Keine Lockerungen ab dem 1. Juli

Kinosäle und Restaurants bleiben in Rumänien weiterhin geschlossen

Ausgabe Nr. 2679

Auf dem Samstagsmarkt vor der Transilvania-Halle sind ab Anfang Juli auch neue Produzenten dabei, meldet der Hermannstädter Kreisrat.  Die Liste der Produzenten, die bis Ende des Jahres hier verkaufen dürfen, ist unter www.cjsibiu.ro/wp-content/uploads/2020/06/LISTĂ-PRODUCĂTORI-ADMIȘI-SEM-2-2020.pdf zu finden.               Foto: Kreisrat Hermannstadt

Die viel erwarteten Lockerungsmaßnahmen ab dem 1. Juli werden noch nicht eingeführt, die Anzahl der Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 ist in den letzten Tagen in Rumänien nicht gesunken. Das Verfassungsgericht hat entschieden, dass die obligatorische Krankenhauseinweisung von positiv getesteten Personen durch Ministerialverordnung verfassungswidrig und „regelrecht ein Freiheitsentzug” ist. Die obligatorische Einweisung in Krankenhäuser in den letzten Monaten war immer wieder ein Thema in den letzten Wochen, das von vielen SARS-CoV-2-Infizierten ohne Symptome kritisiert wurde. Die Richter haben erklärt, dass eine solche Maßnahme nur per Gesetz getroffen werden darf und diese die letzte Option zur Eindämmung der Ausbreitung einer Krankheit sein müsste.

Inzwischen wurden viele Patienten ohne oder mit leichten Symptomen aus den Krankenhäusern entlassen, hauptsächlich wegen Platzmangel.

Weil in den letzten Wochen die Anzahl der Neuinfizierten nicht zurückgegangen ist, hat die Regierung beschlossen, einige erwartete Lockerungsmaßnahmen zu verschieben. Z. B. bleiben Restaurants, Spielplätze, Innenpools, Theater- und Kinosäle weiterhin geschlossen. Die Anzahl derjenigen, die zusammen Sport treiben, wurde von 6 auf 10 erhöht und man darf Workshops mit maximal 20 Teilnehmern organisieren.

Bis zum 1. Juli wurden in Rumänien 27.296 Personen registriert, die mit dem neuen Coronavirus infiziert wurden. Durchgeführt wurden 722.697 Tests. 1.667 Personen sind an den Folgen gestorben. Zur Zeit befinden sich 222 Personen auf Intensivstationen.

Ruxandra STĂNESCU

 

 

 

 

 

 

Posted in Aktuelle Ausgabe, Allgemein.