Zauberhafte Stimmung

Erster Advent auf der Michelsberger Burg

Ausgabe Nr. 2701

Pfarrer Zorán Kézdi (Bildmitte) zündete die erste Kerze an dem Adventskranz an, musikalisch begleiteten Theresa Braisch und Johanna Kézdi die Andacht auf der Burg.                                             Foto: Beatrice UNGAR

,,Wir sagen euch an den lieben Advent./Sehet, die erste Kerze brennt“. So beginnt die erste Strophe eines beliebten Adventsliedes. Im Rahmen der Andacht zum ersten Advent auf der Michelsberger Burg am Sonntag stimmten die Anwesenden bloß diese Strophe an, nachdem Pfarrer Zorán Kézdi die erste Kerze an dem Adventskranz angezündet hatte.

Nach altem Brauch feiert die evangelische Kirchengemeinde A. B. Michelsberg den ersten Advent mit einem Adventsingen auf der Michelsberger Burg. Auch in diesem Jahr war der Gottesdienst im Freien von entsprechender Musik bestimmt. Zunächst hatte der Heltauer Stadtkantor Maximilian Braisch auf der Posaune den Gottesdienst angekündigt. Anschließend übernahmen seine Gattin Theresa Braisch und die Pfarrerstochter Johanna Kézdi die musikalische Untermalung und Begleitung zur Gitarre.

Trotz klirrender Kälte hatten sich einige Gottesdienstbesucher eingefunden, die für den Aufstieg mit einer trotz bewölktem Himmel zauberhaften Stimmung belohnt worden sind. Und nicht zuletzt mit einer Tasse heißem Tee oder Kaffee sowie einem Stück selbstgebackenem Kuchen, die Marion Henning liebevoll vorbereitet hatte.  B. U.

 

 

 

Posted in Aktuelle Ausgabe, Kirche.