Nachrichten

Ausgabe Nr. 2690

Morgen Sachsentreffen online

   Hermannstadt. – Aufgrund der gesundheitlichen Lage kann in diesem Jahr kein Sachsentreffen stattfinden. Aus diesem Grund hat sich das Siebenbürgenforum dafür entschieden, am Samstag den 19. September, dem Tag an dem das Sachsentreffen in Großau stattfinden sollte, ein digitales Sachsen-online-Treffen auszurichten. Unter dem Motto „Gemeinschaft verbinden – Abstand überwinden“ wird es ab 16 Uhr auf Facebook und Youtube einen Livestream mit Grußworten, einer Andacht und einem bunten Kulturprogramm, sowie mit Beiträgen aus unterschiedlichen Ortschaften zu sehen geben. Um dem Livestream zu folgen, müssen auf Youtube der Kanal „Demokratisches Forum der Deutschen in Siebenbürgen“ bzw. auf Facebook die Seiten „Siebenbürgenforum“ oder ,,Hermannstädter Zeitung“ geöffnet werden.

 

Buchvorstellung am Dienstag

Hermannstadt. – Der Schäßburger Pfarrer und Bezirksdechant Dr. Hans-Bruno Fröhlich präsentiert am Dienstag, den 22. September, 16 Uhr, im Hof des Teutsch-Hauses seine im Honterus-Verlag Hermannstadt in Buchform herausgegebene Dissertation ,,Eine einmalige Gabe. Die Anerkennung der christlichen Taufe zwischen evangelischer und orthodoxer Kirche und die Praxis in Rumänien“. Es sprechen Prof. Dr. Stefan Tobler und Dr. Irimie Marga, die Moderation hat Benjamin Józsa inne. Veranstalter sind der Honterus-Verlag Hermannstadt, das Institut für Ökumenische Forschung sowie das ,,Friedrich Teutsch“-Begegnungs- und Kulturzentrum der Evangelischen Kirche A. B. in Rumänien.

Die Drucklegung des Buches wurde vom Departement für interethnische Beziehungen über das Deutsche Forum Schäßburg gefördert. (BU)

 

Konzert zum 25. Jubiläum online

Klausenburg. – Das Barockensemble ,,Transylvania“ hatte  im September zu seinem 25. Gründungsjubiläum eine Tournee in die Schweiz, nach Deutschland und Österreich geplant. COVID-19 und die damit verbundenen aktuellen Reisebeschränkungen machte dem aber einen Strich durch die Rechnung. Als Ersatz haben drei vom Ensemble – Erich Türk, Zoltán Májo und  Ciprian Câmpean – am 3. und 4. September das geplante Konzertprogramm in Klausenburg auf Video eingespielt, das man online unter https://www.dorftv.at/video/34150 sehen und hören kann. Das Konzert bietet einen abwechslungsreichen Streifzug durch die europäische Barockmusik mit Werken von Anne Danican Philidor, Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel und Giovanni Battista Vitali.

Von der Pandemie bzw. den damit verbundenen Quarantänevorschriften der Schweiz getrennt, hat der vierte im Bunde Mátyás Bartha, die ,,Front in der Schweiz gehalten“, und die dort geplanten Konzerte mit dortigen Kollegen bestritten. (BU)

 

Mobilitätswoche

Hermannstadt. – In der Europäischen Mobilitätswoche werden heute, am Samstag und am Sonntag der Kleine Ring, der Schillerplatz, die Armbrustergasse/Arhivelor und der Hundsrücken/Str. Centumvirilor für den Kfz-Verkehr gesperrt.  Desgleichen ist am Samstag und Sonntag der Eintritt frei im Zoo und im Freilichtmuseum für alle, die zu Fuß oder per Rad dort eintreffen und eine Einladung vorzeigen (im Touristeninformationszentrum im Rathaus am Großen Ring abzuholen).  Auch Fahrten mit Bussen des öffentlichen Nahverkehrs sind am Samstag und Sonntag kostenlos.

 

Sibiu Guitar Meeting

Hermannstadt. – Die diesjährige Auflage des Festivals Sibiu Guitar Meeting, unter dem Motto #Legacy, findet vom 18. bis 20. September auf dem Habermann-Markt statt. Im Rahmen des Festivals haben in den letzten Jahren mehrere Hunderte Gitarrespieler zusammen musiziert.  Im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche in Hermannstadt gibt es morgen Gitarrenkonzerte auf dem Hundsrücken/Str. Centumvirilor (12 Uhr), auf dem Schillerplatz (12.45 Uhr) und auf dem Kleinen Ring (15 Uhr) und am Sonntag, 17 Uhr, bieten Gitarristen eine Serenade auf dem Kleinen Ring.  Näheres unter www.facebook.com/events/630237017698644/. (RS)

 

Filmabend im Hof der EAS

Hermannstadt. – Die rumänische Erstvorführung des Dokumentarfilms ,,Der Vogel träumt vom Maismehl“ von Manuel Stübecke findet am Freitag, dem 25. September, 18 Uhr, im Hof der Evangelischen Akademie Siebenbürgen (EAS, Str. Livezii 55) statt. Der Film ist auf rumänisch untertitelt. Es werden alle empfohlenen Distanzierungsmaßnahmen eingehalten. Während der gesamten Veranstaltung herrscht Maskenpflicht  (es wird gebeten nach Möglichkeit eine eigene Maske mitzubringen). Der Eintritt ist frei. Eine Spende für die Tätigkeit der EAS wird gerne angenommen. Die Filmvorführung wird von dem Konsulat der Bundesrepublik Deutschland in Hermannstadt finanziell unterstützt. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt, um Anmeldung bis zum 24. September 2020  per Email unter: eas@neppendorf.de oder telefonisch unter: 0269-21.99.14 wird gebeten. (BU)

 

Politikbegegnung über Zoom

Hermannstadt/Sathmar. – ,,Wie funktioniert Politik? Wie funktioniert Politik auf der Lokalebene und warum ist sie auch für junge Menschen wichtig? Wie kann ich als Jugendlicher im politischen System mitwirken?“ Zu diesem Thema spricht Dr. Roxana Stoenescu von der Universität Klausenburg am Donnerstag, dem 24. September, ab 15 Uhr bei einer online-Politikbegegnung für Jugendliche ab 16 Jahre, die vom Institut für Auslandsbeziehungen in Kooperation mit dem Forum Sathmar, dem Kulturverband Sathmarense und dem Forum Hermannstadt veranstaltet wird.

Anmeldungen unter glaser@ifa.de oder brecht@ifa.de (AB)

 

Vertreterversammlung

Hermannstadt. – Eine außerordentliche Vertreterversammlung des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien (DFDR) findet am Freitag, dem 25. September, 16 Uhr, im Hof des Teutsch-Hauses bzw. bei Regen in der Johanniskirche statt. Der Entwurf der Tagesordnung umfasst folgende Punkte: Beglaubigung des Protokolls der Vertreterversammlung vom 22. November 2019, Bericht des Vorsitzenden, Bericht des Abgeordneten, Parlamentswahlen 2020, Verwaltungsfragen, Allfälliges.

Die DFDR-Vertreterversammlungen sind öffentliche Veranstaltungen. Die Berechtigung, während der Versammlung zu den Tagesordnungspunkten Stellung zu nehmen und das Stimmrecht auszuüben, steht nur den auf Regionalforums-
ebene gewählten Mitgliedern der DFDR-Vertreterversammlung zu. (BJ)

 

Film über Paul Celan

Berlin. – Anlässlich des 100. Geburtstages und 50. Todestages Paul Celans präsentieren das Deutsche Kulturforum östliches Europa, Potsdam, und das Bundesplatz-Kino Berlin am Samstag, den 26. September, 13.30 Uhr, im Bundesplatz-Kino, den Spielfilm ,,Im Süden meiner Seele“ (D/RO 1988) zum dritten Mal. Der Film des Siebenbürger Filmemachers Frieder Schuller beleuchtet die Bukarester Jahre des großen Dichters aus Czernowitz (ukr. Černivci, rum. Cernăuţi).

Nach der Filmvorführung diskutiert Dr. Ingeborg Szöllösi, Südosteuropa-Referentin im Deutschen Kulturforum östliches Europa, mit dem Publikum.

Coronabedingt ist die Zuschauerzahl begrenzt. Es wird empfohlen, Kinokarten im Vorfeld beim Bundesplatz-Kino zu reservieren unter www.bundesplatz-ki no.de oder telefonisch unter 030-85.40.60.85.  (BU)

 

Wahllokale in Hermannstadt

Hermannstadt. – Da die Anzahl der Wahlberechtigten, die im Wahllokal Nr. 9 im „Carol I”-Lyzeum (Str. Pedagogilor 7)  angemeldet sind, die zugelassene Höchstzahl von 2000 Personen überschreitet, die einem Wahllokal zugeteilt werden dürfen, wurden die Wahlberechtigten mit Wohnsitz  in den Straßen Mozaicului, Cuprului, Granitului, Varului, Cuarțului und Coralului dem Wahllokal Nr. 15 zugeteilt, das sich in der Schule Nr. 23 (Str. Oslo 2A) befindet, gibt das Hermannstädter Bürgeremeisteramt bekannt. Die Liste mit den 106 Wahllokalen in Hermannstadt ist unter https://www.sibiu.ro/ro2/pdf/2020/Dispozitia_nr.1497_14_09_2020.pdf. einzusehen und liegt im Bürgerinformationszentrum im Rathaus am Großen Ring auf. Weitere Auskünfte zu den Kommunalwahlen am 27. September  unter https://www.sibiu.ro/index.php/alegeri. (BU)

 

Keine Kontrolle für Schüler

Hermannstadt. – Die Schüler in Hermannstadt dürfen bis zum 31. Oktober kostenlos mit den Tursib-Bussen fahren, ohne dass ihre Schülerausweise kontrolliert werden, meldet das Hermannstädter Bürgermeisteramt. So haben sie mehrere Wochen Zeit, ein Visum für dieses Schuljahr zu erhalten. In Hermannstadt dürfen die Schüler kostenlos mit den öffentlichen Verkehrsmitteln der lokalen Transportgesellschaft Tursib fahren. (RS)

 

Kipfel und Milch

Hermannstadt. – Die Kindergartenkinder und die Schüler der Klassen 0-8, die beim Unterricht anwesend sind,erhalten seit Donnerstag täglich ein Paket mit Essen, meldet der Hermannstädter Kreisrat. Pro Woche erhalten die Kinder zwei Mal je 200 ml Milch und ein Mal 125 ml Yoghurt, drei Mal einen Kipfel von 80 gr und zwei Mal je 80 gr Kekse oder Brezel und zwei Mal pro Woche einen Apfel von 100 gr. (RS)

 

Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache

TVR 2,  Dienstag,        22.    September ,  13-13.30 Uhr: Sendung in deutscher Sprache: Über Schule online in Temeswar mit Harald Singer; Musik.

TVR 1,  Donnerstag,   24.    September,   15.10-17 Uhr:  AKZENTE: 30. Deutsche Literaturtage in Reschitza; ,,Heimat“ – ein Film über die Banater Schwaben; Temeswarer Opern- und Operettenfestival.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Posted in Aktuelle Ausgabe, Nachrichten.