Nachrichten

Ausgabe Nr. 2712

Dritte Etappe der Impfkampagne

Bukarest. – Ab 15. März d. J. können sich in Rumänien alle Impfwilligen auf der Plattform vaccinare-covid.gov.ro eintragen. Geimpft werden diese Personen voraussichtlich im April. Damit beginne die dritte Etappe der Impfkampagne, teilte Oberst Valeriu Gheorghita, der Koordinator der Impfkampagne mit. Inzwischen sind in Rumänien insgesamt 750 Impfzentren eingerichtet worden. Am Wochenende hatten 146.000 Personen auf der Plattform Termine erhalten. Samstag seien es laut Angaben des Koordinators im Durchschnitt 18.000 Personen pro Stunde gewesen, was dazu geführt habe, dass Sonntagnachmittag in den Impfzentren in mehr als der Hälfte der Landeskreise die Termine vergeben waren. Die Koordinationsstelle der Impfkampagne teilte desgleichen mit, dass bis Samstag, den 27. Februar, in Rumänien 905.000 Personen eine erste Impfdosis erhalten hatten, davon 616.000 auch die zweite.

Was die Infektionszahlen betrifft, wurden am Mittwoch 4.278 Neuinfektionen gemeldet. Insgesamt haben sich seit dem 26. Februar 2020, als in Rumänien der erste mit dem neuen Coronavirus Infizierte gemeldet wurde, 812.318 Personen angesteckt. An den Folgen der Infektion gestorben sind 20.284. (BU)

 

Neuer Veranstaltungsort

Hermannstadt. – Das Hermannstädter Bürgermeisteramt hat die Firma Aqua Azur aus Konstanza mit dem Erstellen eines „Allgemeinen Plans für die Entwicklung des Lagerraums im  Jungen Wald” beauftragt, meldet die Online-Zeitung Turnul Sfatului. In diese Gegend (Richtung Rășinari), mit einer Fläche von etwa 18 Hektar, sollen zukünftig einige Veranstaltungen verlegt werden, die bisher im Stadtzentrum organisiert wurden. Der Auftrag zur Erstellung des Bebauungsplans in Höhe von 134.453 Lei (ohne MwSt) wurde durch direkten Erwerb an die Firma aus Konstanza vergeben. Gemäß dem Ende Januar abgeschlossenen Vertrag muss der Plan innerhalb von 60 Tagen erstellt werden. Die Ausführungsphase sollte etwa zwei Jahren dauern. (RS)

 

Heute Weltgebetstag

Hermannstadt. – Worauf bauen wir?“ lautet das Thema des Weltgebetstages (WTG) 2021, den Christinnen aus Vanuatu vorbereitet haben und der heute stattfindet.

Die Neppendorfer evangelische Kirchengemeinde feiert ab 16 Uhr den Weltgebetstagsgottesdienst in der Neppendorfer Kirche (auch online: live unter facebook.com/neppendorf und danach als Video unter kirche.neppendorf.de).

Die Hermannstädter evangelische Kirchengemeinde feiert ab 17 Uhr in der Johanniskirche den Weltgebetstagsgottesdienst, gleichzeitig findet im Teutsch-Haus der Kinder-Weltgebetstag statt.  (BU)

 

Kollektenaufruf für den Weltgebetstag 2021

Hermannstadt. – „Worauf bauen wir?“ lautet das Thema des Weltgebetstages (WTG) 2021, den Christinnen aus Vanuatu vorbereitet haben und der heute stattfindet. Der Vorstand der Frauenarbeit der Evangelischen Kirche A. B. in Rumänien  (EKR) hat beschlossen, die Kollekte des WGT 2021 einem Projekt der Apostolischen Kirche in Vanuatu zugutekommen zu lassen und damit eine fünfmonatige Reihe von Fortbildungen zum Thema Ernteschutz während Stürmen, Umgang mit Landwirtschaftsgeräten und Sicherung des notwendigen Samengutes für die Zukunft finanziell zu unterstützen. Spenden sind willkommen, bis zum 31. März 2021 direkt im Kassenamt des Landeskonsistoriums der EKR mit dem Vermerk „WGT-Spende“ (550185 Sibiu, Str. Gen. Magheru 4, I. Stock) oder mit demselben Vermerk per Banküberweisung an Consistoriul Superior al Bisericii Evanghelice C.A. în România, Banca Transilvania BT Sucursala Sibiu: BIC/SWIFT:  BTRL  RO22; IBAN: RO68  BTRL 0330 1205 A579 5102.

Näheres zum WTG unter: https://weltgebetstag.de (RS)

 

Schreibwerkstatt der Frauenarbeit in der EAS

Hermannstadt. – Die Frauenarbeit der Evangelischen Kirche A. B. in Rumänien lädt für Samstag, den 13. März, zu einer Fortbildung im Tagungshaus der EAS in Neppendorf ein. Die Schreibwerkstatt beginnt um 10 Uhr und wird wetterbedingt entweder auf der Terasse oder im Terassensaal, alle zur Zeit geltenden Sicherheits- und Schutzmaßnahmen achtend, durchgeführt. Im dreistündigen kreativen Schreiben werden die Teilnehmenden von Lăcrămioara Popa und Sunhild Galter von der Germanistikabteilung der Lucian Blaga Universität als Fachreferentinnen begleitet. Pandemiebedingt sind die Teilnahmeplätze auf 10 beschränkt. Die Teilnahmegebühr beruht auf Spendenbasis. Anmeldungen unter 0721-33.00.52 oder frauenarbeit@evang.ro. (MK)

 

Bastelstunden für Kinder

Hermannstadt. – Das Gong-Theater bietet online-Bastelstunden für Kinder zwischen 6 und 10 Jahren an. Am Samstag, dem 6. März, 11 Uhr wird ein Drachenwurz-Strauß gebastelt, am Sonntag, dem 7. März, 11 Uhr, ein blühender Baum und am Mittwoch, dem 10. März, 18 Uhr, eine Raupe und ein Schmetterling. Näheres unter teatrulgong.ro. (RS)

 

Traditionen To Go

Hermannstadt. – Im Rahmen einer Zusammenarbeit zwischen dem Radu Stanca-Theater und dem Astra-Museum werden rumänische Traditionen vorgestellt, die ihre Wurzeln in der vorschristlichen Zeit haben. Die Vorstellungen finden online statt, unter https://www.tnrs.ro/. Im März sind noch drei zu sehen: Dienstag, 9. März, 10 Uhr: „Sfinții 40 de Mucenici” (Die heiligen 40 Märtyrer) von Serenela Mureșan, mit Marius Turdeanu; Mittwoch, 17. März, 10 Uhr: „Alexile” (bekannt auch als „Tag der Schlange” oder „Tag des Fisches”) von und mit Serenela Mureșan; Donnerstag, 25. März, 10 Uhr: „Buna Vestire” (Mariä Verkündigung) von Serenela Mureșan, mit Cendana Trifan. (RS)

 

Schrottautos abgeschleppt

Hermannstadt. – Auch dieses Jahr will das Hermannstädter Bürgermeisteramt verlassene PKWs, die auf öffentlichen Grundstücken abgestellt wurden, abschleppen und als Altmetall verwerten lassen. Seit Anfang 2020 bis jetzt wurden rund 750 verlassene Autos identifiziert, knapp 500 davon wurden nach Vorladung des Amtes von den Eigentümern abgeholt. 70 wurden von der Verwaltung abgeschleppt, bei den anderen PKWs befinden sich die rechtlichen Verfahren in verschiedenen Phasen. (RS)

Öffentliche Debatten

Hermannstadt. – Der Hermannstädter Kreisrat organisiert öffentliche Debatten für die Agenden, durch die private und öffentliche Projekte mitfinanziert werden können: 16. März, 10-11 Uhr: Bildung; 17. März, 13-14 Uhr: Sport bzw. 14-15 Uhr: Jugend und 18. März, 12.13 Uhr: Kultur- und Gemeinschaft. Anmeldungen  unter programe@cjsibiu.ro. Die Agenden sind unter https://www.cjsibiu.ro/einzusehen. (RS)

 

Neun neue Elektrobusse

Hermannstadt. – Bürgermeisterin Astrid Fodor hat einen Vertrag in Höhe von rund 28 Millionen Lei für den Kauf von neun Elektrobussen, drei Schnellladestationen und neun Ladestationen unterzeichnet.

Die Busse (Modell Solaris Urbino 12 electric, hergestellt in Polen, 12 Meter lang, mit 30 Sitzplätzen und 52 Stehplätzen und einer Autonomie von 66 km) werden auf den Linien 5 und 13 eingesetzt und sind mit Zufahrtsrampen für Rollstuhlfahrer und Kinderwagen ausgestattet. Die drei Schnellladestationen sollen an Bushaltestellen aufgestellt werden. In 10 Minuten kann ein Bus genug Strom für drei Fahrten aufladen. Die neun Ladestationen sollen im Tursib-Fuhrpark aufgestellt werden. Die maximale Lieferfrist beträgt 23 Monate. (RS)

 

Bastelstunden für Kinder

Hermannstadt. – Das Gong-Theater bietet online-Bastelstunden für Kinder zwischen 6 und 10 Jahren an. Am Samstag, dem 6. März, 11 Uhr wird ein Drachenwurz-Strauß gebastelt, am Sonntag, dem 7. März, 11 Uhr, ein blühender Baum und am Mittwoch, dem 10. März, 18 Uhr, eine Raupe und ein Schmetterling. Näheres unter teatrulgong.ro. (RS)

 

Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache

TVR 2, Dienstag,  9.  März,  13-13.30 Uhr: AHK-Büro in Bukarest; De Lidertrun.

TVR 1,  Donnerstag, 11. März, 15.10-17 Uhr:  AKZENTE: Banater Rezepte mit Ramona Lambing;  Mein Bukarest… mit Jan Koneffke; Musik in der Passionszeit; Der Bukarester Stadtpfarrer Dr. Daniel Zikeli zur Passionszeit; Die Schauspielern Ida Jarcsek Gaza – ein Porträt.

 

In eigener Sache

Angesichts der im Zusammenhang mit der Covid 19-Pandemie erfolgten Verlängerung des Alarmzustandes bitten wir unsere Leserinnen und Leser um Verständnis, dass wir in der HZ-Redaktion keinen Publikumsverkehr haben. Wer Abonnements und Anzeigen bezahlen möchte, kann das per Banküberweisung oder wochentags zwischen 10 und 14 Uhr am 2. Fenster links vom Redaktionseingang. Bleiben Sie gesund und zuversichtlich!

Die Redaktion

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Posted in Aktuelle Ausgabe, Nachrichten.