeinde Hermannstadt und der Kirchengemeinden vor Ort werden in diesem Sommer in der Zeitspanne vom 9. Juli bis zum 6. August sechs Konzerte in evangelischen Kirchen und Kirchenburgen in der Umgebung von Hermannstadt geboten. Es handelt sich laut den Veranstaltern, der Stadtkantorin Brita Falch Leutert und dem Musikwart Jürg Leutert, um Orte, in denen Orgeln stehen, in die investiert wurde oder bald investiert wird, und die es besonders wert sind, gespielt und gehört zu werden. Alle Konzerte beginnen um 18 Uhr und dauern ca. 45 Minuten: Das erste bieten am 9. Juli  in Hammersdorf  Hausorganistin Brita Falch Leutert und Medve Sándor, der Solotrompetist der Hermannstädter Staatsphilharmonie. (JL)

 

Planung für Siebenbürgischen Kultursommer 2022

Hermannstadt. – Der Planungsausschuss des Siebenbürgischen Kultursommers, der vom 23. Juli bis 15. August 2022 stattfinden wird, ist am Samstag, den 26. Juni, online zusammen gekommen.

Es wurde ein Formular ausgearbeitet, über welches Veranstaltungen für den Kultursommer angemeldet werden können. Ebenso ist beschlossen worden, eine Webseite eigens für den Kultursommer einzurichten.

Alle siebenbürgischen Ortsforen, Kirchengemeinden, Heimatortsgemeinschaften, Kreisgruppen und Vereine sind aufgerufen, Vorschläge für Veranstaltungen zu entwickeln. Die Anmeldung erfolgt elektronisch, das Formular dazu ist zu finden unter www.siebenbuergenforum.ro. Zusätzliche Informationen können über info@siebenbuergenforum.ro erhalten werden. Anmeldetermin ist der 31. März 2022.

Das Programm wird eine große Bandbreite an Veranstaltungen, wie Arbeitseinsätze, Workshops, Tanz und Theater, musikalische Angebote, Heimattreffen, Ausstellungen, Buchvorstellungen etc. umfassen, um Jung und Alt ansprechen.

Veranstalter sind neben dem Demokratischen Forum der Deutschen in Siebenbürgen und anderen Forumsebenen, die Evangelische Kirche A. B. in Rumänien, der Verband der Siebenbürgisch-Sächsischen Heimatortsgemeinschaften, der Verband der Siebenbürger Sachsen in Deutschland und in Österreich und die Siebenbürgisch-Sächsische Jugend in Deutschland.

Die Geschäftsstelle des Siebenbürgenforums

 

MP Ganț erzwingt Transparenz

Bukarest. – Zu Transparenz „zwingt“ Ovidiu Ganț, der Abgeordnete des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien (DFDR), die Kolleginnen und Kollegen in der Abgeordnetenkammer. Mit 289 Stimmen – und das war einstimmig – wurde am Mittwoch der Vorwoche der von ihm zusammen mit dem Vertreter des Verbands der Armenier, Varujan Pambuccian, eingebrachte Vorschlag angenommen, dass jeder Abgeordnete sein Curriculum Vitae zwangsläufig auf der Webseite des Parlaments veröffentlichen muss.

Den Antrag für diese Regelung brachten die beiden Abgeordneten der Fraktion der nationalen Minderheiten ein, nachdem auf Grund einer Anfrage von MP Ganț im April festgestellt worden war, dass nur 110 Abgeordnete, d.h. ein Drittel, ihren Lebenslauf bis zu jenem Zeitpunkt bekanntgegeben hatten.

„Ich betrachte es als elementare Pflicht des Parlamentariers, den Bürgern des Landes vorzustellen, wer sie in der Abgeordnetenkammer vertritt,“ erklärte der DFDR-Abgeordnete. „Wenn das Vorlegen des Lebenslaufes bei der Kandidatur nicht verpflichtend ist, muss zumindest nach der Wahl bekannt sein, wer die Personen sind, die gewählt wurden.“ (DFDR)

 

  1. Carl Filtsch-Festival

Hermannstadt. – Die 25. Auflage des internationalen Carl Filtsch-Klavier- und Kompositionswettbewerbfestivals findet vom 10. bis 15. Juli in Hermannstadt statt. Mehr zum Programm finden Sie auf Seite 8. Den Vorsitz der Jury hat Csíky Boldizsár (Rumänien) inne, Jurymitglieder sind: Henriette Gärtner (Deutschland), Nadja Preissler (Deutschland), Adela Liculescu (Österreich), Tiberiu Soare (Rumänien), Cristian Lupeș (Rumänien) und Octavian Renea (Deutschland). (BU)

 

Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache

TVR 2, Dienstag, 6. Juli, 13.00-13.30 Uhr: Bücher und Bilder mit Dr. Markus Fischer.

TVR 1, Donnerstag, 8. Juli, 15.10-16.50 Uhr:  AKZENTE: Ausstellung in Kronstadt; Dr. Sigrid Haldenwang und das Siebenbürgisch-sächsische Wörterbuch; Gabriela von Habsburg im Kunsthaus 7B; Die Banater Zeitung in der Pandemie; Schäßburger Deutsche Kulturtage.

 

In eigener Sache

Angesichts der im Zusammenhang mit der Covid 19-Pandemie erfolgten Verlängerung des Alarmzustandes bis zum 11. Juli d. J. bitten wir unsere Leserinnen und Leser um Verständnis, dass wir in der HZ-Redaktion keinen Publikumsverkehr haben. Wer Abonnements und Anzeigen bezahlen möchte, kann das per Banküberweisung oder wochentags zwischen 10 und 14 Uhr am 2. Fenster links vom Redaktionseingang. Bleiben Sie gesund und zuversichtlich!

Die Redaktion

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Posted in Aktuelle Ausgabe, Nachrichten.