,,Impfmarathon“ in Temeswar

Neue Gesundheitsministerin vereidigt / Ernüchternde Umfrage zur Impfbereitschaft

Ausgabe Nr. 2719

In Hermannstadt liegt der Inzidenzwert noch über 3 (auf Kreisebene liegt dieser Wert bei 2,73) und so kann man vorläufig noch nicht im Innenraum eines Lokals speisen oder trinken. Bei den niedrigen Außentemperaturen sind Bären wohl am besten dafür geeignet, locker draußen auf einer Terrasse zu sitzen, wie diese beiden vor dem Café Wien, die für den Verzehr von lokalen Produkten werben sollen.                      Foto: Beatrice UNGAR

Mit der Endokrinologin Ioana Mihăilă (Jahrgang 1981) stellt die USR-PLUS-Allianz nach einigen Krisensitzungen der Regierungskoalition nun die zweite Frau im Kabinett von Premierminister Florin Cîțu. Die neue Gesundheitsministerin war unter dem abgesetzten Gesundheitsminister Vlad Voiculescu Staatssekretärin und ist am Mittwoch durch Staatspräsident Klaus Johannis vereidigt worden. Sie hatte übrigens bei den Kommunalwahlen 2020 für das Amt des Bürgermeisters in Großwardein/Oradea kandidiert, wo sie und ihr Gatte eine Privatklinik betreiben.

Anlässlich der Vereidigung der neuen Gesundheitsministerin appellierte Staatspräsident Klaus Johannis an die Bürgerinnen und Bürger in Rumänien, sich impfen zu lassen, um eine möglichst rasche Rückkehr zu einer gewissen Normalität zu gewährleisten. Tatsache ist, das belegt eine Umfrage der Medlife-Gruppe, dass lediglich knapp ein Drittel der rumänischen Staatsbürgerinnen und -bürger sich impfen lassen wollen. Es gibt sogar Impfzentren, bei denen sich keine einzige Person angemeldet hat. Temeswarer Ärzte haben eine lobenswerte Initiative ergriffen, als sie gemerkt haben, dass viele Impfwillige es gar nicht schaffen, sich anzumelden: Von heute, 16 Uhr, bis Montag, 8 Uhr, organisieren sie einen ,,Impfmarathon“. Impfwillige können sich dort mit dem Impfstoff von Pfizer/Biontech impfen lassen, sie müssen nur einen rumänischen Personalausweis vorweisen.

Übrigens: Hermannstadt gehört mit Maramuresch, Sălaj, Klausenburg zu den Landkreisen, in denen schon mehr als 20 Prozent der Einwohner geimpft worden sind.

Beatrice UNGAR

 

 

 

 

Posted in Aktuelle Ausgabe, Allgemein.